Berlin Flamingos werden mit dem Team 2 souveräner Berlin/Brandenburg Meister 2018

Pressemitteilung als PDF

Erfolgsmaschine Team 2: In drei Jahren von ganz unten an die Spitze des regionalen Baseballs. Über 500 Tage ohne Niederlage.

Das Team 2 der Berlin Flamingos ist die Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team um die erfahrenen Betreuer Steve Meißner und Reiner Wöttke jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018.

Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Mit dem Gewinn der höchsten regionalen Meisterschaft in der Verbandsliga Berlin/Brandenburg können die jungen Spieler aus dem Nachwuchsteam der Flamingos eine für den Gesamtverein eher traurige Saison mit einem großen Erfolg versöhnlich abschließen. In der finalen Best-of-Five Serie konnte sich der Flamingos Nachwuchs (Platz 1 nach der regulären Saison) gegen die Berlin Braves (Platz 2) am vergangenen Wochenende mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Meisterehre sichern.

Bildunterschrift: Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. Das Betreuerteam Reiner Wöttke (links, 1. Vorsitzender der Flamingos) und Steve Meißner (2. Vorsitzender) präsentieren stolz den Meisterpokal. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger ist der Meisterschaftsgewinn durch Team 2 ein sehr großer Erfolg und eine Bestätigung für die Nachwuchsausbildung der Flamingos: „Mit dem langfristigen Ziel, dauerhaft in der höchsten Baseball-Liga Deutschlands zu spielen, haben wir vor vier Jahren neben vielen anderen organisatorischen Maßnahmen auch die Teamstruktur im Verein geändert. Die Neustrukturierung war so vorzunehmen, dass das Bundesligateam dauerhaft auf spielstarke Spieler zurückgreifen kann, die in einer halbwegs fordernden Liga so viele Innings wie möglich spielen. Es galt aber auch, im Rahmen der nachhaltigen Nachwuchsarbeit die aus den Nachwuchsteams herauswachsenden Spieler langsam und aufbauend an das Leistungsniveau des Flaggschiff-Teams heran zu führen. Der unglückliche Abstieg aus der 1. Bundesliga mit Team 1 hat uns nicht entmutigt. Im Gegenteil: Wir haben Erfahrung gesammelt und werden diese weiter in den Aufbau eines Spitzenteams einfließen lassen. Ziel 2019 Wiederaufstieg 1. Bundesliga – mit US-Coach Don Freeman.“

aus

Berlin-Brandenburger Baseballmeisterschaft: Flamingos Team 2 startet mit zwei Siegen in die Best-of-Five Serie

Stark ersatzgeschwächt hat das Team 2 der Berlin Flamingos am gestrigen Tag der Deutschen Einheit die Berlin Braves zu den ersten beiden Spielen um die Berlin-Brandenburger Baseballmeisterschaft im Flamingo Park empfangen. Trotz der sehr dünnen Personaldecke konnte das um drei Juniorenspieler ergänzte Team von Steve Meißner und dem beruflich fehlenden Reiner Wöttke sich mit 12:6 und 1:0 gegen die Gäste aus dem Berlin Süden durchsetzen. Damit gehen die Flamingos mit einer optimalen 2:0 Führung in die Best-of-Five Serie um die Meisterschaft in der Verbandsliga Berlin-Brandenburg, welche zum Aufstieg in die 2. Baseball Bundesliga Nordost berechtigt.

Das ersatzgeschwächte Team 2 der Flamingos besiegt die Berlin Braves mit 12:6 und 1:0 in den ersten beiden Spielen der Best-of_Five Serie um die Berlin-Brandenburger Meisterschaft.

Im ersten Spiel des Tages stand das Flamingos-Nachwuchstalent Fabian Glatzer (16 Jahre) bis zum 4. Inning auf dem Mound und machte seine Sache sehr ordentlich. Mit einer Führung von 6 Runs übergab er an Steve Meißner, der das Spiel ohne weitere Runs zu kassieren für die Flamingos sicherte. Im zweiten Spiel stand Benji Kleiner auf dem Mound und ließ der Braves Offensive keine Chance, so dass die 1:0 Flamingos-Führung durch Philip Thomas an den Closer Steve Meißner übergeben werden konnte. Auch Meißner zeigte eine tadellose Leistung als vor allem im 7. Inning die Top 3 der Braves Lineup in der Box stand. Nach einem Intentional Walk für den Homerun-Hitter der Braves aus Spiel 1, Julius Mannel, konnte Meißner im Zusammenspiel mit dem 1st Baseman der Flamingos schließlich das wichtige dritte Aus selbst besorgen. Ball Game!

Besonders zu erwähnen ist die tadellose Leistung der Flamingo Junioren- und U21-Spieler David Koch, Tristan Hoffmann und Fabian Glatzer (Junioren) sowie Nico Kannapinn und Yannick Wägner (beide U21) haben eine großartige Leistung abgeliefert und großen Anteil an den beiden Siegen gehabt.

Die Flamingos gewinnen beide Auftaktspiel zur Berlin-Brandenburger Meisterschaft und haben am kommenden Sonntag, den 7. Oktober 2018, ab 13.00 Uhr, auswärts bei den Berlin Braves, auf dem Tempelhofer Feld, den ersten Matchball zur Meisterschaft zu verwandeln.

 

aus

Wintertrainingszeiten 2018/2019

Die Trainingszeiten für die Hallensaison 2018/2019 (beginnend ab den 1.10.2018):
Hinweis; In den Ferien findet kein Training statt.
Montag:
Junioren 
18:30 – 20:00 Uhr
Paul-Löbe-Schule
Lindauer Allee 23-25
13407 Berlin
Dienstag:
Schüler
18:30 – 20:00 Uhr 
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43

13435 Berlin

Team 3
20:00 – 21:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Team 1 und 2 
20:00 – 21:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Fun Team
20:00 – 21:30 Uhr 
Campus Hannah Höch
Finsterwalder Staße 52-56
13435 Berlin
Donnerstag:
T-Ball 
17:00 – 18:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Jugend
18:30 – 20:00 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Team 1 + 2 
20:00 – 21:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Samstag:
Schüler + Jugend 
Pitcher + Catcher
15:30 – 17:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
Team 1 + 2
Pitcher +Catcher
17:00 – 19:30 Uhr
Betina von Arnim OS/Lauterbach Grundschule
Senftenberger Ring 43
13435 Berlin
aus

Berlin Flamingos: Unglücksjahr 2018 endet mit Abstieg aus der 1. Bundesliga

Pressemitteilung als PDF.

Markus B. Jaeger: „Emotional dramatisches Jahr voller Erfahrungen. US-Startrainer Don Freeman kehrt zurück zu den Flamingos. Ziel 2019: Wiederaufstieg BL1.“

Die erste Saison für die Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga ist mit 4 Siegen aus 8 Spielen sehr vielversprechend gestartet. Schnell kursierte der Titel „Überraschungsteam“ in den Baseball-Kreisen Deutschlands. Selbst den in der ganzen Saison ungeschlagenen Bonn Capitals hätten die Flamingos fast ein Bein stellen können. Dann jedoch kam der 5. Mai 2018 mit dem tödlichen Autounfall auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel bei den Paderborn Untouchables. Das Auto des Flamingos-Spielers Ron Rodiguez kollidierte auf der A 2 kurz vor Magdeburg mit einem polnischen Geisterfahrer. Rodriguez kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus und lag einige Tage im Koma. Für seine hochschwangere Frau Jenny kam jede Hilfe zu spät. Sie und das ungeborene Kind verstarben noch an der Unfallstelle. Teile des Teams mussten die Bergung aus nächster Nähe miterleben und waren entsprechend traumatisiert. Was folgte war eine lange Niederlagenserie, die erst Mitte Juni mit einem Sieg bei den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den Bremen Dockers, enden sollte.

Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger: „Es war eine unglaublich schwere Zeit für das Team und den ganzen Verein. Aber wir haben uns nach vielen Gesprächen mit dem Team dafür entschieden, die Saison zu Ende zu spielen – für Jenny und das Kind. Der sportliche Erfolg war in dieser Phase aufgrund der tragischen Situation in der Tat zweitrangig.“

Das Unglücksjahr 2018 endet für die Berlin Flamingos mit Abstieg aus der 1. Bundesliga. Anfang 2019 kehrt der US-Startrainer und Flamingos Meister-Macher, Don Freeman, zurück zu den Flamingos. Das Saisonziel 2019 lautet: Wiederaufstieg BL1. Foto: Christiane Kuhn

Gerade hatte sich das Team der Flamingos mental wieder gefangen, da verletzte sich der erfahrene US-Starting-Pitcher, Trevor Caughey, so schwer an der Schulter, dass er für den Rest der Saison ausfallen sollte. Erneut mussten die Flamingos reagieren und das Team kurzfristig auf einer Schlüssel-Position umbauen. Zum Saisonende fehlten dann auch noch die beiden Starting Pitcher für Spiel 1 Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) und Kenneth Chiu (Nationalspieler Hongkong). „Mit David Wynn 2nd haben wir schließlich einen neuen US-Starting-Pitcher für Spiel 2 verpflichten können, der zum Ende der Saison richtig aufdrehte und den Klassenerhalt für die Flamingos wieder greifbar gemacht hat“, so Jaeger. In zwei entscheidenden Spielen in der Abstiegsrunde gegen die Cologne Cardinals konnte Wynn zwei wichtige Siege (4:1 und 5:0) für die Flamingos sichern. In beiden Spielen ging er über die volle Spieldistanz von 9 Innings und warf pro Spiel sagenhafte 18 Strikeouts.

Die beiden Endspiele um den Abstieg in die 2. Bundesliga fanden schließlich am 1. September 2018 auswärts bei den Bremen Dockers statt. Die Ausgangssituation stellte sich wie folgt dar: Die Dockers hatten einen Sieg mehr auf der Habenseite, was die Flamingos jedoch mit zwei Siegen ausgleichen und überbieten konnten. Für beide Teams ging es also um die weitere Existenz in der 1. Bundesliga. Die Flamingos kamen in Bremen jedoch nur auf einen Sieg (17:5). Das andere Spiel entschieden die Bremen Dockers denkbar knapp mit 2:1 für sich, obwohl die Flamingos im Verhältnis der Hits mit 10:6 vorne lagen. Damit war der Abstieg in die 2. Bundesliga für die Hauptstädter bittere Realität.

„Die knappe 1:2 Niederlage in Bremen steht symbolisch für eine Saison, in der wir extrem viel Pech an den Hacken hatten“, so Jaeger. „In insgesamt 10 von 32 verlorenen Spielen haben die Flamingos nur mit einem oder zwei Runs das Nachsehen gehabt. Zum Teil kam die Niederlage mit einem Run erst im letzten Inning. Bei etwas mehr Glück und zwei Siegen wären die Flamingos auch im kommenden Jahr in der 1. Bundesliga.“

Markus B. Jaeger abschließend: „Ja, wir haben unser Saisonziel Klassenerhalt nicht erreicht. Für den Rest der Saison wollen wir uns mit unserem Team 2 darauf konzentrieren, die Meisterschaft in Berlin/Brandenburg zu gewinnen. Wir haben in der abgelaufenen Erstligasaison sehr viel Erfahrung gesammelt und wollen mit dem direkten Wiederaufstieg 2019 definitiv daran anknüpfen. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Meistertrainer von 2017, Don Freeman, zum Jahresbeginn zu den Flamingos zurückkehren und Verstärkung aus den USA mitbringen wird. Mit Freeman, der Anfang 2018 in die Hall of Fame der US-Baseball-Coaches aufgenommen worden ist, unseren Kooperationspartnern, die uns alle erhalten bleiben und unserem starken Kader werden wir den Aufstieg in die 1. Bundesliga anpacken und schaffen.“

 

aus

Zweijahresvertrag: Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm unterstützt die Berlin Flamingos

Pressemitteilung als PDF.

Verkaufsleiter Dirk Miehe: „Flamingos leisten wertvolle Aufbauarbeit für beliebten US-Sport.“

Die Familie der Unterstützer des Berlin Flamingos wächst weiter: Der Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm GmbH aus Berlin-Französisch Buchholz unterstützt die Berlin Flamingos bei ihren sportlichen Zielen und dem Ausbau des Baseballstandortes Berlin. Das Autohaus Kramm hat sich seit seiner Gründung 1990 auch einen Namen in Sachen US-Cars gemacht. Für Liebhaber der amerikanischen Marken Cadillac, Dodge, Chevrolet und Corvette hat das Team von Verkaufsleiter Dirk Miehe viele Schmuckstücke im Angebot.

„Mit dem Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm GmbH haben die Flamingos jetzt einen neuen Partner an ihrer Seite, der den Verein vor allem im Bereich Mobility unter die Arme greifen wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass uns das Team von Peter Kramm zur Saison 2019 unter anderem einen Mannschaftsbus für die Auswärtsspiele unseres Teams 1 zur Verfügung stellt. Zu den Heimspielen des Flamingos-Flaggschiffteams wird es zudem das ein oder andere atemberaubende US-Car im Flamingo Park zu bestaunen geben“, so der Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger.

Der auch auf US-Cars spezialisierte Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm unterstützt die Berlin Flamingos mit einem Zweijahresvertrag. Der Vorsitzende der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke (links im Bild) nimmt den unterschiebenen Kooperationsvertrag vom Kramm-Verkaufsleiter Dirk Miehe entgegen.

Der Kramm-Verkaufsleiter Dirk Miehe findet anerkennende Worte für das Wirken der Flamingos: „Ich bin neben meiner beruflichen Tätigkeit viele Jahre selbst in einer US-Sportart aktiv gewesen und weiß genau, wie schwierig es ist, bei der Fußball-Dominanz in Deutschland einen sportlichen Gegenpol zu setzen, der in der Öffentlichkeit und den Medien Beachtung findet. Was die Verantwortlichen der Flamingos in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt haben, ist beachtenswert. Vor allem die Liveübertragungen der Heimspiele des Flaggschiffteams mittels Flamingos.TV verdient neben dem einzigartigen Schulprojekt FlaminGOSchool alle Achtung.“

 

 

aus

Spielausfall am Sonntag 26.08.

Das Jugendaufbauligaspiel, das am 26.8. stattfinden sollte, fällt aus Mangel an Umpiren aus. Ein neuer Termin folgt!

aus

Bericht vom 9. Northern Slowpitch Cup bei den Lütjensee Lakers

Samstag, 09.06.2018

Zum mittlerweile neunten Mal haben die Lütjensee Lakers zu ihrem Northern Slowpitch Cup geladen. Das Ziel des Funteams: die Titelverteidigung. 2017 hatten wir die Trophäe mit nach hause genommen und nichts geringeres wollten wir dieses Jahr tun.

Im ersten Spiel trafen wir auf die Dreieich Vultures. Wir hatten uns mit einer erfolgreichen Offense und geschickter Defense einen akzeptablen Vorsprung aufbauen können – und führten zwischenzeitlich mit 10:2 Runs. Leider gelang es uns nicht, diesen Vorsprung zu halten. Am Ende schafften verloren wir das Spiel mit 13:12 – knapp, aber verloren.

Wir ließen uns von unserem ersten knapp verpassten Sieg aber nicht demotivieren und gingen siegeshungrig in die zweite Runde gegen die Marines aus Hamburg-Bergedorf. Wir dominierten das Spiel fast durchgehend und waren stark in Offense und Defense, mutige Aktionen wurden belohnt und die eine und auch andere Base gestohlen. Wir gingen mit einem tollen Ergebnis von 10:2 Runs vom Platz.

Weiterlesen

aus

Medienresonanz Berlin Flamingos

Die seit vier Jahren nachhaltig und professionell organisierte Medienarbeit der Berlin Flamingos trägt viele Früchte und so sind die Berlin Flamingos inzwischen „in aller Munde“. Ein Baseball-Leuchtturm im Osten Deutschlands. Der größte Baseball-Verein und einzige Erstligist in den neuen Bundesländern.

Medien-Resonanz

aus

Braves fügen Team 2 in der Verbandsliga die erste Niederlage zu

Am 03.06.2018 kam es zum Aufeinandertreffen der beiden besten Teams der Berlin Brandenburger Verbandsliga. Bei bestem Baseballwetter besuchte die 2. Herrenmannschaft der Flamingos die Berlin Braves auf dem Tempelhofer Feld. Das erste Spiel ging überraschend deutlich mit 19:7 an die Flamingos 2. Der Spielertrainer der Braves, Julius Mannel, stellte sich jedoch im zweiten Spiel selbst auf den Mount und konnte die Flamingos mit 3:5 mit diesem Schachzug schlagen.

Spiel 1:

Der Verlauf des ersten Spiels ist schnell dargestellt. Beide Teams zeigten Schlagpotential. Die Flamingos behielten mit 12 Hits und drei eigenen Defensivfehlern die Nase vorn. Die Braves erzielten gegen Kolja Rocek, den insgesamt souveränen Starting Pitcher der Flamingos, aber immerhin 9 eigene Hits und brachten es deshalb noch zu 7 Runs. Allerdings verursachte die Defense der Braves auch 5 Errors und erwies den beiden Braves Pitchern, F. Leidinger und D. Best, damit einen echten Bärendienst. Das „Homerun anfällige“ Baseballstadion auf dem Tempelhofer Feld erwies sich für die Importspieler Quinn Heiner und K. Yung und den Baseballexperten Benjamin Kleiner (AVG 1.000), der sogar zwei Homeruns erzielen konnte, insgesamt vier Mal als zu klein (4 Homeruns mit 9 RBI’s). Das vorzeitige Spielende war nach dem 5. Inning mit der Ten-Run-Rule und einem 19:7 erreicht.

Spiel 2:

Das zweite Spiel zeigte ein anderes Bild. Julius Mannel betrat den Mound und tatsächlich konnte der Spielertrainer der Braves die Flamingos Offensive stoppen. Mit acht Strikeout in allen sieben Innings zeigte er eine bärenstarke Leistung und durfte sich den Win am Ende verdient einstreichen. Das Trainer-Duo, Reiner Wöttke und Steve Meißner, setzte in den esten drei Innings weiter auf den noch fitten Pitcher Kolja Rocek. Nachdem das erste Inning noch schadlos überstanden wurde, hatte sich die Offense der Braves aber auf Rocek, der nun in sein insgesamt 8. Inning als Pitcher ging, eingestellt und erzielte im 2. und 3. Inning drei Runs zur 0:3 Führung für die Hausherren.

Die Flamingos fingen nun ihrerseits an Punkte zu erzielen. Jeweils ein Run konnte im 4.-6. Inning erlaufen werden. Doch obwohl L.J. Triunfer das 6. Inning mit einem Solo-Homerun für die Flamingos begann und man alle Bases besetzen konnte, stoppte J. Mannel den sonst wieder sehr starken Nationalspieler Hong Kong’s, Yung, im letzten Moment mit einem Strikeout. Das war die spielentscheidene Szene, denn die Braves hatten bereits im 5. Inning eine Schwächephase des Reliefpitchings der Flamingos zu den Runs 4 und 5 ausgenutzt und gewannen das Spiel somit 3:5, aus Sicht der Flamingos.

Fazit:

Die Braves erwiesen sich mit ihrem Führungsspieler J. Mannel wie vorausgesagt als echter Prüfstein und Gegner, den man bislang in der Verbandsliga vermisst hat. Alles scheint nun auf ein Duell mit den Braves in den nächsten zwei Dritteln der Saison hinaus zu laufen?! Trotz der sehr starken Leistung der Braves hätte man die Niederlage sogar noch im 7. Inning abwenden können, als man mit der „Top-of-the-Lineup“ das Inning begann. Aber Mannel wusste das zu verhindern. Die Flamingos brennen jetzt auf die weiteren Spiele gegen die Braves, um die Niederlage wieder vergessen machen zu können.

aus

Flamingos 3 zurück auf der Siegerspur

Erneut musste das Team 3 der Berlin Flamingos Moral beweisen und zeigen, dass mal als Team auch mit Niederlagen umgehen kann. Neues Spiel, neues Glück – so war die Devise! Julian Timberlake konnte nach einer Verletztung am Handgelenk wieder zurück in die Starting Lineup des Teams. Man konnte sehen, dass sich das Team von der letzten Niederlage gut erholt hatte und mit vereinten Kräften das Spiel gegen die Potsdam Porcupines 2 gewinnen wollte.
Diesen Siegeswillen setzte das Team hervorragend um. Der Gegner aus Potsdam konnte zwar im ersten Inning 2 Punkte erzielen, jedoch schlug die Offense der Flamingos zurück und lag nach dem ersten Inning mit 4:2 in Führung.
In den weiteren Innings hatte die Offense der Gäste aus Potsdam kein Rezept gegen den erneut stark spielenden Junioren Pitcher Steve Peter. Und so kam es, dass die Flamingos den Abstand in den nachfolgenden Innings weiter ausbauten. Im 5. Inning wurde das Spiel erneut, wie auch schon bei vorherigen Siegen, durch die Mercy Rule vorzeitig beendet. Team 3 siegte mit 15:5 gegen die Postdam Porcupines.
Herausragender Spieler war Centerfielder Peter McKeon. 4 Hits bei 4 At Bats konnte der schlagstarke und versierte Centerfielder erzielen. Das macht ein Schlagdurchschnitt von 1.000 für dieses Spiel!
Das nächste Spiel bestreiten die Männer von Coach Sander am 24. Juni 2018 gegen die Roadrunners 2. Die bis zum jetztigen Zeitpunkt ungeschlagenen Roadrunners werden ein weiterer harter Gegner sein, den es mit Kraft, Disziplin und Siegeswillen zu besiegen gilt.
aus

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

mix1

Berlin Textil

Fleischerei Bünger

mix1

Gefördert durch

Lotto Stiftung Berlin
MV bewegt