Schülerteam der Stuttgart Reds ist Deutscher Meister 2016

Pressemitteilung als PDF.

Über 1.000 Baseballfans aus ganz Deutschland haben sich am Wochenende im Flamingo Park zu den „Van-Bergen-Festspielen“ getroffen

Das Baseball Stadion Flamingo Park des Zweitligisten Berlin Flamingos war am vergangenen Wochenende Schaubühne für den Kampf um die Krone des deutschen Baseballnachwuchses in der Altersklasse Schüler (8-12 Jahre). Nach 2010 war es bereits das zweite Mal, dass die Nordberliner Flamingos die Deutsche Meisterschaft für den Deutschen Baseball und Softball Verband e.V. (DBV) ausgerichtet haben. Deutscher Baseball Meister in der Altersklasse Schüler wurde das Team der Stuttgart Reds. Die Reds setzten sich im Endspiel mit 10:0 gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg durch. Für die Team-Managerin der „Little-Reds U12“ Monja Keßler und die Stuttgart Reds ist der Flamingo Park damit etwas ganz Besonderes. Denn wie schon im Jahr 2010 bescherte das Stadion der Flamingos den Stuttgartern nun erneut den erhofften Erfolg.

160925_dm2016_sieger_01_dsc_3791

Die Deutsche Baseball Meisterschaft der Altersklasse Schüler (8-12 Jahre) bei den Berlin Flamingos hatte viele Sieger und wie 2010 an gleicher Stelle den Deutschen Meister Stuttgart Reds.

Die zweitplatzierten Buchbinder Legionäre Regensburg können die Hauptstadt erhobenen Hauptes verlassen, denn sie haben vor allem in der Gruppenphase und im Halbfinale gezeigt, welche Klasse sie haben. Dies hat auch das Schülerteam des amtierenden Berlin/Brandenburg Meisters 2016 von den Berlin Sluggers zu spüren bekommen, für die nach einer tollen Gruppenphase mit einem entscheidenden Sieg gegen die Paderborn Untouchables im Halbfinale Schluss war. Ein tolle Auszeichnung sicherte sich auch der Sluggers-Pitcher Hendrik Bendig, der als bester Pitcher des Turniers mit dem „Radcompany Best Pitcher Award“ vom DBV ausgezeichnet worden ist. Er schickte in vier Innings 9 Batter per Strike Out zurück auf die Bank und ließ nur einen einzigen Run zu. Der „Collonil Most Valuable Player Award“ und der „Dekra Best Hitter Award“ gingen beide an den Stuttgarter Moritz van Bergen, was ihn zum „Besten Spieler der Deutschen Meisterschaft 2016“ gemacht und der DM den Spitznamen „Van-Bergen-Festspiele“ eingebracht hat.

160925_dm2016_gruppenbild_dsc_3821

Die Deutsche Baseball Meisterschaft der Altersklasse Schüler (8-12 Jahre) bei den Berlin Flamingos hatte viele Sieger und wie 2010 an gleicher Stelle den Deutschen Meister Stuttgart Reds.

Auch für das Schülerteam des Gastgebers Berlin Flamingos verlief das Turnier erfolgreich. Nach einem souveränen 17:5 Auftaktsieg gegen den Nordmeister Bremen Dockers konnte der Flamingos-Nachwuchs um den 5. Platz spielen, musste sich dort jedoch dem Team aus dem Baseball-Internat Standort Paderborn Untouchables geschlagen geben. Für das sehr junge Flamingos Team war aber auch der 6. Platz ein sehr schöner Erfolg, vom dem jeder noch lange schwärmen wird.

Die Platzierungen: 1. Stuttgart Reds, 2. Buchbinder Legionäre Regensburg, 3. Mainz Athletics, 4. Berlin Sluggers, 5. Paderborn Untouchables, 6. Berlin Flamingos, 7. Main-Taunus Redwings, 8. Bremen Dockers. Die Ergebnisse im Detail können unter http://www.berlin-flamingos.de/deutsche-meisterschaft-schueler-2016/live-scoring/ abgerufen werden. Allgemeine Informationen zur Deutschen Meisterschaft der Schüler 2016 finden Sie hier: http://www.berlin-flamingos.de/deutsche-meisterschaft-schueler-2016/

Die Berlin Flamingos ziehen ein sehr positives Fazit, wie Pressesprecher Markus B. Jaeger weiß: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Deutschen Meisterschaft im Flamingo Park. Viele Monate intensive Planungsarbeit haben den Kids aus ganz Deutschland ein ganz besonderes Ereignis beschert. Die vielen glücklichen Gesichter haben Bände gesprochen. Allein das war die Mühen auf jeden Fall wert. Wir haben sehr tolle Spiele auf einem hohen Niveau gesehen und konnten an dem DM-Wochenende über 1.000 Gäste im Flamingo Park begrüßen. Das alles wäre nicht so reibungslos und erfolgreich verlaufen, wenn nicht der ganze Verein so fantastisch mitgezogen hätte. Auch die Sponsoren, das Bezirksamt Reinickendorf mit Bezirksbürgermeister Frank Balzer und seinem Sportamt sowie unser Medienpartner Star FM haben einen großen Anteil daran, dass die Flamingos mit der Deutschen Meisterschaft deutschlandweit Werbung für den Baseballsport, den Bezirk Reinickendorf und die Hauptstadt Berlin machen konnten. Danke an alle!“

aus

Van-Bergen-Festspiele

img_3623Die Stuttgart Reds schickten Moritz van Bergen als Starting Pitcher auf den Hügel und er lieferte ab! Complete Game, Shutout, One-Hitter, neun Strikeouts – viel besser geht es nicht. Mit fünf Runs im ersten Inning und der guten Pitching-Performance kam zu keinem Zeitpunkt Zweifel auf, wer hier als Deutscher Meister den Platz verlassen werde. Und wenn dann van Bergen mal nicht im Mittelpunkt stand, sprang Jessica Weil für ihn ein. Jessy war 3 – 3 am Schlag und sorgte für den nötigen Schwung in der Offensive.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Stuttgart Reds 5 3 1 1 10 8 0
 Regensburg Legionäre 0 0 0 0 0 1 2
aus

Wende im letzten Inning

img_3636Die Sluggers gingen mit einer 2 – 1 Führung in das letzte Inning. Nach einem Pitcherwechsel erzielten die Athletics vier Runs in der oberen Hälfte des fünften Innings. Die Sluggers versuchten noch ein Comeback, es blieb aber bei einem Run in ihrer Hälfte des letzten Innings. Somit konnten die Mainzer den Sieg der Bronzemedaille bejubeln.

Trostpflaster für die Berliner: Der beste Pitcher des Turniers – und damit Gewinner des RADCOMPANY Best Pitcher Awards – kam mit Hendrik Bendig aus ihren Reihen.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Mainz Athletics 0 1 0 0 4 5 9 1
 Berlin Sluggers 1 0 1 0 1 3 7 0
aus

Paderborn erreicht den fünften Platz

img_3614Mit drei Runs im vierten Inning kamen die Flamingos stürmend zurück ins Spiel und gingen mit 5 – 5 ins letzte Inning. Vier Hits und sechs Walks später hatte Paderborn neun Runs im fünften Inning erzielt und das Spiel war entschieden.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Paderborn Untouchables 4 0 1 0 9 14 6 1
 Berlin Flamingos 1 1 0 3 0 5 5 1
aus

Stuttgart wankte, fiel aber nicht!

img_3611

Bild von Markus B. Jaeger

Nach dem zweiten Inning stand es 6 – 3 für Mainz und eine Überraschung lag in der Luft. Reilly Sullivan als Starting Pitcher der Mainzer hatte die potente Stuttgarter Offensive gut im Griff. Die Mainzer erzielten ab dem dritten Inning keinen weiteren Run und die Stuttgarter kamen näher und näher.

Im vierten Inning brachte ein Double Lead-off-Hitter Moritz Köhler auf die zweite Base. Schließlich erreichte er nach einem Wild Pitch zum siegbringenden Run die Home Plate.

Felipe Homberg stoppte mit drei schnellen Aus die Mainzer im fünften Inning und sicherte somit den Stuttgartern den Platz im Endspiel.

Die Athletics spielen nun um 13:30 gegen die Sluggers um den dritten Platz. Das Endspiel zwischen den Legionären und den Reds beginnt um 14:30.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Mainz Athletics 4 2 0 0 0 6 8 5
 Stuttgart Reds 3 0 3 1 x 7 7 2
aus

Legionäre beenden Berliner Hoffnungen

img_3581

Bild von Christian Sengeleitner

Lange konnten die Sluggers gegen die hochfavorisierten Regensburger das Spiel spannend halten. Erst im vierten Inning brachen alle Dämme, so dass die Legionäre sich als erste Mannschaft für das Finale qualifizieren konnten.

Für die Sluggers geht es nun um 13:30 um die Bronzemedaille.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Berlin Sluggers 0 0 0 1 1 1 1
 Regensburg Legionäre 3 1 1 6 11 8 1
aus

Redwings beenden Turnier mit einem Sieg in ihrem letzten Spiel

img_3601

Bild von Sam

Erik Ullrich pitchte ein Complete Game und hielt die Bremer mit nur einem Run auf Distanz. Dabei gab er in fünf Innings nur drei Hits ab und strikte sieben Bremer aus. Die Redwings lieferten spannende Spiele und erreichten einen verdienten siebten Platz.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Bremen Dockers 0 0 0 0 1 1 3 0
 Main-Taunus Redwings 0 0 2 3 x 5 5 1
aus

Starke Sluggers erreichen Halbfinale

img_3553

Bild von Christian Sengeleitner

Paderborn und die Sluggers spielten den letzten Halbfinalplatz im direkten Duell gegeneinander aus. Das Spiel lief über die vollen fünf Innings und im letzten Inning mit einem Läufer an der ersten Base schickten die U’s den tieing Run an die Platte. Mit einer dramatischen Wendung endeten die Offensivbemühungen der U’s durch einen Early Steal.

Somit spielen die Sluggers am Sonntag um 9:00 gegen Regensburg und für die Paderborner bleibt nur das Spiel um den fünften Platz.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Berlin Sluggers 1 1 0 5 0 7 4 1
 Untouchables Paderborn 2 1 0 2 0 5 3 1
aus

Auf zur nächsten Attacke – Reds bereit für Halbfinale

img_3573

Bild von Mathias Klotzsch

Zum Abschluss der Gruppenphase gewinnen die Stuttgart Reds auch ihr letztes Spiel souverän. Die ersten drei Schlagmänner der Reds trugen mit 6 – 10 erheblich zum Erfolg ihrer Mannschaft bei. Das letzte Inning pitchte Moritz van Bergen, den wir morgen sicherlich wieder auf dem Hügel sehen werden.  Am Ende haben die Redwings zwar ihre drei Gruppenspiele verloren, haben jedoch in jedem Spiel ihre Gegner gefordert. Der Hessenmeister konnte insofern trotzdem durchaus überzeugen.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Stuttgart Reds 4 1 1 1 0 7 11 0
 Main-Taunus Redwings 3 0 0 0 0 3 4 4
aus

Souveräner Gruppensieg

img_3561Die Berlin Flamingos müssen sich eingestehen, in diesem Spiel auf einen übermächtigen Gegner getroffen zu sein. Die Oberpfälzer erzielten rekordverdächtige 19 Runs im zweiten Inning. Der Schöberl Michael war 3 – 3, erzielte selbst vier Runs und schlug zwei RBIs.

Die Regensburger Legionäre stehen damit als ungeschlagener Gruppensieger fest und treffen morgen um 9:00 im Halbfinale auf den zweiten der Gruppe B.

Team 1 2 3 4 5 Runs Hits Errors
 Regensburg Legionäre 7 19 26 11 0
 Berlin Flamingos 0 0 0 1 7
aus
Berlin Flamingos Baseball Bundesliga DBV

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1
MV bewegt