Mini-Turnier mit „Doubleheader“: Tossballer fahren ersten Saisonsieg ein

Samstag 28.08., Turniermodus auf dem Platz am Kölner Damm. Es standen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Der erste Gegner (Roadrunners Berlin) hatte bereits am vergangenen Wochenende einen Sieg gegen die Flamingos eingefahren.

Die Bilder vom Mini-Turnier gibt es hier.

Im ersten Spiel des Mini-Turniers für die Flamingos waren die Roadrunners – wie gewohnt – bestens besetzt. Unsere Tossballer mussten sich also richtig reinhängen, wenn sie eine Chance haben wollten. Das erste Inning war recht ausgeglichen, aber die Flamingos konnten dem dauerhaften Druck nicht Stand halten. Die Roadrunners gingen verdient in Führung. Es wurden schnelle Innings gespielt und der Flamingos-Nachwuchs konnte einige gute Hits landen. Am Ende fehlte dem Team allerdings das Fünkchen Glück in der Offense. Irgendwie landeten aber zu viele Bälle direkt beim Shortstop der Roadrunners, der mit guten Würfen an die erste Base reihenweise Flamingos zurück ins Dugout schicken konnte.

Leider hat es für einen erneuten Ausgleich nicht gereicht, aber mit ein paar Punkten konnten die Birds doch noch nachziehen. Die Defense zeigte vielversprechende Ansätze. Trotz COVID19-Shutdown und wenigen Trainingseinheiten sind die Spieler als Team in das Duell gegangen – geschlossen und harmonisch. Auch die neuen Spieler konnten vom Teamspirit profitieren. Gemeinsam und mit erhobenem Haupt wurde das Spiel 3:11 verloren.

Kurze Pause, Kraft tanken und Mut nicht verlieren – Spiel 2

Mit neuer Aufstellung und motivierenden Worten starteten die Gastcoaches Jenny Schulz, Birgit Blesing und Dennis Seele mit ihrem Team in das zweite Spiel. Nun hieß der Gegner Berlin Sluggers. Das Spiel startete mit sehr vielen Fehlern in der Flamingos Defense. Jenny und Birgit waren gezwungen, mit einem Timeout einzugreifen – Teambesprechung: „Ihr wollt den Ball? Dann holt ihn euch gefälligst und rennt.“ Klare Ansage! Fünf Runs für die Sluggers führten zum vorzeitigen Wechsel (5-Run-Rule) des Angriffsrecht auf die Flamingos, die immerhin 2 Runs nachlegen konnten. Ein Spielerwechsel – Shortstop Maximilian Leupelt kam aus dem Dugout wieder auf seine Position – und kleine Umstellungen im Team gaben nun den richtigen Anschub. Die Kids spielten mit viel mehr Biss und Konzentration, Maximilian Leupelt zeigte eine tolle Leistung in der Defensive. Spannende Innings folgten.

Im vierten Inning dann die Wende. Fast die ganze Line Up kam an den Schlag. Mit Hits von Ben Rudolph, Noah Göppner, Felix Blesing, Tom Rudolph, Elian Schimkus und Lucius Jaeger waren genug Runner auf den Bases, um mit 5 Runs den 8:8 Ausgleich zu sichern.

Das letzte Inning musste entscheiden. Die Sluggers hatten einen Run zum 9:8 vorgelegt. Als nominelle Heimmannschaft durften die Flamingos nachschlagen. Hier war es Ben Rudolph (Springer aus dem T-Ballteam), der von Felix Blesing (ebenfalls Springer aus dem T-Ballteam) zum 9:9 Ausgleich über die Homeplate gebracht wurde. Angefeuert vom Team und den vielen mitgereisten Eltern erreichte schließlich auch Felix Blesing nach einem Hit von Tom Rudolph die Homeplate. 10:9 für die Flamingos – Ball Game! Der erste Saisonsieg war „im Sack“.

Die Gastcoaches waren mit dem Verlauf der Spiele insgesamt zufrieden. Wenn die Unaufmerksamkeiten noch abgestellt werden, können auch die Roadrunners geschlagen werden. Im Dugout unterstützten Jasmin Hussels (Schülerspielerin) und Tabea Blesing. Die beiden kümmerten sich um die Einhaltung der Schlagreihenfolge und die ordnungsgemäße Uniform der Spieler.

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt