Flamingos Junioren deutlich siegreich (15:0) gegen Berliner Serienmeister

Am 29. August 2020 haben die Junioren der Berlin Flamingos den BSVBB-Serienmeister in der Altersklasse Junioren empfangen. Die Gäste aus dem Berliner Süden, Wizards Berlin, blicken auf eine beeindruckende Serienmeisterschaft von 2016-2019 zurück. Spielbeginn bei bestem Baseballwetter war pünktlich um 12.00 Uhr.

Die Flamingos präsentierten sich mit einer starken Line Up (Aufstellung) gegen die Wizards. Nachdem die Gäste zum Saisonstart bereits eine deutliche Niederlage einstecken mussten, witterte das Team um Headcoach Benjamin Kleiner entsprechend Morgenluft. Und tatsächlich war das Spiel bereits nach 4 von angesetzten 7 Innings beendet: Die Flamingos lagen klar mit 15 Runs in Führung und das ungleiche Duell wurde aufgrund der so genannten Mercy Rule vorzeitig beendet. Erklärend muss ergänzt werden, dass die Wizards nur mit 8 (statt der regulären 9) Spielern angetreten sind, was an der entsprechenden Stelle der Line Up zu einem automatischen Aus und natürlich zu einer Lücke in der Defensivformation führt.

Insgesamt waren die Pitcher der Flamingos zu stark für die überforderten Süd-Berliner. In den gespielten vier Innings wurden 10 (!) der 12 Wizards-Schlagleute per Strike Out zurück ins Dugout geschickt. Die Pitcher Fabian Glatzer und Elias Spilmann hatten keine Probleme, die Bälle variabel und sicher in die Strike Zone zu werfen. 27 von insgesamt 34 Würfen des Starting Pitchers Fabian Glatzer waren Strikes (knapp 80 %). Elias Spilmann, der als Relief Pitcher zum Einsatz kam, konnte 10 seiner insgesamt 15 Würfe als Strikes werfen (ca. 67 %). Im Durchschnitt reichten 12 Pitches pro Inning aus, um die Offensive der Wizards unschädlich zu machen. Auch die Offensive der Flamingo-„Birds“ war von Beginn an sehr gut in Schwung: Sie erzielte im ersten Inning sechs Runs, im zweiten zwei, im dritten zwei und im vierten fünf Runs. Elias Spilmann, Fabian Glatzer und Jugendspieler Erik Ortiz hatten Multiple-Hits. Von den 31 Schlagleuten, die für die Flamingos an den Schlag gekommen sind, schafften es 18 auf Base: Entweder mit einem Basehit (13) oder einem Base on Balls (5). Die Zuschauer sahen eine starke Performance der Heimmannschaft. Hervorzuheben sind auch die Einwechselspieler, die der Flamingo Trainerstab zum Ende des Spiels in die Offensive eingebaut hatte – die sorgten nämlich noch mal für Wirbel in der Batters Box.

Das nächste Ligaspiel des Juniorenteams ist am 6. September 2020. In der Auswärtspartie treffen die Birds im direkten Rückspiel erneut auf die Wizards Berlin. Dann jedoch auf dem nicht einfach zu bespielenden Ascheplatz in der Sachtlebenstraße. Hochmut wäre ein schlechter Geselle für die Flamingo-Junioren – also volle Konzentration, wenn es wieder schallt: „Play Ball!“

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt