Flamingos Jugend liefert sich spannenden Schlagabtausch mit den Roadrunners – Ende offen

Das Training der letzten Woche und die Erkenntnisse aus den vorherigen Spielen, ließ auf eine Leistungssteigerung bei den zuletzt schwächelnden Flamingos hoffen. Mit Unterstützung von Justus Jaeger und Nils von Waldowski aus dem Schülerteam reiste das Team um die Coaches Benjamin Kleiner und Scott Ortiz nach Berlin Weißensee.

UPDATE 25.08.2020: Die ligaleitende Stelle des BSVBB hat das Spiel wegen eines Wechselfehlers der Roadrunners (Pitcher stand zu lange auf dem Mound) mit 7:0 für die Flamingos gewertet. Schade ist, dass die Statistiken der Kinder für das Spiel damit gelöscht werden.

Mehr Bilder vom Spiel gibt es hier.

Im 1. Inning gelang den Flamingos gleich ein Run zur 1:0 Führung. Erik Ortiz kam durch einen Basehit auf Base und klaute (SB) anschließend die zweite Base. Leander Goll, 3. Schlagmann auf der Lineup, fand bei einem Aus die Lücke im Outfield. Erik scorte und Leander wurde ein Run batted in (RBI) gutgeschrieben. Das war es dann aber auch schon, was die Flamingos Offensive bis zum 5. Inning auf das Scoreboard brachte.

Schon im ersten Inning konnten die Roadrunners zum 1:1 ausgleichen und zum Ende des 4. Innings stand es 5:1 für die Hausherren. Erik Ortiz pitchte zum ersten Mal in der Saison auf den Neu-Catcher Joel Bloch – und das funktionierte schon ganz gut. Die Pitches kamen sehr genau und schnell. Nach dem dritten Inning verließ Erik entsprechend den offiziellen Regularien den Mound und übergab den Ball an den Relief Pitcher Leander Goll, der im vergangenen Jahr noch für die Flamingos Schüler spielte, es aber schon jetzt in die BSVBB Jugendauswahl geschafft hat. Die Roadrunners legten noch mal 3 Runs nach und das 5. Inning begann mit einem 1:8 Rückstand für die Flamingos. Dann startete die Flamingos-Rallye – inzwischen war der starke Startingpitcher der Roadrunners, Hugo Hahn, nach 4 2/3 Innings vom Mound gegangen. Das Team der Flamingos gab sich nicht geschlagen und pushte sich durch lautstarkes Anfeuern in andere Sphären. „Never give up!“ war die Devise. Justus Jaeger, Erik Ortiz, Leander Goll, Liam Horn und Lian Harmjanz erliefen Runs für das Team und verkürzten auf 6:8. Die Defensive stand sicher und ließ keine Runs zu. Bei extrem unsicheren Relief Pitchern der Roadrunners waren die Flamingos dran, das Spiel noch auf der Zielgeraden zu drehen.

Als die Teams schon zum 6. Inning auf den Positionen standen – es waren noch 8 Minuten zu spielen und das Inning hätte normal gestartet werden müssen – entstand eine Diskussion über einen Wechselfehler der Roadrunners. Diese Diskussion – es war mehr ein Erklären, was falsch gemacht worden war – zog sich ganze acht Minuten hin. Der „Ball Game“ Ruf des Umpires kam in dieser Situation sehr überraschend und hinterließen fragende Kindergesichter, die einfach nur das Spiel spielen wollten, dass sie lieben.

Insgesamt war es ein spannendes Spiel und sah schon viel mehr nach Baseball aus, als die ersten beiden Partien der Flamingos Jugend in der komischen COVID19 Saison 2020. Im Training wird nun weiter an den Skills gearbeitet. Das nächste Spiel der Jugend findet am 5. September 2020 gegen die Rams im Flamingo Park statt.

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt