COVID19-Lockerungen: Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Hauptadtbaseball bei den Berlin Flamingos

Stefan Müller – ehemaliger Leiter des Baseballinternats in Regensburg und Trainer der U18-Nationalmannschaft – unterstützt Flamingos beim Trainingsauftakt.

Pressemitteilung als PDF.

Wie der RBB kürzlich berichtete, glich der Flamingo Park nach dem Bau der Flutlichanlage im Winter und dem COVID19-bedingten sportlichen Shutdown zuletzt mehr einem natur-romantischen Idyll als einem Baseball-Stadion. Damit ist nun Schluss!

Der Rasen ist säuberlich geschnitten und ab dem heutigen Tag (18. Mai 2020) werden im Erwachsenenbereich wieder Teamtrainings stattfinden. Der Nachwuchs folgt eine Woche später. Alles natürlich unter Berücksichtigung der offiziellen behördlichen Auflagen.

Die Flamingos werden beim neuen Anlauf zur Saisonvorbereitung namhaft unterstützt. Stefan Müller, der langjährige Strength & Conditioning Coach der Buchbinder Legionäre Regensburg, Leiter des dortigen Baseballinternats und Trainer der U18-Nationalmannschaft unterstützt den Trainingsstart der beiden Bundesligateams.

Die Bundesligateams der Berlin Flamingos werden beim neuen Anlauf zur Saisonvorbereitung namhaft unterstützt. Stefan Müller, der langjährige Strength & Conditioning Coach der Buchbinder Legionäre Regensburg, Leiter des dortigen Baseballinternats und Trainer der U18-Nationalmannschaft unterstützt den Trainingsstart. Bildnachweis: DBV

Der Sprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, geht ins Detail: „Bis zum Covid19-Shutdown lief bei uns alles nach Plan. Die Bundesligateams haben im Wintertraining mit Co-Trainer Shane Roley wichtige Fitness- und Ausdauergrundlagen gelegt. Coach Freeman war schon in Berlin und unter seiner Leitung fanden die ersten Trainings statt. Die Importspieler aus den USA, Kanada und England standen in den Start-Blöcken und das Trainingslager in Italien war in greifbarer Nähe. Auch das Training der Nachwuchsteams lief rund. Egal – wir müssen in die Zukunft blicken. Und da hoffen wir natürlich, dass wir 2020 überhaupt noch eine Saison spielen werden. Coach Freeman, den wir wegen des Shutdowns wieder zurück in die USA ausgeflogen hatten, und die Importe kommen sobald als möglich nach Berlin.“

Der Deutsche Baseball Verband hatte zum Saisonstart 2020 kürzlich unterstrichen, dass mit einem Start vor Ende Juni auf keinen Fall zu rechnen sei.

„Wir sind bei den Flamingos natürlich nicht allein mit den Problemen. Das betrifft auch alle anderen Baseballvereine in Deutschland – von Nord bis Süd, von West nach Ost. Einigkeit besteht unter den Bundesligavereinen, dass eine Saison 2020 stattfinden und es keine Absteiger geben soll. Bleibt abzuwarten, wie der DBV dies in seine Entscheidungen einfließen lassen wird. Im Augenblick freuen wir uns über die erste Lockerung und das Team-Training im Freien. Wir müssen auch schauen, ob und wie wir unseren Headcoach Don Freeman und die fünf Importspieler nach Deutschland bekommen. Noch gibt es kaum Flüge und Quarantäne-Regeln. Alles ist im Fluss und wir müssen auf Sicht fahren. Selbst an mittelfristige Planungen ist derzeit nicht zu denken. Bei dem ganzen Covid19-Irrsinn gilt unseren Vereinsmitgliedern und Sponsoren ein riesengroßes Dankeschön. Sie stehen 100 Prozent hinter uns. Das ist sehr großartig“, so Jaeger abschließend.

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt