Tossball

COVID19-Lockdown light

Liebe Freundinnen und Freunde des gepflegten Baseball-Sports,

aufgrund der behördlichen Rahmenbedingungen zum Umgang mit den COVID19-Infektionszahlen findet bis auf Weiteres KEIN Trainingsbetrieb bei den Berlin Flamingos statt.

Davon ausgenommen sind Kinder, die noch nicht 13 Jahre alt sind (T-Ballteam, Tossballteam, Schülerteam und Teile des Jugendteams. Hier finden – abhängig vom Wetter – Kleingruppen-Trainingseinheiten im Freien statt.

Bei Nachfragen steht Euch die Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner zur Verfügung – m.waegner@berlin-flamingos.de oder Mobil 0177 2508211

aus

Mini-Turnier mit „Doubleheader“: Tossballer fahren ersten Saisonsieg ein

Samstag 28.08., Turniermodus auf dem Platz am Kölner Damm. Es standen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Der erste Gegner (Roadrunners Berlin) hatte bereits am vergangenen Wochenende einen Sieg gegen die Flamingos eingefahren.

Die Bilder vom Mini-Turnier gibt es hier.

Im ersten Spiel des Mini-Turniers für die Flamingos waren die Roadrunners – wie gewohnt – bestens besetzt. Unsere Tossballer mussten sich also richtig reinhängen, wenn sie eine Chance haben wollten. Das erste Inning war recht ausgeglichen, aber die Flamingos konnten dem dauerhaften Druck nicht Stand halten. Die Roadrunners gingen verdient in Führung. Es wurden schnelle Innings gespielt und der Flamingos-Nachwuchs konnte einige gute Hits landen. Am Ende fehlte dem Team allerdings das Fünkchen Glück in der Offense. Irgendwie landeten aber zu viele Bälle direkt beim Shortstop der Roadrunners, der mit guten Würfen an die erste Base reihenweise Flamingos zurück ins Dugout schicken konnte.

Leider hat es für einen erneuten Ausgleich nicht gereicht, aber mit ein paar Punkten konnten die Birds doch noch nachziehen. Die Defense zeigte vielversprechende Ansätze. Trotz COVID19-Shutdown und wenigen Trainingseinheiten sind die Spieler als Team in das Duell gegangen – geschlossen und harmonisch. Auch die neuen Spieler konnten vom Teamspirit profitieren. Gemeinsam und mit erhobenem Haupt wurde das Spiel 3:11 verloren.

Kurze Pause, Kraft tanken und Mut nicht verlieren – Spiel 2

Mit neuer Aufstellung und motivierenden Worten starteten die Gastcoaches Jenny Schulz, Birgit Blesing und Dennis Seele mit ihrem Team in das zweite Spiel. Nun hieß der Gegner Berlin Sluggers. Das Spiel startete mit sehr vielen Fehlern in der Flamingos Defense. Jenny und Birgit waren gezwungen, mit einem Timeout einzugreifen – Teambesprechung: „Ihr wollt den Ball? Dann holt ihn euch gefälligst und rennt.“ Klare Ansage! Fünf Runs für die Sluggers führten zum vorzeitigen Wechsel (5-Run-Rule) des Angriffsrecht auf die Flamingos, die immerhin 2 Runs nachlegen konnten. Ein Spielerwechsel – Shortstop Maximilian Leupelt kam aus dem Dugout wieder auf seine Position – und kleine Umstellungen im Team gaben nun den richtigen Anschub. Die Kids spielten mit viel mehr Biss und Konzentration, Maximilian Leupelt zeigte eine tolle Leistung in der Defensive. Spannende Innings folgten.

Im vierten Inning dann die Wende. Fast die ganze Line Up kam an den Schlag. Mit Hits von Ben Rudolph, Noah Göppner, Felix Blesing, Tom Rudolph, Elian Schimkus und Lucius Jaeger waren genug Runner auf den Bases, um mit 5 Runs den 8:8 Ausgleich zu sichern.

Das letzte Inning musste entscheiden. Die Sluggers hatten einen Run zum 9:8 vorgelegt. Als nominelle Heimmannschaft durften die Flamingos nachschlagen. Hier war es Ben Rudolph (Springer aus dem T-Ballteam), der von Felix Blesing (ebenfalls Springer aus dem T-Ballteam) zum 9:9 Ausgleich über die Homeplate gebracht wurde. Angefeuert vom Team und den vielen mitgereisten Eltern erreichte schließlich auch Felix Blesing nach einem Hit von Tom Rudolph die Homeplate. 10:9 für die Flamingos – Ball Game! Der erste Saisonsieg war „im Sack“.

Die Gastcoaches waren mit dem Verlauf der Spiele insgesamt zufrieden. Wenn die Unaufmerksamkeiten noch abgestellt werden, können auch die Roadrunners geschlagen werden. Im Dugout unterstützten Jasmin Hussels (Schülerspielerin) und Tabea Blesing. Die beiden kümmerten sich um die Einhaltung der Schlagreihenfolge und die ordnungsgemäße Uniform der Spieler.

aus

Tossballteam: Knappe Niederlage zum Saisonstart

Am Samstag, den 22.08.2020, fiel auch für das Tossball Team der Berlin Flamingos endlich der Startschuss in die verkürzte COVID19-Saison. Die Berlin Roadrunners hatten nach Weißensee geladen. Um Headcoach Carsten Wägner tummelten sich zwölf aufgeregte Spieler, die das Play Ball kaum erwarten konnten. Von Anfang an war klar: Das wird kein einfaches Spiel. Die Philosophie des Trainergespanns der Flamingos ist, die Spiele ohne ältere Spieler zu bestreiten. Laut Durchführungsverordnung des Berliner Baseballverbandes (BSVBB) wäre es immerhin erlaubt, bis zu drei Schülerspieler aus dem jüngsten Jahrgang aufs Spielfeld zu bringen. Diese mit „H“ gekennzeichneten Spieler dürfen im Feld zwar nur ins Outfield, aber am Schlag sind die Altersunterschiede schon deutlich zu erkennen.

Bilder zum Spiel gibt es bei Facebook.

Im ersten Inning waren die Unsicherheiten des Flamingos Nachwuchses noch deutlich zu spüren: neue Saison (endlich), neue Positionen, Bauchgrummeln, ungewohnte Gesichter am Spielfeldrand – und überhaupt. Schnell stand es 3:0 für die Gastgeber. Im zweiten Inning hatten die Flamingos Tossballer zwar gute Kontakte am Schlag, aber die Bälle waren ungünstig platziert und damit leichte Beute für das seht gut eingestellte und hellwache Infield der Roadrunners. Im dritten Inning mussten die Flamingos weitere zwei Runs hinnehmen, ohne selbst über die Homeplate zu laufen. Im vierten Inning schöpften die Flamingo Birds dann Hoffnung: Philipp kam mit einem Basehit auf Base, ihm folgte Noah. Beide wurden durch einen Schlag von Lucius „nach Hause“ gebracht. Somit konnten die Flamingos auf 2:5 verkürzen und in der anschließenden Defense konnten drei schnelle Aus gemacht werden – die Flamingos waren wach und witterten Morgenluft. Noch ein Mal wurde angegriffen und Tom schaffte es über die Homeplate. Es stand nur noch zum 3:5. Die Gastgeber wurden erneut 1-2-3 auf die Bank geschickt. Da die Flamingos im 5. Inning keine weiteren Runs schafften und die Roadrunners – die als Gastgeber noch das Recht zum „Nachschlagen“ hatten – uneinholbar in Front lagen, wurde das Spiel , welches offiziell auf 5 Innings angesetzt war, mit dem Call der Umpire „Ball Game“ beendet. Die Flamingos unterlagen den Roadrunners mit 3:5.

Da die fünf Innings in nur 30 Minuten – und hier sollte sich der Verband überlegen, die Inningzahl zu erhöhen – gespielt waren, verständigten sich die Coaches, das fortan als Freundschaftsspiel weiter gespielt werden sollte. Wichtige Spielzeit, Spaß und Erfahrung nach der langen Baseball freien Zeit im COVID19-Shutdown.

Fazit: Alle Kinder haben den Ball geschlagen, es gab tolle Aktionen vom 3rd Baseman und dem Shortstop, sogar ein Doubleplay konnte bestaunt werden. Nun heißt es, weiter an der Schlagtechnik zu trainieren.

Schon nächstes Wochenende geht es weiter am Kölner Damm. Dann warten im Rahmen eines Mini-Turniers zwei harte Gegner: Sluggers und wieder die Roadrunners.

aus

COVID19-Lockerungen: Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Hauptadtbaseball bei den Berlin Flamingos

Stefan Müller – ehemaliger Leiter des Baseballinternats in Regensburg und Trainer der U18-Nationalmannschaft – unterstützt Flamingos beim Trainingsauftakt.

Pressemitteilung als PDF.

Wie der RBB kürzlich berichtete, glich der Flamingo Park nach dem Bau der Flutlichanlage im Winter und dem COVID19-bedingten sportlichen Shutdown zuletzt mehr einem natur-romantischen Idyll als einem Baseball-Stadion. Damit ist nun Schluss!

Der Rasen ist säuberlich geschnitten und ab dem heutigen Tag (18. Mai 2020) werden im Erwachsenenbereich wieder Teamtrainings stattfinden. Der Nachwuchs folgt eine Woche später. Alles natürlich unter Berücksichtigung der offiziellen behördlichen Auflagen.

Die Flamingos werden beim neuen Anlauf zur Saisonvorbereitung namhaft unterstützt. Stefan Müller, der langjährige Strength & Conditioning Coach der Buchbinder Legionäre Regensburg, Leiter des dortigen Baseballinternats und Trainer der U18-Nationalmannschaft unterstützt den Trainingsstart der beiden Bundesligateams.

Die Bundesligateams der Berlin Flamingos werden beim neuen Anlauf zur Saisonvorbereitung namhaft unterstützt. Stefan Müller, der langjährige Strength & Conditioning Coach der Buchbinder Legionäre Regensburg, Leiter des dortigen Baseballinternats und Trainer der U18-Nationalmannschaft unterstützt den Trainingsstart. Bildnachweis: DBV

Der Sprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, geht ins Detail: „Bis zum Covid19-Shutdown lief bei uns alles nach Plan. Die Bundesligateams haben im Wintertraining mit Co-Trainer Shane Roley wichtige Fitness- und Ausdauergrundlagen gelegt. Coach Freeman war schon in Berlin und unter seiner Leitung fanden die ersten Trainings statt. Die Importspieler aus den USA, Kanada und England standen in den Start-Blöcken und das Trainingslager in Italien war in greifbarer Nähe. Auch das Training der Nachwuchsteams lief rund. Egal – wir müssen in die Zukunft blicken. Und da hoffen wir natürlich, dass wir 2020 überhaupt noch eine Saison spielen werden. Coach Freeman, den wir wegen des Shutdowns wieder zurück in die USA ausgeflogen hatten, und die Importe kommen sobald als möglich nach Berlin.“

Der Deutsche Baseball Verband hatte zum Saisonstart 2020 kürzlich unterstrichen, dass mit einem Start vor Ende Juni auf keinen Fall zu rechnen sei.

„Wir sind bei den Flamingos natürlich nicht allein mit den Problemen. Das betrifft auch alle anderen Baseballvereine in Deutschland – von Nord bis Süd, von West nach Ost. Einigkeit besteht unter den Bundesligavereinen, dass eine Saison 2020 stattfinden und es keine Absteiger geben soll. Bleibt abzuwarten, wie der DBV dies in seine Entscheidungen einfließen lassen wird. Im Augenblick freuen wir uns über die erste Lockerung und das Team-Training im Freien. Wir müssen auch schauen, ob und wie wir unseren Headcoach Don Freeman und die fünf Importspieler nach Deutschland bekommen. Noch gibt es kaum Flüge und Quarantäne-Regeln. Alles ist im Fluss und wir müssen auf Sicht fahren. Selbst an mittelfristige Planungen ist derzeit nicht zu denken. Bei dem ganzen Covid19-Irrsinn gilt unseren Vereinsmitgliedern und Sponsoren ein riesengroßes Dankeschön. Sie stehen 100 Prozent hinter uns. Das ist sehr großartig“, so Jaeger abschließend.

aus

CORONA-VIRUS: Start der Baseball Bundesliga bis Anfang Mai ausgesetzt – Importspieler der Flamingos bleiben zum Schutz in ihren Heimatländern – Coach Freeman zurück in den USA

Jaeger: „Aus der erwartet härtesten Saison der Vereinsgeschichte wird die chaotischste – Flamingos Vorstand trifft alle Entscheidungen zum Schutz der Menschen.“

Pressemitteilung als PDF.

Der Deutsche Baseball Verband (DBV) hat beschlossen, dass der Spielbetrieb in der 1. und 2. Bundesliga bis einschließlich 3. Mai ausgesetzt wird. Ähnlich geht auch der Baseballverband in Berlin und Brandenburg vor: Der Beginn der Baseballsaison in der Hauptstadtregion ist bis auf Weiteres ausgesetzt.

Der Vorsitzende der Berlin Flamingos Reiner Wöttke und der Vereinssprecher Markus B. Jaeger sind sich einig: „Unter dem Strich gilt es, Menschenleben zu retten und die Infrastruktur in den Krankenhäusern nicht zu überlasten. Dieser Verantwortung haben wir uns schon vor Tagen gestellt und lassen seit knapp zwei Wochen jede Trainingstätigkeit im Verein ruhen. Die Berlin Flamingos folgen 1:1 den Anweisungen der Behörden.

Das für Anfang April geplante Trainingslager in Italien wurde schon vor Wochen abgesagt. Die angesetzten Testspiele zur Bundesliga-Vorbereitung entfallen. Die noch in ihren Heimatländern befindlichen Importspieler werden zu ihrem eigenen Schutz nicht nach Deutschland eingeflogen. Unser US-Headcoach Don Freeman wird im Juli 70 Jahre alt und gehört zur Corona-Risikogruppe. Ihn haben wir heute Morgen zurück in die USA geflogen.

Wie es mit dem Ligabetrieb insgesamt weiter geht, steht in den Sternen. Hier haben der zuständige Baseballverband in Berlin/Brandenburg (BSVBB) sowie der DBV unsere volle Unterstützung. Sie werden eine gute Entscheidung für alle Betroffenen treffen. Insgesamt stellt uns die aktuelle Corona-Situation im Verein – und das geht vielen Vereinen so – vor nie dagewesene, auch finanzielle Herausforderungen, die wir ehrenamtlich neben den beruflichen und familiären Verpflichtungen schultern müssen.“

Auf der Homepage des DBV www.baseball-softball.de wird zur weiteren Planung mitgeteilt:

„Durch den verschobenen Ligenbeginn sind Spielmodus-Änderungen notwendig, über die der zuständige Ausschuss für Wettkampfsport (AfW) in Absprache mit den Vereinen entscheiden wird. Ein aktualisierter Spielplan für die DBV-Ligen wird anschließend veröffentlicht. Wir empfehlen auch den Landesverbänden und Vereinen bis einschließlich 19. April 2020 keinen Trainingsbetrieb durchzuführen. Der DBV wird die Situation in den kommenden Wochen weiter bewerten und analysieren. Sollten eventuell weitere Verschiebungen notwendig sein, werden wir hierüber rechtzeitig im Vorfeld informieren.“

Die Berlin Flamingos wenden sich abschließend mit einem Aufruf an alle Menschen in der Hauptstadtregion und darüber hinaus:

„Leute, bleibt zu Hause. Übernehmt Verantwortung für die Gesellschaft. Aus einem Infizierten können in Tagen hunderte werden die wiederum Hunderte anstecken und die Notfallkapazitäten unserer Krankenhäuser überfordern. Zeigt, dass Ihr verstanden habt, worum es geht: Bleibt zu Hause!“

Die Berlin Flamingos (Archivbild) sagen #THANKS an Menschen, die Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen und zu Schutz der anderen zu Hause bleiben. Der eindringliche Appell der Bundesliga-Baseballer: „Zeigt, dass Ihr verstanden habt, worum es geht: Bleibt zu Hause!“

aus

Dauerkartenverkauf gestartet – Berlin Flamingos stehen vor härtester Saison der 30-jährigen Vereinsgeschichte

#hauptstadtbaseball: Am 11. April startet die Saison der 1. Bundesliga – Dauerkartenverkauf (28 €) gestartet – Zweitligastart am 26. April – Leuchtturm des Ostens.

Pressemitteilung als PDF.

Die Berlin Flamingos feiern 2020 ihren 30. Geburtstag und stehen vor der härtesten Saison der Vereinsgeschichte. Nach der Doppelmeisterschaft 2019 sind gleich zwei Herrenteams aufgestiegen. Damit stellt erstmals in der bundesdeutschen Geschichte ein Verein aus dem Osten der Republik zwei Herrenteams in der Baseball Bundesliga. Die Berlin Flamingos sind damit nicht nur Baseball-Leuchtturm für die Hauptstadtregion. Der #hauptstadtbaseball ist Leuchtturm für den ganzen Osten.

Sinnbildlich starten die Flamingos 2020 erstmals mit einer Flutlichtanlage, die auch internationalen Wettbewerbsansprüchen genügt, in die Saison. Der Berliner Senat sowie das zuständige Bezirksamt hatten vor einem Jahr grünes Licht für die 400.000-Euro-Investition in den #hauptstadtbaseball gegeben. Die Anlage mit 8 Masten steht, letzte Handgriffe werden aktuell durchgeführt. In etwas mehr als 30 Tagen heißt es dann „Play Ball!“ im Flamingo Park, der mit einer neuen großen Anzeigetafel im Outfield weiter ausgebaut worden ist.

Markus B. Jaeger, der Verantwortliche für Brand, Marketing und Communication, sieht die wirklichen Herausforderungen erst kommen: „Wir haben unsere Infrastruktur massiv ausgebaut. Baseball ist ein Sport und da stehen die Sportler, da steht das Team im Fokus. Jeder Spieler, der im Trikot für die Flamingos aufläuft, muss sich der Verantwortung, die er für das Ansehen des Baseballs im Osten Deutschlands trägt, bewusst sein. Das Mindset der Spieler muss zu 100 Prozent stimmen. Jeder muss bereit sein, sein Maximum zu geben. Die Zeit des Schmuse-Baseballs ist vorüber! Wer dazu nicht bereit ist, sollte jetzt eine Entscheidung treffen.“

Dauerkartenverkauf für die 1. Bundesliga gestartet – alle anderen Spiele weiterhin kostenfrei

Mit der Herausforderung 1. Bundesliga steigt auch der finanzielle Aufwand für den allgemeinen Spielbetrieb. Auswärtsspiele in Dortmund, Solingen, Paderborn, Hamburg und Dohren vervielfachen die Transportkosten. Die Partien in Bonn und Köln erfordern zudem Übernachtungen vor Ort. Hinzu kommen die Auswärtsspiele in den PlayOffs oder PlayDowns. Für die Heimspiele der Flamingos in der 1. Bundesliga wird daher ein geringes Eintrittsgeld fällig. Alle anderen Spiele der Flamingo-Teams sind weiterhin kostenfrei.

Moderate Preise, 5 Euro pro Spieltag – Jahrgänge 2008 und jünger haben freien Eintritt

Zuschauer, die im Jahr 2007 und davor geboren sind, bezahlen pro Heimspiel-Doppelpack in der 1. Bundesliga – egal ob am gleichen Tag (Doubleheader) oder auf zwei Tage verteilt (gesplitteter Spieltag) – nur 5 Euro Eintritt. Tickets gibt es zu den Spieltagen an der Tageskasse. Zuschauer der Jahrgänge 2008 und jünger haben freien Eintritt.

Dauerkarte (reguläre Saison) für 28 Euro

Für die sieben Heimspiel-Doppelpacks der regulären Saison bieten die Flamingos erstmalig eine Dauerkarte an. Diese kann ab sofort für 28 Euro käuflich zu erwerben.

In vier Schritten zur „Dauerkarte #hauptstadtbaseball 2020“

  1. E-Mail schreiben an eintrittskarten@berlin-flamingos.de.
  2. Es erfolgt eine Rückmeldung mit den Zahlungs- und Ablaufmodalitäten.
  3. Überweisung der 28 Euro auf das Vereinskonto.
  4. Ausgabe der namentlich gebundenen Dauerkarte zu den Spieltagen an der Stadionkasse.
aus

Aktion von „Rewe“ – Scheine für Vereine

Liebe Freunde der Berlin Flamingos,

am 21. Oktober startet die Aktion „Scheine für Vereine“ von REWE. Diese Aktion läuft bis zum 15.12.2019, jedoch nur solange der Vorrat reicht.

Jeder Rewe-Kunde erhält beim Einkauf im Markt und bei einer Bestellung auf Rewe.de pro 15 € Einkaufswert einen „Vereinsschein“ gratis. Beim Rewe-Lieferservice werden aus logistischen Gründen jeder Bestellung unabhängig von der Höhe der Bestellung sechs Scheine beigelegt. Lohnt sich also sechsfach.

Dieser Vereinsschein kann einem Amateur-Sportverein zugeordnet werden, entweder über die App „Rewe Scheine für Vereine“ oder auf Rewe.de/scheinefürvereine.

Die Vereinsscheine können bis zum 31.12.2019 dem Sportverein der persönlichen Wahl zugeordnet werden. Mithilfe dieser Vereinsscheine können die Berlin Flamingos unterschiedliche Prämien einlösen und kostenlos Mannschaftskleidung, Trainingsutensilien etc. bestellen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!


aus

Wintertrainigsplan 2019/2020 online

Liebe Flamingos,

der Wintertrainingsplan ist online. Ihr findet ihn unter der bekannten Adresse

https://www.berlin-flamingos.de/trainingsplan/

Startschuss ist die Woche ab dem 21.10.2019. Bitte beachtet, dass ab dem 01.10.2019 die Nutzung des Platzes durch das Bezirksamt untersagt ist – es finden keine Traingseinheiten mehr draußen statt.

aus

Berlin Flamingos: Termine und Spielmodus der Aufstiegs-Playoffs zur 1. Bundesliga

Aufstieg in die 1. Bundesliga soll im September perfekt gemacht werden – Gegner: Elmshorn Alligators und Dortmund Wanderers.

Offizielle Ankündigungsgraphik by Mario Wengler; Typ-o-Grafikks.

Der Deutsche Baseball und Softball Verband (DBV) hat die offiziellen Termine, den Modus und die Teilnehmer der Aufstiegs-Playoffs zur 1. Bundesliga verkündet.

Neben den Berlin Flamingos (Meister der 2. Bundesliga Nordost) werden die Elmshorn Alligators (aktuell Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord) und die Dortmund Wanderers (aktuell Tabellenführer der 2. Bundesliga Nordwest) an den Playoffs zum Aufstieg in die 1. Baseball-Bundesliga Nord teilnehmen.

Markus B. Jaeger, Sprecher der Flamingos: „Nach einer ordentlichen Saison für die Flamingos fangen wir in der Playoff-Runde nun wieder bei Null an. Jedes des kommenden vier Spiele ist ein Endspiel. Mit den Alligators aus Elmshorn und den Dortmund Wanderers werden wir zwei sehr starke Gegner vor die Brust bekommen. Die Favoritenrolle ist offen. Beide Gegner haben Erstligaerfahrung und nehmen nicht aus Spaß an den Playoffs teil. Es wird eine sehr harte Runde. Die Flamingos benötigen beim entscheidenden Heimspiel-Doubleheader am 21. September alle erdenkliche Unterstützung der Berlinerinnen und Berlin. Es ist ein kleiner Vorteil für die Flamingos, dass wir den letzten Spieltag der Serie bestreiten: So haben wir die Ergebnisse im Blick und Coach Freeman kann die Taktik entsprechend ausrichten.“

Spielplan für die Playoffs in die 1. Baseball:

Es wird im Jeder-gegen-Jeden Modus gespielt. Jedes Team bestreitet zwei Spiele auswärts und zwei Spiele zu Hause.

1. Spieltag (2×9 Innings)

07.09.2019, 12 Uhr: Dortmund Wanderers empfangen Elmshorn Alligators (Heimspielfeld der Dortmund Wanderers).

2. Spieltag (2×9 Innings)

14.09.2019, 12 Uhr: Elmshorn Alligators empfangen Berlin Flamingos (Heimspielfeld Elmshorn Alligators).

3. Spieltag (2×9 Innings)

21.09.2019, 12 Uhr: Berlin Flamingos empfangen Dortmund Wanderers (Heimspielfeld der Berlin Flamingos).

Der Erstplatzierte der Playoffs steht als Direktaufsteiger in die 1. Baseball-Bundesliga fest. Der Zweitplatzierte muss im Anschluss an die Playoffs die Relegation gegen die Wesseling Vermins (Relegationsplatz 1. Bundesliga) absolvieren. Diese findet statt in Form einer Best-of-3-Serie. Die Termine stehen auch schon fest: 28.09. in Wesseling (1×9 Innings) und am 05.10. in Dortmund, Elmshorn oder Berlin (1×9 Innings, 1×7 Innings). Der Drittplatzierte der Playoffs verbleibt in der 2. Baseball-Bundesliga.

aus

12.08.2019 – Berliner Zeitung porträtiert die Berlin Flamingos

Berlinsport-Serie: Wie die Baseballer der Flamingos mit eigenen Talenten wachsen

Quelle: Interview mit Markus B. Jaeger am 9. August 2019.

aus
Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt