Team 3

Team 3 kommt in Fahrt – 15:5 Sieg gegen Braves 3

Am Samstag, den 4. Mai 2019 haben viele dunkle Wolken die Sonne verdeckt. Bei kaltem Wind war es kein schöner Tag zum Baseball spielen. Trotz der schlechten Witterung bei knapp über 10°C haben sich die Flamingos 3 und Braves 3 von ihrer besten Seite im Flamingo Park gezeigt.

Von Beginn an zeigten die Flamingos 3 den starken Willen, dieses Spiel gewinnen zu wollen. Der Starting-Pitcher der Flamingos, Michael Burckhard, wurde zu einer Schlüsselfigur und pitchte ein „Complete Game“. Diese tolle Leistung würdigte Coach Marvin Sander mit der Ernennung Burckhards zum „Spieler des Tages“.

Trotz einer guten Leistung in der Defense und harten Schlägen ins Feld, gelang es den Braves 3 zu keinem Zeitpunkt, die Flamingos in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. Zu erfahren ist die selbstbewusste Truppe um Coach Sander. 

Erneut war es die Fraktion „Ü 40“, angeführt von Michael Burckhard, Matthias Werner und Carsten Wägner, die während des gesamten Spiels ihr Können unter Beweis stellten. Ihnen gebührt ein großer Anteil am ungefährdeten Sieg.

Mit 15 erzielten Runs der Flamingos bei 5 Runs der Braves fand das Spiel leider im 5. Inning nach der Mercy-Rule ein viel zu frühes Ende.
Gestärkt durch den Sieh und mit großem Tatendrang fährt das Team 3 am 11. Mai 2019 in den Columbia Park. Gegner werden die Braves 4 sein. Spielbeginn ist 14 Uhr.

aus

Flamingos Team 3 mit Auswärtssieg bei den Berlin Sluggers 3

Neuzugang Lyubomir Zanev erzielt ersten Homerun der Teamgeschichte

Bei bewölktem Himmel und milden 20°C und ging es am 27. April 2019 für das Team von Coach Marvin Sander zum zweiten Spiel der noch jungen Saison. Gegner der Auswärtspartie waren die in Neukölln ansässigen Berlin Sluggers 3. Ein Sieg musste her, wollte man nach der unglücklichen und knappen Niederlage (11:12) zum Saisonauftakt gegen die Potsdam Porcupines 2 nicht den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren.

Nach knapp 2 Stunden und 40 Minuten sowie 6 gespielten Innings hatte Team 3 den 21:12 Sieg verdient in der Tasche. Den Grundstein für den Erfolg legte Neuzugang Lyubomir Zanev schon im ersten Inning mit dem ersten Homerun der Teamgeschichte. Ein Stück Team- und Vereinsgeschichte wurde geschrieben.

Neuzugang Lyubomir Zanev (vorne im Bild) erzielt den ersten Homerun der Teamgeschichte.

Das im Endergebnis recht hoch ausgefallene Spiel war durch viele Fehler der jeweiligen Defense-Abteilung geprägt. Schließlich konnten die Flamingos mit ihrer starken Offense jedoch deutlich mehr Akzente als die Sluggers setzen und den Platz als verdienter Sieger verlassen. Nach der 2:1 Führung durch den besagten Homerun konnten die Flamingos im weiteren Spielverlauf konsequent Punkte einlaufen. Mit 2 Triples konnte Kaja Kucera einmal mehr seine gewaltige Schlagkraft und Können unter Beweis stellen. Auch Kevin Halle hat sich mit 3 Hits hervorgehoben. Michael Burckhard zeigte abermals seine Qualität als Starting Pitcher und führte das Team durch 4 fehlerfreie Innings, bis er durch den Relifer Lyubomir Zanev abgelöst wurde.

Insgesamt ein verdienter Sieg für die Flamingos. Mit Blick auf die kommenden Gegner und das Saisonziel muss die Defense jedoch stabiler und konzentrierter agieren. Schon am 4. Mai 2019 steht die nächste Bewährungsprobe an. Gast im Flamingo Park sind die Braves 3. Spielbeginn ist 17:00 Uhr, Zuschauer sind herzlich willkommen.

aus

Der Almanach 2019 – jetzt verfügbar

Liebe Flamingos, liebe Freunde und Förderer,

ab sofort könnt Ihr den brandneuen Almanach 2019 zu den Heimspielen im Flamingo Park beziehen oder ihn hier herunterladen – wählt dazu einfach das Bild unten an.
Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Lektüre.

aus

Liga-Spielpläne 2019 online

Liebe Flamingos,

ab sofort sind die Spielpläne für 2019 online.
Wir wünschen Euch maximale Erfolge für die anstehende Saison.

aus

Saisonziel Aufstieg 1. Bundesliga: Berlin Flamingos verpflichten US-Allrounder Byron Mills Jr.

Der 24-jährige Mills ist zweiter Wunschspieler des US-Coaches Don Freeman und unterstützt diesen beim Coaching der Defensive.

Pressemitteilung als PDF.

Die Berlin Flamingos haben einen weiteren US-Spieler für die Saison 2019 verpflichtet: Byron Mills Jr. (24 Jahre) verstärkt das Hauptstadtteam mit dem Saisonziel Aufstieg 1. Bundesliga. Mills ist neben dem US-Amerikaner Kryzsko der zweite Import-Allrounder in den Reihen der Flamingos. Hauptsächlich soll Mills als Catcher zum Einsatz kommen und das Defensivtraining der Flamingos übernehmen. Der Rechtshänder Mills überzeugt aber auch mit Würfen jenseits der 90 Meilen/Stunde als Pitcher. Spielerfahrung sammelte er über Jahre in verschiedenen Independent Leagues der USA. Byron Mills Jr. steht den Flamingos während der gesamten Saison zur Verfügung.

Byron Mills Jr. (24 Jahre) verstärkt die Berlin Flamingos. Der US-Amerikaner Mills ist der zweite Import-Allrounder in den Reihen der Flamingos. Hauptsächlich soll Mills als Catcher zum Einsatz kommen und das Defensivtraining der Flamingos übernehmen.
(Bildnachweis: Berlin Flamingos)

„In zwei Monaten startet die Saison 2019 und das Team kommt auf Betriebstemperatur“, teilt Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger mit. „Wir sind froh, dass wir auch den 2. Wunschspieler von Don Freeman für die Berlin Flamingos und den Baseball in Berlin gewinnen konnten. Byron Mills ist ein außerordentlich athletischer Sportler, der in den USA auch als Football-Spieler und Ringer überzeugt hat.“

Für Byron Mills ist es die erste Auslandsverpflichtung seiner Karriere: „Baseball ist für mich eine großartige Möglichkeit, den Körper, Geist und Charakter zu entwickeln. Sport bringt weltweit Menschen zusammen. Berlin ist eine großartige Stadt und es war schon lange ein Traum von mir, in Europa zu spielen. Ich möchte mit den Flamingos den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga schaffen und damit die Flamingos-Unterstützer und auch meine Familie in Amerika stolz machen. Es ist mir eine Ehre, unter Coach Don Freeman für die Flamingos zu spielen. Es wird eine erfolgreiche Saison – da bin ich mir sicher.“

aus

15.02.2019 – Berliner Woche berichtet über den Flutlichtbau im Flamingo Park

Flutlicht für die Flamingos“

Quellen: Pressemitteilungen der Berlin Flamingos vom 18. Januar 2019 und 25. Januar 2019.

aus

Vorstandwahlen – Mitgliederversammlung spricht bewährtem Führungsteam einstimmig Vertrauen aus

Ehrenamtliche Beteiligung der Mitglieder am Vereinsleben wird ausgebaut – offizielles Saisonziel lautet: Aufstieg 1. Bundesliga.

Pressemitteilung als PDF

Der Baseballverein Berlin Flamingos e.V. hat jüngst im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung turnusgemäß nach zwei Jahren den Vorstand neu gewählt. Die außerordentlich zahlreich erschienenen Mitglieder haben das Vereinsheim der Flamingos bis an die Kapazitätsgrenzen gefüllt. Neuer und alter Vorsitzender ist Reiner Wöttke. Auch beim 2. Vorsitzenden Steve Meißner, der mit seiner Firma Postservice Meißner einer der Großsponsoren der Flamingos ist, gab es keine Veränderung. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde die Jugendkoordinatorin Martina Wägner. Komplettiert wird die Flamingos-Führungsspitze weiter durch Markus B. Jaeger, der wie bereits in den vergangenen vier Jahren die Verantwortung für die Kontakte in Medien, Politik und Wirtschaft trägt. Die sportliche Verantwortung für den kompletten Nachwuchsbereich der Flamingos trägt der ehemalige Nationalspieler und Chef der Baseball School Berlin, Benjamin Kleiner, der dem Club bislang als Jugendcoach und Verantwortlicher für das Schulprojekt FlaminGOSchool zur Verfügung stand.

Seit vier Jahren ein bewährtes Team an der Spitze der Berlin Flamingos: 1. Vorsitzender Reiner Wöttke, 2. Vorsitzender Steve Meißner mit dem Siegerpokal des Berlin-Brandenburg Meisters 2018, Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner und der Verantwortliche für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger (v.l.n.r.). Foto: Justus Jaeger

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Reiner Wöttke bewusst in die Zukunft. Die Geschehnisse im Jahr 2018 seien umfangreich in den vergangenen Monaten besprochen und verarbeitet worden. Mit dem Gewinn der Berlin-Brandenburg-Meisterschaft habe das Team 2 der Flamingos schließlich ein in vielen Belangen herausforderndes Jahr positiv beendet. Das Schulprojekt FlaminGOSchool gehe inzwischen in die 5. Runde und wurde vom Landessportbund Berlin als „besonderes Vereinsprojekt“ ausgezeichnet. Erstmals wird FlaminGOSchool auch im Bezirk Pankow angeboten. Besondere Erwähnung fand natürlich der Beschluss des Bezirksamtes Reinickendorf unter dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), den Flamingo Park in diesem Jahr noch mit einer wettbewerbstauglichen Flutlichtanlage zu versehen. Diese großartige Investitionsentscheidung in Höhe von 410.000 Euro wurde mit minutenlangem Jubel und Applaus bedacht. „Für das erste offizielle Flutlicht-Spiel im Flamingo Park haben wir schon eine sehr gute Idee. Hier gilt es in den kommenden Wochen, mit den betroffenen Ansprechpartnern zu einer Einigung zu kommen“, so ein geheimnisvoller Markus B. Jaeger.

Mit einer Änderung hinsichtlich der ehrenamtlichen Beteiligung im Verein hat die Mitgliederversammlung das zielstrebige Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung und die zunehmend professionelle Ausrichtung des Vereins weiter gestärkt. Reiner Wöttke: „Nach der strukturellen Änderung der Mitgliederbeteiligung können wir uns nun in den kommenden Wochen alleine auf die sportliche Vorbereitung der Saison 2019 konzentrieren. Das Saisonziel ist mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga klar formuliert.“ Mitte Februar stößt der US-Erfolgstrainer Don Freeman zum Team 1 und wird bis Ende der Saison die Verantwortung tragen. Bislang hat Freeman das Wintertraining aus seiner Heimat in den USA koordiniert. Die Umsetzung erfolgte durch den australischen Baseball-Coach Ryan Clifford, der die Flamingos-Trainingseinheiten seit Oktober 2018 leitet und dem Club auch weiter erhalten bleibt. Eine Änderung wird es auch im Bereich des Juniorenteams geben. „Wir haben uns mit den Berlin Sluggers darauf verständigt, beginnend zur Saison 2019 eine Spielgemeinschaft im Bereich Junioren zu gründen. Damit wollen wir den Nachwuchs noch intensiver fordern und fördern“, so Reiner Wöttke.

aus

Baseballstadion Flamingo Park erhält Flutlichtanlage

Pressemitteilung als PDF

Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro aus dem Sportanlagensanierungsprogramm in die Berlin Flamingos.

Für den Baseballverein Berlin Flamingos hat das Jahr 2019 mit einem großzügigen Feuerwerk begonnen: Wie der Verein jetzt von Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) erfahren hat, wird der Bezirk Reinickendorf in diesem Jahr eine wettbewerbstaugliche Flutlichtanlage im Baseball Stadion Flamingo Park im grünen Sportherzen des Märkischen Viertels errichten. Die Finanzierungsmittel stammen aus dem Sportanlagensanierungsprogramm. Für die Herstellung der Kabelführung, zentralen Verteilungsanlagen und Errichtung der Masten nebst Beleuchtung mit LED wurden 410.000 Euro veranschlagt. Der Baubeginn steht noch nicht fest, da die Maßnahme zunächst geplant und die Ausführung ausgeschrieben werden muss.

Die Skyline des Baseballstadions Flamingo Park im grünen Herzen des Märkischen Viertels wird sich 2019 verändern: Der Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro in eine Flutlichtanlage. (Foto: Marcel Lampert/Flamingos)

Markus B. Jaeger: „Die Berlin Flamingos sind sehr dankbar. Wir können unser Glück noch gar nicht fassen. Ein lange gehegter Wunsch wird nun Realität. Mit diesem infrastrukturellen Quantensprung erfüllen wir eine Auflage für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga und können langfristig die sportliche Weiterentwicklung der Flamingos planen. Wir wollen den ‚Baseball Made in Berlin und Reinickendorf‘ langfristig in der Bundesspitze etablieren.“

Der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) schreibt in der offiziellen Mitteilung des Bezirksamtes: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit der Flamingos in dieser Form zu würdigen. Damit bekommen die Flamingos nicht nur für den Wettkampf, sondern auch für den Trainingsbetrieb die nötige Unterstützung, um möglichst dauerhaft in der 1. Bundesliga Fuß fassen zu können.“

„Wir sind uns bei den Flamingos sehr bewusst darüber, welch großes Vertrauen die Verantwortlichen aus Verwaltung und Politik im Bezirk und dem Senat mit dieser erneuten Unterstützung in unsere Arbeit setzen. Allen, die an dieser Entscheidung mitgewirkt haben gebührt sehr großer Dank“, so Markus B. Jaeger, der die Pläne der Flamingos im Mai 2018 im Sportausschuss der BVV Reinickendorf in Anwesenheit des Staatssekretärs für Sport, Aleksander Dzembritzki (SPD), vorgestellt hatte. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele sachliche Gespräche geführt. Parteiübergreifend und auf allen Ebenen. Frank Balzer und sein Team im Bezirksamt hatten immer ein offenes Ohr für die Flamingos und uns unterstützt wo es machbar war.“

Die Flutlichtanlage im Flamingo Park ermöglicht auch, dass sich die Trainingszeiten in die Abendstunden verlängern lassen. Von den längeren Trainingszeiten profitieren auch die vielen Nachwuchsspieler, die sich nun den Flamingo Park nicht mehr zeitgleich mit den Seniorenspielern teilen müssen. „Auch unser Bundesligateam und der ganze Seniorenbereich profitiert von der verlängerten Trainingszeit. Ein späterer Trainingsbeginn der Herrenteams ermöglicht Spielern mit weiterer Anreise die Teilnahme am Flamingos-Training“, so Jaeger. Die Flutlichtanlage ist zudem ein Lizenzkriterium des Deutschen Baseballverbandes für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga. Bisher war der Spielbetrieb für die Flamingos in der obersten Spielklasse nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich.

Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU): „Einmal mehr beweist unser Bezirk damit, dass er auch Sportarten fördert, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Ich hoffe, dass dies ein Ansporn ist, Reinickendorf wieder in der 1. Bundesliga vertreten zu können.“

Markus B. Jaeger abschließend: „Wir haben Ziele bei den Flamingos. Rückschläge wie der unglückliche Abstieg im vergangenen Jahr machen uns nur stärker. Wir wollen den Berliner Baseball in Deutschland ganz oben etablieren. Keine andere Stadt oder Region in der Republik hat ein so hohes – auch internationales – Potential. Wo andere Unsummen in Importspieler oder den Internatsbetrieb investieren, hat die Region Berlin viele junge talentierte Spieler. Das muss aber in einem professionell geführten Team mit einem Top-Trainer und entsprechender Vereinsführung gebündelt werden. In wenigen Tagen kommt der US-Erfolgscoach Don Freeman zurück zu den Flamingos. Dann beginnt die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Interessierte Spieler können jetzt noch auf den Zug aufspringen, um sich für das ‚Flamingos Erstliga-Team Twenty-Twenty‘ zu qualifizieren.“

aus

Flamingos 3 zurück auf der Siegerspur

Erneut musste das Team 3 der Berlin Flamingos Moral beweisen und zeigen, dass mal als Team auch mit Niederlagen umgehen kann. Neues Spiel, neues Glück – so war die Devise! Julian Timberlake konnte nach einer Verletztung am Handgelenk wieder zurück in die Starting Lineup des Teams. Man konnte sehen, dass sich das Team von der letzten Niederlage gut erholt hatte und mit vereinten Kräften das Spiel gegen die Potsdam Porcupines 2 gewinnen wollte.
Diesen Siegeswillen setzte das Team hervorragend um. Der Gegner aus Potsdam konnte zwar im ersten Inning 2 Punkte erzielen, jedoch schlug die Offense der Flamingos zurück und lag nach dem ersten Inning mit 4:2 in Führung.
In den weiteren Innings hatte die Offense der Gäste aus Potsdam kein Rezept gegen den erneut stark spielenden Junioren Pitcher Steve Peter. Und so kam es, dass die Flamingos den Abstand in den nachfolgenden Innings weiter ausbauten. Im 5. Inning wurde das Spiel erneut, wie auch schon bei vorherigen Siegen, durch die Mercy Rule vorzeitig beendet. Team 3 siegte mit 15:5 gegen die Postdam Porcupines.
Herausragender Spieler war Centerfielder Peter McKeon. 4 Hits bei 4 At Bats konnte der schlagstarke und versierte Centerfielder erzielen. Das macht ein Schlagdurchschnitt von 1.000 für dieses Spiel!
Das nächste Spiel bestreiten die Männer von Coach Sander am 24. Juni 2018 gegen die Roadrunners 2. Die bis zum jetztigen Zeitpunkt ungeschlagenen Roadrunners werden ein weiterer harter Gegner sein, den es mit Kraft, Disziplin und Siegeswillen zu besiegen gilt.
aus

Braves 4 besiegen Flamingos 3 mit Homesteal im Extrainning

Für das Team der Flamingos läuft es diese Saison recht gut, wenn da nicht die Spiele in den Extrainnings wären. Am 2. Juni 2018 musste das Team 3 von Coach Marvin Sander zum Auswärtsspiel bei den Braves 4 antreten.
Nach 3 Stunden und 34 Minuten hieß es am Ende im Extrainning 11:12 für die Braves 4, die mit einem Homesteal alles auf deine Karte gesetzt und so das glücklichere Ende für sich hatten.
Das Spiel der Flamingos begann verhalten und die in den letzten Spielen so hoch gelobte Offense konnte bis zum 4. Inning keine Akzente gegen den gegnerischen Pitcher setzen. Dies hatte zu Folge, dass das Team 3 mit 1:8 im Rückstand geriet, bis sich letztendlich Karel Kucera (Kaja) ein Herz fasste und bei Bases Loaded ein 3 RBI Double schlug.
Man war wieder im Spiel und nutzte weitere Unsicherheiten in der Defense der Braves 4, so dass man im 7. Inning sogar mit 11:9 führte. Jedoch konnte man diese Führung nicht bis zum Ende des 7. Innings verteidigen und so hieß es nach der regulären Spielzeit 11:11.
57 Minuten später stand in einer Hitezeschlacht am Tempelhofer Feld, bei herrlichem Sonnenschein, 29 °C und vielen Zaungästen, ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieger fest.
Keine Zeit zum Ausruhen haben die Spieler um Coach Marvin Sander, denn am 09.06. geht es schon gleich weiter. Als nächster Gegner im Flamingo Park werden die Gäste aus Potsdam erwartet. FP: 16:30 Uhr
aus
Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt