Team 2

MLB Pitcher-Legende Randy Myers kommt zu den Berlin Flamingos

Pitcher/Catcher Camp des Baseball-Bundesligisten mit amerikanischem Weltklasse Pitcher, World Series-Gewinner, MLB Allstar und Mitglied des legendären „Nasty Boys Trios“

Pressemitteilung als PDF.

Die Berlin Flamingos bringen einen absoluten Baseball-Megastar aus den USA in die Hauptstadt. Die MLB Pitcher-Legende Randy Myers kommt nach Berlin. Er gibt sein Können im Rahmen eines Pitcher/Catcher Camps der Flamingos an den Baseball-Nachwuchs der Hauptstadt weiter.

Zu verdanken ist diese Sensation dem US-Headcoach der Flamingos, Don Freeman. Dieser kennt Randy Myers sehr gut und hat ihn gefragt, ob er nicht Lust habe, nach Berlin zu kommen. Myers sagte sofort zu und wird vom 24. bis 26. Juni 2019, jeweils von 9:00 – 12:30 Uhr, den Pitcher- und Catcher-Nachwuchs in die Welt der MLB mitnehmen. Ein Hauch von amerikanischer Baseball-Profiliga MLB im Herzen des Märkischen Viertels. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 12 Teilnehmer unter 13 Jahren. Für die Altersgruppen darüber können sich 20 Pitcher und 8 Catcher anmelden. Das Angebot richtet sich an Pitcher und Catcher, die bereits über Spielerfahrung verfügen und ihr Können verbessern wollen. Neben Randy Myers werden auch Don Freeman (Headcoach der Flamingos) und Benjamin Kleiner (verantwortlicher Nachwuchstrainer der Flamingos) und andere Trainer das Pitcher/Catcher Camp bereuen.

Randy Myers Pitcher/Catcher Camp,
24. bis 26. Juni 2019,
jeweils täglich von 9:00 bis 12:30 Uhr,
Flamingo Park, Königshorster Straße, 13439 Berlin.

Die Kosten für das Camp belaufen sich auf 120 Euro. Geschwisterkinder zahlen jeweils 110 Euro.

Anmeldung ab sofort unter: www.berlin-flamingos.de/baseball-school-berlin-randy-myers-pitcher-catcher-camp

Markus B. Jaeger, Sprecher der Flamingos: „Als Don Freeman uns mitteilte, dass er Randy Myers nach Berlin bringen werde, trauten wir unseren Ohren nicht. Randy Myers ist nicht irgendein Pitcher der MLB. Randy Myers ist eine lebende Baseball-Legende! Wenn man in den USA vom ‚Nasty Boys Trio‘ spricht, ist Myers der erste Name, der fällt.“ Mit anwesend beim Camp wird auch Randye Ringler sein, die von 1980-1995 Director of Sales and Marketing bei den New York Mets gewesen ist. Seit 1996 engagiert sich Ringler beim Board of First Pitch: The US-Manipur Baseball Project.

Wichtige Info:

Zuschauer und Medienvertreter sind herzlich eingeladen, der Baseball-Legende Randy Myers beim Training mit dem Baseball-Nachwuchs im Flamingo Park zuzuschauen. Der Eintritt für Zuschauer ist natürlich kostenlos!

1990: Randy Myers of the Cincinnati Reds in action during a game. Mandatory Credit: Otto Greule /Allsport

Mehr über die Legende Randy Myers

Randall Kirk „Randy“ Myers wurde am 19. September 1962 geboren und wuchs in Vancouver, im US-Staat Washington, auf. Er spielte von 1985-1998 als Pitcher in der Major League Baseball (MLB) für die New York Mets, Cincinnati Reds, San Diego Padres, Chicago Cubs, Baltimore Orioles und die Toronto Blue Jays.

Myers begann seine MLB-Karriere 1985 bei den New York Mets und war Mitglied des 1986 in der World Series siegreichen Teams der Mets. Nachdem er zunächst als Starting-Pitcher zum Einsatz kam, etablierte er sich ab 1988 als Closer. Ein Closing Pitcher kommt meist bei einer Führung im 8. (vorletzten) oder 9. (letzten) Inning und soll den Sieg mit einem Save sichern. Im Jahr 1990 wechselte Myers zu den Cincinnati Reds. Bei den Reds wurde er zum Elite-Closer der MLB und das erfolgreichste Mitglied des „Nasty Boys Trios“, zu dem auch Rob Dibble und Norm Charlton gehörten. 1990 wurde Myers in das MLB All-Star Team gewählt und gewann mit den Cincinnati Reds seinen zweiten World Series Titel. Gegner waren die Oakland Athletics. Nach einer Saison für die San Diego Padres (1992) kehrte er 1993 zu den Reds zurück und hatte dort mit 53 Saves (gesicherten Spielen) sein statistisch bestes Profijahr. In den Jahren 1994, 1995 und 1997 wurde Randy Myers erneut in das All-Star Team der MLB gewählt.

In seiner 14-jährigen MLB-Karriere hatte Myers einen ERA – Earned Run Average von 3.19 und sagenhafte 347 Saves, was ihn auf 12. Platz der ewigen MLB-Bestenliste brachte (Stand 2016). Er schickte in 884,2 Innings 884 Batter mit einem Strikeout vom Platz. Weitere Auszeichnungen: Wertvollster Spieler – Most Valuable Player (MVP) 1990, zweifacher Rolaids Relief Man Award (1993, 1997) und dreifacher Saves Leader (1993, 1995, 1997).



aus

Der Almanach 2019 – jetzt verfügbar

Liebe Flamingos, liebe Freunde und Förderer,

ab sofort könnt Ihr den brandneuen Almanach 2019 zu den Heimspielen im Flamingo Park beziehen oder ihn hier herunterladen – wählt dazu einfach das Bild unten an.
Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Lektüre.

aus

Team 2 @ Braves – Spielabsage für den 14.04.2019

Liebe Gäste, liebe Flamingos,

das heutige Spiel von Team 2 gegen die Braves wird witterungsbedingt abgesagt – der Platz ist nicht bespielbar. Sobald wir Informationen zu einem Nachholtermin, etc. haben, veröffentlichen wir diese hier.

aus

Liga-Spielpläne 2019 online

Liebe Flamingos,

ab sofort sind die Spielpläne für 2019 online.
Wir wünschen Euch maximale Erfolge für die anstehende Saison.

aus

Saisonziel Aufstieg 1. Bundesliga: Berlin Flamingos verpflichten US-Allrounder Byron Mills Jr.

Der 24-jährige Mills ist zweiter Wunschspieler des US-Coaches Don Freeman und unterstützt diesen beim Coaching der Defensive.

Pressemitteilung als PDF.

Die Berlin Flamingos haben einen weiteren US-Spieler für die Saison 2019 verpflichtet: Byron Mills Jr. (24 Jahre) verstärkt das Hauptstadtteam mit dem Saisonziel Aufstieg 1. Bundesliga. Mills ist neben dem US-Amerikaner Kryzsko der zweite Import-Allrounder in den Reihen der Flamingos. Hauptsächlich soll Mills als Catcher zum Einsatz kommen und das Defensivtraining der Flamingos übernehmen. Der Rechtshänder Mills überzeugt aber auch mit Würfen jenseits der 90 Meilen/Stunde als Pitcher. Spielerfahrung sammelte er über Jahre in verschiedenen Independent Leagues der USA. Byron Mills Jr. steht den Flamingos während der gesamten Saison zur Verfügung.

Byron Mills Jr. (24 Jahre) verstärkt die Berlin Flamingos. Der US-Amerikaner Mills ist der zweite Import-Allrounder in den Reihen der Flamingos. Hauptsächlich soll Mills als Catcher zum Einsatz kommen und das Defensivtraining der Flamingos übernehmen.
(Bildnachweis: Berlin Flamingos)

„In zwei Monaten startet die Saison 2019 und das Team kommt auf Betriebstemperatur“, teilt Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger mit. „Wir sind froh, dass wir auch den 2. Wunschspieler von Don Freeman für die Berlin Flamingos und den Baseball in Berlin gewinnen konnten. Byron Mills ist ein außerordentlich athletischer Sportler, der in den USA auch als Football-Spieler und Ringer überzeugt hat.“

Für Byron Mills ist es die erste Auslandsverpflichtung seiner Karriere: „Baseball ist für mich eine großartige Möglichkeit, den Körper, Geist und Charakter zu entwickeln. Sport bringt weltweit Menschen zusammen. Berlin ist eine großartige Stadt und es war schon lange ein Traum von mir, in Europa zu spielen. Ich möchte mit den Flamingos den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga schaffen und damit die Flamingos-Unterstützer und auch meine Familie in Amerika stolz machen. Es ist mir eine Ehre, unter Coach Don Freeman für die Flamingos zu spielen. Es wird eine erfolgreiche Saison – da bin ich mir sicher.“

aus

15.02.2019 – Berliner Woche berichtet über den Flutlichtbau im Flamingo Park

Flutlicht für die Flamingos“

Quellen: Pressemitteilungen der Berlin Flamingos vom 18. Januar 2019 und 25. Januar 2019.

aus

Vorstandwahlen – Mitgliederversammlung spricht bewährtem Führungsteam einstimmig Vertrauen aus

Ehrenamtliche Beteiligung der Mitglieder am Vereinsleben wird ausgebaut – offizielles Saisonziel lautet: Aufstieg 1. Bundesliga.

Pressemitteilung als PDF

Der Baseballverein Berlin Flamingos e.V. hat jüngst im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung turnusgemäß nach zwei Jahren den Vorstand neu gewählt. Die außerordentlich zahlreich erschienenen Mitglieder haben das Vereinsheim der Flamingos bis an die Kapazitätsgrenzen gefüllt. Neuer und alter Vorsitzender ist Reiner Wöttke. Auch beim 2. Vorsitzenden Steve Meißner, der mit seiner Firma Postservice Meißner einer der Großsponsoren der Flamingos ist, gab es keine Veränderung. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde die Jugendkoordinatorin Martina Wägner. Komplettiert wird die Flamingos-Führungsspitze weiter durch Markus B. Jaeger, der wie bereits in den vergangenen vier Jahren die Verantwortung für die Kontakte in Medien, Politik und Wirtschaft trägt. Die sportliche Verantwortung für den kompletten Nachwuchsbereich der Flamingos trägt der ehemalige Nationalspieler und Chef der Baseball School Berlin, Benjamin Kleiner, der dem Club bislang als Jugendcoach und Verantwortlicher für das Schulprojekt FlaminGOSchool zur Verfügung stand.

Seit vier Jahren ein bewährtes Team an der Spitze der Berlin Flamingos: 1. Vorsitzender Reiner Wöttke, 2. Vorsitzender Steve Meißner mit dem Siegerpokal des Berlin-Brandenburg Meisters 2018, Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner und der Verantwortliche für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger (v.l.n.r.). Foto: Justus Jaeger

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Reiner Wöttke bewusst in die Zukunft. Die Geschehnisse im Jahr 2018 seien umfangreich in den vergangenen Monaten besprochen und verarbeitet worden. Mit dem Gewinn der Berlin-Brandenburg-Meisterschaft habe das Team 2 der Flamingos schließlich ein in vielen Belangen herausforderndes Jahr positiv beendet. Das Schulprojekt FlaminGOSchool gehe inzwischen in die 5. Runde und wurde vom Landessportbund Berlin als „besonderes Vereinsprojekt“ ausgezeichnet. Erstmals wird FlaminGOSchool auch im Bezirk Pankow angeboten. Besondere Erwähnung fand natürlich der Beschluss des Bezirksamtes Reinickendorf unter dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), den Flamingo Park in diesem Jahr noch mit einer wettbewerbstauglichen Flutlichtanlage zu versehen. Diese großartige Investitionsentscheidung in Höhe von 410.000 Euro wurde mit minutenlangem Jubel und Applaus bedacht. „Für das erste offizielle Flutlicht-Spiel im Flamingo Park haben wir schon eine sehr gute Idee. Hier gilt es in den kommenden Wochen, mit den betroffenen Ansprechpartnern zu einer Einigung zu kommen“, so ein geheimnisvoller Markus B. Jaeger.

Mit einer Änderung hinsichtlich der ehrenamtlichen Beteiligung im Verein hat die Mitgliederversammlung das zielstrebige Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung und die zunehmend professionelle Ausrichtung des Vereins weiter gestärkt. Reiner Wöttke: „Nach der strukturellen Änderung der Mitgliederbeteiligung können wir uns nun in den kommenden Wochen alleine auf die sportliche Vorbereitung der Saison 2019 konzentrieren. Das Saisonziel ist mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga klar formuliert.“ Mitte Februar stößt der US-Erfolgstrainer Don Freeman zum Team 1 und wird bis Ende der Saison die Verantwortung tragen. Bislang hat Freeman das Wintertraining aus seiner Heimat in den USA koordiniert. Die Umsetzung erfolgte durch den australischen Baseball-Coach Ryan Clifford, der die Flamingos-Trainingseinheiten seit Oktober 2018 leitet und dem Club auch weiter erhalten bleibt. Eine Änderung wird es auch im Bereich des Juniorenteams geben. „Wir haben uns mit den Berlin Sluggers darauf verständigt, beginnend zur Saison 2019 eine Spielgemeinschaft im Bereich Junioren zu gründen. Damit wollen wir den Nachwuchs noch intensiver fordern und fördern“, so Reiner Wöttke.

aus

Baseballstadion Flamingo Park erhält Flutlichtanlage

Pressemitteilung als PDF

Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro aus dem Sportanlagensanierungsprogramm in die Berlin Flamingos.

Für den Baseballverein Berlin Flamingos hat das Jahr 2019 mit einem großzügigen Feuerwerk begonnen: Wie der Verein jetzt von Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) erfahren hat, wird der Bezirk Reinickendorf in diesem Jahr eine wettbewerbstaugliche Flutlichtanlage im Baseball Stadion Flamingo Park im grünen Sportherzen des Märkischen Viertels errichten. Die Finanzierungsmittel stammen aus dem Sportanlagensanierungsprogramm. Für die Herstellung der Kabelführung, zentralen Verteilungsanlagen und Errichtung der Masten nebst Beleuchtung mit LED wurden 410.000 Euro veranschlagt. Der Baubeginn steht noch nicht fest, da die Maßnahme zunächst geplant und die Ausführung ausgeschrieben werden muss.

Die Skyline des Baseballstadions Flamingo Park im grünen Herzen des Märkischen Viertels wird sich 2019 verändern: Der Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro in eine Flutlichtanlage. (Foto: Marcel Lampert/Flamingos)

Markus B. Jaeger: „Die Berlin Flamingos sind sehr dankbar. Wir können unser Glück noch gar nicht fassen. Ein lange gehegter Wunsch wird nun Realität. Mit diesem infrastrukturellen Quantensprung erfüllen wir eine Auflage für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga und können langfristig die sportliche Weiterentwicklung der Flamingos planen. Wir wollen den ‚Baseball Made in Berlin und Reinickendorf‘ langfristig in der Bundesspitze etablieren.“

Der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) schreibt in der offiziellen Mitteilung des Bezirksamtes: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit der Flamingos in dieser Form zu würdigen. Damit bekommen die Flamingos nicht nur für den Wettkampf, sondern auch für den Trainingsbetrieb die nötige Unterstützung, um möglichst dauerhaft in der 1. Bundesliga Fuß fassen zu können.“

„Wir sind uns bei den Flamingos sehr bewusst darüber, welch großes Vertrauen die Verantwortlichen aus Verwaltung und Politik im Bezirk und dem Senat mit dieser erneuten Unterstützung in unsere Arbeit setzen. Allen, die an dieser Entscheidung mitgewirkt haben gebührt sehr großer Dank“, so Markus B. Jaeger, der die Pläne der Flamingos im Mai 2018 im Sportausschuss der BVV Reinickendorf in Anwesenheit des Staatssekretärs für Sport, Aleksander Dzembritzki (SPD), vorgestellt hatte. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele sachliche Gespräche geführt. Parteiübergreifend und auf allen Ebenen. Frank Balzer und sein Team im Bezirksamt hatten immer ein offenes Ohr für die Flamingos und uns unterstützt wo es machbar war.“

Die Flutlichtanlage im Flamingo Park ermöglicht auch, dass sich die Trainingszeiten in die Abendstunden verlängern lassen. Von den längeren Trainingszeiten profitieren auch die vielen Nachwuchsspieler, die sich nun den Flamingo Park nicht mehr zeitgleich mit den Seniorenspielern teilen müssen. „Auch unser Bundesligateam und der ganze Seniorenbereich profitiert von der verlängerten Trainingszeit. Ein späterer Trainingsbeginn der Herrenteams ermöglicht Spielern mit weiterer Anreise die Teilnahme am Flamingos-Training“, so Jaeger. Die Flutlichtanlage ist zudem ein Lizenzkriterium des Deutschen Baseballverbandes für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga. Bisher war der Spielbetrieb für die Flamingos in der obersten Spielklasse nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich.

Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU): „Einmal mehr beweist unser Bezirk damit, dass er auch Sportarten fördert, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Ich hoffe, dass dies ein Ansporn ist, Reinickendorf wieder in der 1. Bundesliga vertreten zu können.“

Markus B. Jaeger abschließend: „Wir haben Ziele bei den Flamingos. Rückschläge wie der unglückliche Abstieg im vergangenen Jahr machen uns nur stärker. Wir wollen den Berliner Baseball in Deutschland ganz oben etablieren. Keine andere Stadt oder Region in der Republik hat ein so hohes – auch internationales – Potential. Wo andere Unsummen in Importspieler oder den Internatsbetrieb investieren, hat die Region Berlin viele junge talentierte Spieler. Das muss aber in einem professionell geführten Team mit einem Top-Trainer und entsprechender Vereinsführung gebündelt werden. In wenigen Tagen kommt der US-Erfolgscoach Don Freeman zurück zu den Flamingos. Dann beginnt die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Interessierte Spieler können jetzt noch auf den Zug aufspringen, um sich für das ‚Flamingos Erstliga-Team Twenty-Twenty‘ zu qualifizieren.“

aus

Rückkehr des US-Erfolgscoaches: Flamingos verpflichten Don Freeman

Pressemitteilung als PDF.

Meistercoach zum Aufstieg in die 1. Bundesliga 2017 übernimmt Anfang 2019 wieder die sportliche Leitung – Tryouts für talentierte Berliner Nachwuchsspieler.

Die Berlin Flamingos haben wieder ihren Meistertrainer und Aufstiegsmacher in die 1. Bundesliga aus 2017 verpflichtet: Der kürzlich in die Hall of Fame der amerikanischen Baseballtrainer aufgenommene US-Erfolgscoach Don Freeman kehrt zurück in die Hauptstadt. Unter Freeman hatten die Flamingos 2017 eine eindrucksvolle Siegesserie in der 2. Bundesliga hingelegt und schließlich erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in das Deutsche Baseballoberhaus geschafft.

Für Markus B. Jaeger, den Sprecher der Berlin Flamingos, kommt ein Erfolgsgarant zurück zur Familie: „Wir waren im vergangenen Jahr stets im Kontakt mit Don Freeman. Er hat jede Sekunde der tragischen Saison 2018 mit uns gelitten. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass es gelungen ist, einen Freund und außerordentlich erfahrenen Baseballtrainer zurück zu den Flamingos zu holen. Mit ihm wollen wir den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga stemmen. Das Team ist hochmotiviert.“

Unter der Verantwortung von Don Freeman hat unter anderem die U16-Baseballnationalmannschaft der USA den Weltmeistertitel errungen. „Wir wollen es 2019 mit Don Freeman auch anpacken, die zersplitterte Berliner Baseball-Szene zu einen. Mit Tryouts für die besten Spieler der Hauptstadtregion möchten wir ein Team mit breiter Spielerdecke aufbauen, das 2020 in der 1. Bundesliga bestehen wird. Der Berliner Baseball kommt nicht voran, wenn die Talente verstreut in der ganzen Stadt spielen und irgendwann die Lust am Sport verlieren. Wir wollen die Besten in einem Team bündeln. Zudem wird Freeman noch seine Wunschverstärkung aus den USA mitbringen“, so Jaeger geheimnisvoll.

Zur Person Don Freeman:
Der 1950 geborene Don Freeman hat an der Eastern Washington University und der Michigan State University studiert. Er war viele Jahre als Lehrer in den USA tätig und hat eine über 40 Jahre währende Erfahrung als Trainer und Baseball-Coach. Auch in Deutschland ist Freeman kein Unbekannter. Sein erster Aufenthalt hier war 2009 im Rahmen eines MLB-Austauschprogramms. Sein mehrmonatiger Auftrag: Die Entwicklung des Baseballs in Deutschland zu fördern. In den Folgejahren war Deutschland stetes Ziel seiner mehrmonatigen „Entwicklungshilfe“. Don Freeman war zwei Jahre in Folge Trainer beim Deutschen Meister von 2016, den Mainz Athletics. Zur Saison 2017 wechselte er zu den Berlin Flamingos und gewann die Meisterschaft in der 2. Bundesliga und die PlayOffs in die 1. Bundesliga. Don Freeman war zudem von 2014-2017 als Trainer für die Deutsche Baseball Nationalmannschaft tätig.

 

 

 

aus

Berlin Flamingos werden mit dem Team 2 souveräner Berlin/Brandenburg Meister 2018

Pressemitteilung als PDF

Erfolgsmaschine Team 2: In drei Jahren von ganz unten an die Spitze des regionalen Baseballs. Über 500 Tage ohne Niederlage.

Das Team 2 der Berlin Flamingos ist die Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team um die erfahrenen Betreuer Steve Meißner und Reiner Wöttke jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018.

Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Mit dem Gewinn der höchsten regionalen Meisterschaft in der Verbandsliga Berlin/Brandenburg können die jungen Spieler aus dem Nachwuchsteam der Flamingos eine für den Gesamtverein eher traurige Saison mit einem großen Erfolg versöhnlich abschließen. In der finalen Best-of-Five Serie konnte sich der Flamingos Nachwuchs (Platz 1 nach der regulären Saison) gegen die Berlin Braves (Platz 2) am vergangenen Wochenende mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Meisterehre sichern.

Bildunterschrift: Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. Das Betreuerteam Reiner Wöttke (links, 1. Vorsitzender der Flamingos) und Steve Meißner (2. Vorsitzender) präsentieren stolz den Meisterpokal. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger ist der Meisterschaftsgewinn durch Team 2 ein sehr großer Erfolg und eine Bestätigung für die Nachwuchsausbildung der Flamingos: „Mit dem langfristigen Ziel, dauerhaft in der höchsten Baseball-Liga Deutschlands zu spielen, haben wir vor vier Jahren neben vielen anderen organisatorischen Maßnahmen auch die Teamstruktur im Verein geändert. Die Neustrukturierung war so vorzunehmen, dass das Bundesligateam dauerhaft auf spielstarke Spieler zurückgreifen kann, die in einer halbwegs fordernden Liga so viele Innings wie möglich spielen. Es galt aber auch, im Rahmen der nachhaltigen Nachwuchsarbeit die aus den Nachwuchsteams herauswachsenden Spieler langsam und aufbauend an das Leistungsniveau des Flaggschiff-Teams heran zu führen. Der unglückliche Abstieg aus der 1. Bundesliga mit Team 1 hat uns nicht entmutigt. Im Gegenteil: Wir haben Erfahrung gesammelt und werden diese weiter in den Aufbau eines Spitzenteams einfließen lassen. Ziel 2019 Wiederaufstieg 1. Bundesliga – mit US-Coach Don Freeman.“

aus
Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt