Junioren

Der Almanach 2019 – jetzt verfügbar

Liebe Flamingos, liebe Freunde und Förderer,

ab sofort könnt Ihr den brandneuen Almanach 2019 zu den Heimspielen im Flamingo Park beziehen oder ihn hier herunterladen – wählt dazu einfach das Bild unten an.
Wir wünschen Euch viel Spaß bei der Lektüre.

aus

Liga-Spielpläne 2019 online

Liebe Flamingos,

ab sofort sind die Spielpläne für 2019 online.
Wir wünschen Euch maximale Erfolge für die anstehende Saison.

aus

Vorstandwahlen – Mitgliederversammlung spricht bewährtem Führungsteam einstimmig Vertrauen aus

Ehrenamtliche Beteiligung der Mitglieder am Vereinsleben wird ausgebaut – offizielles Saisonziel lautet: Aufstieg 1. Bundesliga.

Pressemitteilung als PDF

Der Baseballverein Berlin Flamingos e.V. hat jüngst im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung turnusgemäß nach zwei Jahren den Vorstand neu gewählt. Die außerordentlich zahlreich erschienenen Mitglieder haben das Vereinsheim der Flamingos bis an die Kapazitätsgrenzen gefüllt. Neuer und alter Vorsitzender ist Reiner Wöttke. Auch beim 2. Vorsitzenden Steve Meißner, der mit seiner Firma Postservice Meißner einer der Großsponsoren der Flamingos ist, gab es keine Veränderung. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde die Jugendkoordinatorin Martina Wägner. Komplettiert wird die Flamingos-Führungsspitze weiter durch Markus B. Jaeger, der wie bereits in den vergangenen vier Jahren die Verantwortung für die Kontakte in Medien, Politik und Wirtschaft trägt. Die sportliche Verantwortung für den kompletten Nachwuchsbereich der Flamingos trägt der ehemalige Nationalspieler und Chef der Baseball School Berlin, Benjamin Kleiner, der dem Club bislang als Jugendcoach und Verantwortlicher für das Schulprojekt FlaminGOSchool zur Verfügung stand.

Seit vier Jahren ein bewährtes Team an der Spitze der Berlin Flamingos: 1. Vorsitzender Reiner Wöttke, 2. Vorsitzender Steve Meißner mit dem Siegerpokal des Berlin-Brandenburg Meisters 2018, Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner und der Verantwortliche für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger (v.l.n.r.). Foto: Justus Jaeger

In seinem Rechenschaftsbericht blickte Reiner Wöttke bewusst in die Zukunft. Die Geschehnisse im Jahr 2018 seien umfangreich in den vergangenen Monaten besprochen und verarbeitet worden. Mit dem Gewinn der Berlin-Brandenburg-Meisterschaft habe das Team 2 der Flamingos schließlich ein in vielen Belangen herausforderndes Jahr positiv beendet. Das Schulprojekt FlaminGOSchool gehe inzwischen in die 5. Runde und wurde vom Landessportbund Berlin als „besonderes Vereinsprojekt“ ausgezeichnet. Erstmals wird FlaminGOSchool auch im Bezirk Pankow angeboten. Besondere Erwähnung fand natürlich der Beschluss des Bezirksamtes Reinickendorf unter dem Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU), den Flamingo Park in diesem Jahr noch mit einer wettbewerbstauglichen Flutlichtanlage zu versehen. Diese großartige Investitionsentscheidung in Höhe von 410.000 Euro wurde mit minutenlangem Jubel und Applaus bedacht. „Für das erste offizielle Flutlicht-Spiel im Flamingo Park haben wir schon eine sehr gute Idee. Hier gilt es in den kommenden Wochen, mit den betroffenen Ansprechpartnern zu einer Einigung zu kommen“, so ein geheimnisvoller Markus B. Jaeger.

Mit einer Änderung hinsichtlich der ehrenamtlichen Beteiligung im Verein hat die Mitgliederversammlung das zielstrebige Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung und die zunehmend professionelle Ausrichtung des Vereins weiter gestärkt. Reiner Wöttke: „Nach der strukturellen Änderung der Mitgliederbeteiligung können wir uns nun in den kommenden Wochen alleine auf die sportliche Vorbereitung der Saison 2019 konzentrieren. Das Saisonziel ist mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga klar formuliert.“ Mitte Februar stößt der US-Erfolgstrainer Don Freeman zum Team 1 und wird bis Ende der Saison die Verantwortung tragen. Bislang hat Freeman das Wintertraining aus seiner Heimat in den USA koordiniert. Die Umsetzung erfolgte durch den australischen Baseball-Coach Ryan Clifford, der die Flamingos-Trainingseinheiten seit Oktober 2018 leitet und dem Club auch weiter erhalten bleibt. Eine Änderung wird es auch im Bereich des Juniorenteams geben. „Wir haben uns mit den Berlin Sluggers darauf verständigt, beginnend zur Saison 2019 eine Spielgemeinschaft im Bereich Junioren zu gründen. Damit wollen wir den Nachwuchs noch intensiver fordern und fördern“, so Reiner Wöttke.

aus

Baseballstadion Flamingo Park erhält Flutlichtanlage

Pressemitteilung als PDF

Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro aus dem Sportanlagensanierungsprogramm in die Berlin Flamingos.

Für den Baseballverein Berlin Flamingos hat das Jahr 2019 mit einem großzügigen Feuerwerk begonnen: Wie der Verein jetzt von Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) erfahren hat, wird der Bezirk Reinickendorf in diesem Jahr eine wettbewerbstaugliche Flutlichtanlage im Baseball Stadion Flamingo Park im grünen Sportherzen des Märkischen Viertels errichten. Die Finanzierungsmittel stammen aus dem Sportanlagensanierungsprogramm. Für die Herstellung der Kabelführung, zentralen Verteilungsanlagen und Errichtung der Masten nebst Beleuchtung mit LED wurden 410.000 Euro veranschlagt. Der Baubeginn steht noch nicht fest, da die Maßnahme zunächst geplant und die Ausführung ausgeschrieben werden muss.

Die Skyline des Baseballstadions Flamingo Park im grünen Herzen des Märkischen Viertels wird sich 2019 verändern: Der Bezirk Reinickendorf investiert 410.000 Euro in eine Flutlichtanlage. (Foto: Marcel Lampert/Flamingos)

Markus B. Jaeger: „Die Berlin Flamingos sind sehr dankbar. Wir können unser Glück noch gar nicht fassen. Ein lange gehegter Wunsch wird nun Realität. Mit diesem infrastrukturellen Quantensprung erfüllen wir eine Auflage für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga und können langfristig die sportliche Weiterentwicklung der Flamingos planen. Wir wollen den ‚Baseball Made in Berlin und Reinickendorf‘ langfristig in der Bundesspitze etablieren.“

Der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) schreibt in der offiziellen Mitteilung des Bezirksamtes: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit der Flamingos in dieser Form zu würdigen. Damit bekommen die Flamingos nicht nur für den Wettkampf, sondern auch für den Trainingsbetrieb die nötige Unterstützung, um möglichst dauerhaft in der 1. Bundesliga Fuß fassen zu können.“

„Wir sind uns bei den Flamingos sehr bewusst darüber, welch großes Vertrauen die Verantwortlichen aus Verwaltung und Politik im Bezirk und dem Senat mit dieser erneuten Unterstützung in unsere Arbeit setzen. Allen, die an dieser Entscheidung mitgewirkt haben gebührt sehr großer Dank“, so Markus B. Jaeger, der die Pläne der Flamingos im Mai 2018 im Sportausschuss der BVV Reinickendorf in Anwesenheit des Staatssekretärs für Sport, Aleksander Dzembritzki (SPD), vorgestellt hatte. „Wir haben in den vergangenen Jahren viele sachliche Gespräche geführt. Parteiübergreifend und auf allen Ebenen. Frank Balzer und sein Team im Bezirksamt hatten immer ein offenes Ohr für die Flamingos und uns unterstützt wo es machbar war.“

Die Flutlichtanlage im Flamingo Park ermöglicht auch, dass sich die Trainingszeiten in die Abendstunden verlängern lassen. Von den längeren Trainingszeiten profitieren auch die vielen Nachwuchsspieler, die sich nun den Flamingo Park nicht mehr zeitgleich mit den Seniorenspielern teilen müssen. „Auch unser Bundesligateam und der ganze Seniorenbereich profitiert von der verlängerten Trainingszeit. Ein späterer Trainingsbeginn der Herrenteams ermöglicht Spielern mit weiterer Anreise die Teilnahme am Flamingos-Training“, so Jaeger. Die Flutlichtanlage ist zudem ein Lizenzkriterium des Deutschen Baseballverbandes für den Spielbetrieb in der 1. Bundesliga. Bisher war der Spielbetrieb für die Flamingos in der obersten Spielklasse nur mit einer Ausnahmegenehmigung möglich.

Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU): „Einmal mehr beweist unser Bezirk damit, dass er auch Sportarten fördert, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Ich hoffe, dass dies ein Ansporn ist, Reinickendorf wieder in der 1. Bundesliga vertreten zu können.“

Markus B. Jaeger abschließend: „Wir haben Ziele bei den Flamingos. Rückschläge wie der unglückliche Abstieg im vergangenen Jahr machen uns nur stärker. Wir wollen den Berliner Baseball in Deutschland ganz oben etablieren. Keine andere Stadt oder Region in der Republik hat ein so hohes – auch internationales – Potential. Wo andere Unsummen in Importspieler oder den Internatsbetrieb investieren, hat die Region Berlin viele junge talentierte Spieler. Das muss aber in einem professionell geführten Team mit einem Top-Trainer und entsprechender Vereinsführung gebündelt werden. In wenigen Tagen kommt der US-Erfolgscoach Don Freeman zurück zu den Flamingos. Dann beginnt die heiße Phase der Saisonvorbereitung. Interessierte Spieler können jetzt noch auf den Zug aufspringen, um sich für das ‚Flamingos Erstliga-Team Twenty-Twenty‘ zu qualifizieren.“

aus

Sportlicher Leiter Nachwuchsbereich: Berlin Flamingos weiten Zusammenarbeit mit Benjamin Kleiner aus

Pressemitteilung als PDF.

Ziel: Arbeit im Nachwuchsbereich etablieren. Positive Akzente setzen. Kostenlose Baseball-Ausbildung unabhängig vom sozialen Status – Baseball für alle!

Die Berlin Flamingos weiten die Zusammenarbeit mit Benjamin Kleiner und der vom ihm gegründeten und geführten Baseball School Berlin aus. Der ehemalige Baseballnationalspieler Kleiner übernimmt die verantwortungsvolle Position des Sportlichen Leiters im Nachwuchsbereich.

Nach drei erfolgreichen Jahren und einem stetigen Wachstum des Vereins wird die Zusammenarbeit auf eine höhere Ebene gehoben. Benjamin Kleiner wird unter anderem die Rahmenbedingungen der gesamten Flamingos-Nachwuchsausbildung konzipieren und mit dem Head Coach des Herrenbereichs (Don Freeman) auf die Anforderungen in der 1. Bundesliga abstimmen. Kleiner wird den Jugend- und Juniorenmannschaften der Flamingos zudem als Trainer und Betreuer an den Spieltagen als Head Coach zur Verfügung stehen sowie das während des Wintertrainings an Samstagen stattfindende Pitcher & Catcher Training begleiten.

Die sportliche Leitung, der seit 2016 erfolgreich von den Flamingos an Reinickendorfer Schulen durchgeführten FlaminGOSchool bleibt ebenfalls unverändert bei Benjamin Kleiner. Das Schulprojekt FlaminGOSchool ist einzigartig im Berliner Baseball und eine willkommene Abwechslung im Schulsport.

Für den Sprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, wird eine „ausgesprochen gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ mit Benjamin Kleiner fortgesetzt: „Benji ist ein großartiger Mensch und der beste Trainer im Nachwuchsbereich, den es in ganz Ostdeutschland gibt. Sehr verdient wurde er daher 2017 von der European Baseball Coaches Association mit dem Grassroots Development Award ausgezeichnet. Es gibt keinen mir bekannten Baseballspieler in Berlin, die so viel für die Entwicklung unseres Sports in der Hauptstadtregion getan hat wie Benji.“ Als ehemaliger Nationalspieler hat Kleiner im vergangenen Jahr die Berliner Baseballszene mit einem „Perspektivwechsel“ auf sich aufmerksam gemacht, als er erstmals für die Flamingos als Spieler in der 1. Bundesliga und der Verbandsliga angetreten ist. Er hat damit seine Unterstützung für das Flamingos-Projekt zum Ausdruck gebracht, die besten Spieler der Hauptstadtregion in einem langfristig erfolgreichen Team zu einen.

„Benjamin Kleiner lebt den Baseball und ist im sehr positiven Sinne ein Baseball-Verrückter. Mit ihm möchten wir dem Nachwuchs des Berlin-Brandenburger Baseballs ein erstklassiges Ausbildungsangebot unterbreiten, das kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Diese Investition in die Zukunft des Sports wird ausschließlich von den Berlin Flamingos und deren Unterstützer getätigt. Eine gute Baseball-Ausbildung darf keine Frage des Elternvermögens bzw. der sozialen Herkunft eines Kindes sein. Wie bei FlaminGOSchool stehen die Flamingos für das Prinzip: Baseball für alle!“, so Jaeger abschließend.

Die Berlin Flamingos weiten die Zusammenarbeit mit Benjamin Kleiner und der vom ihm gegründeten und geführten Baseball School Berlin aus. Der ehemalige Baseballnationalspieler Kleiner übernimmt die verantwortungsvolle Position des Sportlichen Leiters im Nachwuchsbereich.

aus

Traditionell zum Homeopener ist der Almanach 2018 online gegangen

Liebe Baseballfans,
liebe Förderer und Freunde,

die Flamingos blicken auf das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte zurück: 2017 war ein Traumjahr!

Das Team 1 der Flamingos hat die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordost gewonnen und die anschließenden Play Offs zum Aufstieg in die 1. Bundesliga für sich entscheiden können. Trotz schwieriger Voraussetzungen und einiger Irritationen zum Saisonbeginn konnte der zur Saisonmitte verpflichtete US-Erfolgscoach Don Freeman mit seinem Co-Trainer Quinn Heiner (ebenfalls USA) das Ruder herum reißen und den Schwarm zurück auf die Erfolgsspur bringen. Die Heimspiele im Flamingo Park haben sich im Saisondurchschnitt mit 350 Zuschauern einer noch größeren Beliebtheit erfreut als im Vorjahr. Flamingos.TV hat den Baseball im Herzen des Märkischen Viertels erstmals via Internet live und weltweit gesendet. Ein toller Erfolg auf allen Ebenen!

Auch das Team 2 der Flamingos hat den angepeilten Aufstieg in die höchste regionale Spielklasse, die Verbandsliga Berlin/Brandenburg, gemeistert und damit den dritten Aufstieg in Folge hingelegt. Was für eine großartige Performance! Auch die Nachwuchsarbeit entwickelt sich prächtig und das Schulprojekt FlaminGOSchool ist ein absoluter Erfolg, was auch der Landessportbund Berlin durch die Auszeichnung „Vereinsprojekt des Monats“ unterstreicht.

Die Berlin Flamingos sind schließlich auch 2017 weiter gewachsen. Nach dem Mitgliederzuwachs von 14 Prozent im Jahr 2016 konnte erneut eine Schüppe drauf gelegt werden: Vereinswachstum von 25 Prozent im Jahr 2017. Grandios! Das zielstrebige Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung und die professionelle Ausrichtung der Flamingos tragen Früchte.

 

Über all das könnt Ihr Euch/können Sie sich im ALMANACH 2018 informieren. Natürlich gibt es den Almanach auch in einer hochwertigen Papieredition – unter anderem erhältlich im Flamingo Park.

Viel Spaß!

aus

Team 2 der Berlin Flamingos startet erfolgreich in die Saison 2018

Am gestrigen Sonntag ist auch das Team 2 der Flamingos erfolgreich in die Saison 2018 gestartet. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist das „Farmteam“ der Flamingos nun wie geplant in der höchsten regionalen Spielklasse angekommen, um den Spielern die bestmögliche Ausbildung zum Sprung in das Erstligateam zu ermöglichen.
 
Gegen die Potsdam Porcupines fuhr das Farmteam schließlich zwei deutliche Siege ein. Auch wenn Ergebnisse mit 18:7 (vorzeitiges Ende nach dem 5. Inning) und 16:9 sehr deutlich ausgefallen sind, konnten die die Potsdamer beide Spiele länger offen gestalten, als es die Ergebnisse vermuten lassen.
 
Die Flamingos überraschten die Berlin-Brandenburger Baseball-Community schließlich auch mit einem besonderen Angebot der „Flamingos.TV Crew“: Beide VERBANDSLIGA-Spiele wurden mit mehreren hochwertigen Kameraeinstellungen live bei Facebook gestreamt. Die weltweiten Zuschauer (u.a. USA und Hong Kong) konnten so den Hauptstadtbaseball live verfolgen und mir ihren Freunden (z.B. Kenneth Chiu und Jonathan Mottay) in Kontakt treten. Zudem waren die Moderatoren sehr unterhaltsam.

Die Aufzeichnungen der beiden Spiele Flamingos gegen die Porcupines sind auf der Facebook-Seite der Flamingos anzusehen (hier als Beispiel Spiel 1).

 
Spiel 1:
Die Coaches der Flamingos, Steve Meißner und Reiner Wöttke, setzten im ersten Spiel auf den Ausländer-Spots mit Tsun Wai Yung (CF) und Jimmy Kolawole (RF) zwei Stammspieler der Bundesliga-Mannschaft ein. Mit dem Catcher Philip Thomas und dem Starting Pitcher Yannick Wägner gesellten sich zwei weitere Spieler hinzu, die im deutschen Baseball-Oberhaus bislang wenig zum Einsatz gekommen sind. Die mit verletzungs- und urlaubsbedingten Trainingsrückständen versehenen Junior Ventura (SS) und Dominique Werner (3B) sowie Steffen Schulz (LF) feierten ihr Saisondebüt 2018. Mit Steve Meißner (1B) und dem Neuzugang Benjamin Kleiner (2B) standen somit nur zwei Spieler auf dem Feld, welche ausschließlich für Team 2 vorgesehen sind.
 
Diese außergewöhnlich stark besetzte Lineup erzielte folgerichtig auch 14 Hits gegen den Starting Pitcher der Potsdam Porcupines, Klemens Sievers. Dadurch konnte das defensiv sehr schwache 3. Inning der Flamingos egalisiert werden. Hier kamen die Porcupines mit starker Offensivleistung ihrerseits auf 7 Runs. Im 5. Inning griff die Ten-Run-Rule und der erste Sieg wurde mit 18:7 eingefahren.
 
Spiel 2:
Die Ausgangssituation für die Aufstellung im zweiten Spiel war eine komplett andere: Die vom Auswärtsspiel zurückgekehrten Juniorenspieler trafen ein und sollten im Spielverlauf zum Einsatz gebracht werden. Im Verlauf des Spiels wurden sieben U21 Spieler, davon 5 in der Juniorenmannschaft gemeldet, aufs Feld geschickt. Obwohl die Potsdamer ihrerseits mit immerhin neun Runs erheblichen Anteil am Offensivspektakel hatten, erzielten die jungen Flamingos noch mehr Runs und konnten das Spiel nach sieben Innings mit 16:9 für sich entscheiden.
 
Der Potsdamer Spielertrainer Curt Freyhofer, der im ersten Spiel noch eher unauffällig agierte, hatte einen Sahnetag und erzielte einen RBI Double, zwei heftige Homeruns mit 6 RBI’s (davon einen Grand Slam Homerun) und einen weiteren tiefen Schlag der jedoch kurz vor dem LF Zaun abgefangen werden konnte. Hut ab für diese Leistung, Curt!
 
Freyhofer lobte nach dem Spiel jedoch seine jungen Gegner: „Ihr habt uns heute mit 15-jährigen Talenten besiegt! Tolle Leistung. Darum kann man Euch nur beneiden!“ Und tatsächlich überzeugten besonders die Talente im zweiten Spiel. Mit David Koch setzte der erfahrene Catcher und Spielertrainer Reiner Wöttke einen Newcomer erfolgreich als Catcher ein. Zudem durfte mit Fabian Glatzer ein Jugendauswahlspieler mehr als drei Innings pitchen und den erfahrenen Kolja Rocek zur Mitte des Spiels ablösen. Fabian Glatzer ließ keine Runs zu. Mit Sebastian Krüger und Rick Newalda starteten zwei weitere Junioren im zweiten Spiel. Rick zeigte hierbei unglaubliche Defense Plays als 3rd Baseman. Sein Zwillingsbruder Nick Newalda spielte 6 Innings und erzielte in 4 At Bats stolze drei Hits und landete somit bei einem Schlagdurchschnitt von AVG.750.
 
Fazit:
Die zwischen Vorstand und Trainerstab abgesprochene „virtuelle Spielerpoolbildung“ und Installation eines Farmteams funktioniert. Logistisch bleibt es allerdings eine kleine Herausforderung, aber zur Nachwuchsförderung ist es der richtige Weg: Ergänzungsspieler des Erstligateams gewinnen Spielpraxis, um sich näher an die Stamm-Mannschaft heran zu kämpfen. Die U21 und U18 Spieler schnuppern in den Männerbereich hinein. So passt das!
 
Am Sonntag, den 29.04.2018, tritt das Farmteam auswärts bei den Berlin Sluggers an.
aus

Flamingos: Mitgliederversammlung feiert erfolgreichstes Jahr der Vereinsgeschichte

Pressemitteilung als PDF.

Meisterschaft 2. Bundesliga – Aufstieg 1. Bundesliga – Meisterschaft Landesliga – Aufstieg Verbandsliga – Mitgliederzuwachs (25 Prozent) – Saisonziel: Klassenerhalt

Die Berlin Flamingos haben sich im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung auf die Saison in der 1. Bundesliga eingestimmt und auf das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte zurückgeblickt. Neuwahlen standen nicht an.

Flamingos wachsen weiter – 25 Prozent im Jahr 2017
Die seit Jahren andauernde Erfolgsserie der Flamingos kann sich sehen lassen: Nach einem Mitgliederzuwachs von 14 Prozent im Jahr 2016, konnte die Zahl der Flamingos-Mitglieder im abgelaufenen Jahr 2017 um weitere 25 Prozent gesteigert werden. Damit kratzen die Flamingos an der 200er-Marke und alle neun Teams im Alter von 4-99 Jahren sind bestens bestückt. Im Bereich der 4-12 Jährigen wird es erstmals ein Tossball-Team geben. So wird der Übergang vom Teeball zum Schülerteam, in dem erstmals scharf geworfene Bälle geschlagen werden müssen, erleichtert. Die Flamingos stellen nach dem rasanten Mitgliederzuwachs inzwischen um die 18 Prozent der Stärke des 14 Mitgliedervereine umfassenden Baseball- und Softballverband Berlin/Brandenburg e.V. (BSVBB) und beteiligen sich entsprechend an den Verbandskosten.

Sportliche Erfolge
„Neben dieser atemberaubenden Entwicklung der Vereinsstruktur, die auch auf das einzigartige Projekt FlaminGOSchool zurückzuführen ist, haben wir natürlich mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga ein ganz besonderes Highlight gefeiert“, so der Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger. „Auch unser Farmteam zur Verstärkung des Teams 1 hat alle Erwartungen erfüllt und die zweite Meisterschaft in Folge eingefahren. Das Team 2 startet daher in der Saison 2018 in der höchsten regionalen Liga.“ Insgesamt streben auch die Nachwuchsteams der Flamingos weiter der sportlichen Spitze in Berlin entgegen. Markus Jaeger: „Unser neu aufgestelltes Juniorenteam hat sich achtbar geschlagen und mit der Unterstützung durch Jugendspieler ein tolles Saisonergebnis erzielt. Da passen die Vizemeisterschaft des Jugendteams in der Verbandsliga und der dritte Platz des Schülerteams sehr gut in das positive Bild.“ Auch das Funteam der Flamingos hatte mit seinem 10-jährigen Bestehen ein ganz besonderes Jubiläum.

Weiterlesen

aus

Berlin Flamingos: Ausbau der Zusammenarbeit mit Trend- und Sportartikel Shops in der Mall of Berlin

Pressemitteilung als PDF.

30 Prozent Rabatt für Mitglieder der Berlin Flamingos in den Shops von Nike, Oakley und Peak Performance im LP12 – Mall of Berlin.

Die Berlin Flamingos freuen sich über den Ausbau der Zusammenarbeit mit den Trend- und Sportartikel Shops Nike, Oakley und Peak Performance im LP 12 – Mall of Berlin. Im Rahmen eines Zweijahresvertrages wurde die bereits im vergangenen Jahr eingegangene Kooperation mit dem Oakley-Shop nun deutlich erweitert: Mitglieder der Berlin Flamingos erhalten in allen drei Shops ab sofort 30 Prozent Rabatt. Zudem werden die künftigen „Spieler des Monats“ in der Saison 2018 und 2019 in einem besonderen Maße in den Genuss der Zusammenarbeit kommen.

Der Koordinator der Berlin Flamingos für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger, bewertet den Ausbau der Kooperation auch als eine Wertschätzung aus der Wirtschaft für das nachhaltige Wirken der Flamingos: „Wir sind vor einigen Jahren mit einem Plan angetreten, den wir mit einem sehr hohen ehrenamtlichen Aufwand Schritt für Schritt in die Tat umsetzen. Die Zusammenarbeit mit den Shops von Nike, Oakley und Peak Performance ist vor allem ein Bonus für die immer zahlreicher werdenden Mitglieder der Flamingos und unsere besondere Art, ‚Dankeschön‘ zu sagen für die Treue unserer Mitglieder. Durch den 30-Prozent-Rabatt können die Flamingos nun mit wenigen Einkäufen ohne Weiteres den Mitgliedsbeitrag kompensieren.“

„Besonders freue ich mich darüber, dass unsere zukünftigen, als ‚Spieler des Monats‘ ausgezeichneten Bundesligaspieler, neben der Auszeichnung auch noch mit einer besonderen Aufmerksamkeit der Shops bedacht werden“, so Jaeger abschließend.

aus

Flamingos-Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner mit dem Berliner FreiwilligenPass ausgezeichnet

Pressemitteilung als PDF.

Regierender Bürgermeister Müller und Bezirksbürgermeister Balzer honorieren über 15 Jahre ehrenamtliches Wirken.

Die langjährige Nachwuchskoordinatorin der Berlin Flamingos, Martina Wägner, ist gestern im Roten Rathaus mit dem „Berliner FreiwilligenPass“ ausgezeichnet worden. Der Berliner FreiwilligenPass ist eine Anerkennung des Landes Berlin. Mit ihm soll zu einer Kultur der Anerkennung für ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement beigetragen werden.

Die langjährige Nachwuchskoordinatorin der Berlin Flamingos, Martina Wägner (links), wurde gestern im Roten Rathaus mit dem „Berliner FreiwilligenPass“ ausgezeichnet. Begleitet wurde sie vom Vorsitzenden der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke (rechts).

In der Begründung für die Auszeichnung gehen der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) und der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) vor allem auf das lange Wirken von Martina Wägner bei den Berlin Flamingos ein: „Frau Martina Wägner ist als Jugendwartin seit über 15 Jahren ehrenamtlich im Baseball- und Softballverein Berlin Flamingos e.V. außerordentlich engagiert tätig. Sie hat die Jugendabteilung des Vereins maßgeblich mit aufgebaut, organisiert Schulprojekte („FlaminG0School“) sowie Veranstaltungen und kümmert sich um die Ausstattung des Baseballplatzes und der dort trainierenden Sportlerinnen und Sportler. Dass der Verein in den letzten 12 Jahren bereits diverse Auszeichnungen für die beste Jugendarbeit erhalten hat, ist ihr Verdienst. Sie war zudem maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein bereits zweimal (2010 und 2016) die Deutschen Schülermeisterschaften in Reinickendorf ausrichten durfte.“

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger, ist die Auszeichnung von Martina Wägner ein „sehr schönes und motivierendes Signal der Berliner Politik an die vielen ehrenamtlich Tätigen bei den Flamingos. Wir freuen uns alle riesig über Martina Wägners Auszeichnung.“

aus
Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt