Berlin Flamingos splitten gegen die HSV Stealers

Game 1:
„Das sieht ja richtig nach Baseball aus“, so die einhellige Meinung der Fans auf der Tribüne, die bei eisigen Temperaturen in den ersten Innings eine tolle Defense der Flamingos sahen. Starting-Pitcher Poseck konnte sich dabei auf das Feld verlassen, das bis zum vierten Inning die Null für die Gastmannschaft auf dem Scoreboard hielt.
Die Offensive konnte nicht richtig überzeugen. Die 5 Flamingo-Basehits waren zu wenig, um den 8:2 Sieg der Stealers zu gefährden.

Game 2:
Im zweiten Durchgang startete unsere Mannschaft besser und lag schon nach dem 2. Inning mit 7:0 vorn. Komfortabler Vorsprung, sollte man meinen, aber unserem Team gelangen nun die einfachen und simplen Plays nicht mehr. 6 Errors sprechen eine deutliche Sprache und machten den Gegner stark, so das es Ende des 5. Innings 12:12 stand und sich ein Krimi abzeichnete.
Im 6. Durchgang konnten die Gäste zwei Runs auf der Anzeigetafel ergänzen und die Flamingos mussten die letzte Offensiv-Chance im 7. Inning nutzen, um den Sweep zu vermeiden.
Moralisch stark, mit einem tollen Teamspirit ging unser Team auf Punktejagd und konnte das Blatt wenden. Mit lautstarker Unterstützung der Zuschauer konnten drei Runs erzielt werden und wir gingen mit 15:14 als Sieger vom Platz.
Wieder zeigte sich, dass Moral und Einstellung wichtige Bausteine für Siege sind.

Flying high!

Sascha J.

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt