Berlin Flamingos: Saison der Rekorde – jetzt fehlt nur noch der Sieg in den Aufstiegs-Playoffs zur 1. Bundesliga

Leipzig Wallbreakers waren im letzten Spiel der regulären Saison chancenlos – Flamingos siegen 24:2 und 23:2.

Pressemitteilung als PDF.

Die Berlin Flamingos haben die reguläre Saison 2019 in der
2. Bundesliga mit unzähligen Rekorden beendet. Mit dem 24:2 und 23:2 gegen die Leipzig Wallbreakers konnten die Hauptstäter die sagenhafte 500-Run Marke knacken. Das gab es bislang noch nie in dieser Klasse. Auch das Wetter hat mitgespielt und so haben bei sommerlichen Temperaturen knapp 300 Zuschauer den Weg in den Flamingo Park gefunden. Insgesamt stehen die Flamingos mit 29 Siegen aus 30 Spielen mit großem Abstand als Meister der 2. Bundesliga Nordost fest. Die Playoffs zum Aufstieg in die 1. Bundesliga beginnen für die Berliner am 14.09. auswärts in Elmshorn. Showdown ist dann am 21.09., ab 12:00 Uhr, im Flamingo Park gegen die Dortmund Wanderers.

Wie von einer anderen Welt hat wieder der US-Amerikaner Kade Kryzsko (Bildmitte mit der Nummer 17 bei der Gratulation nach einem Homerun durch seine Teammates) gespielt. Der etatmäßige Pitcher der Flamingos hat allein drei der 6 Homeruns des Tages geschlagen und insgesamt 9 Mitspieler über die Homeplate gebracht. (Bildnachweis: Christiane Kuhn)

Markus B. Jaeger, Sprecher der Flamingos: „Die reguläre Saison ist beendet. Das Team hat durchweg eine bislang noch nie erlebte Leistung geboten. Die Statistik 2019 liest sich wie ein Buch aus einer anderen Welt. Aber der Erfolg in der Saison ist nur dann ein Erfolg, wenn wir auch die Playoffs um den Aufstieg in die 1. Baseball Bundesliga erfolgreich meistern. Hier brauchen wir am 21. September beim Heimspiel gegen sehr starke Dortmund Wanderers natürlich auch die Unterstützung der vielen Fans, die uns seit April von Sieg zu Sieg peitschen.“

Spielbericht Spiel 1 – Sommer, Sonne, Sonnenschein – Flamingos-Teenager überzeugen als Pitcher

Vor dem ersten Spiel gegen die Wallbreakers aus der Sachsenmetropole Leipzig haben die Flamingos-Verantwortlichen die Belegschaft des Sponsors RUN24 zu einem Baseball-Nachmittag im Flamingo Park begrüßt. Gründer und Geschäftsführer Sven Fietkau warf auch den zeremoniellen ersten Pitch. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt, denn die Leipziger haben sich weitestgehend selbst ein Bein gestellt. Sieben Error sind einfach zu viel. Die 17 Hits der Flamingos plus Extra-Bases durch die Error führten zu 24 Runs. Wie so oft war Byron „The Maschine“ Mills mit 4 Hits bei 4 At Bats nicht zu stoppen. Wieder ein perfekter Nachmittag für den offensivstärksten Spieler der Nordost-Division. Die Flamingo-Eigengewächse Nico Kannapinn (19) und Fabian Glatzer (16) besorgten das Pitching im ersten Spiel. Das Teenager-Duo gaben zusammen nur 2 Runs und 5 Hits ab. Nach 7 Innings wurde das Spiel beim Stand von 24:2 für die Flamingos vorzeitig beendet.

Spielbericht Spiel 2 – Tag des Eigengewächs-Pitchings ist erfolgreich

Auch das Spiel 2 endete vorzeitig – allerdings schon nach 5 Innings – mit fast gleichem Ergebnis. Am Ende standen 23 Runs der Flamingos wiederum nur zwei der Sachsen gegenüber. Kolja Rocek startete für die Flamingos. Die zweite Hälfte des schnellen Spiels übernahm Niklas Wägner als Relief Pitcher auf den Hügel. Die beiden US-amerikanischen Pitcher Kryzsko und Mills hatten Ruhetag. Zumindest als Pitcher, den vor allem Kade Kryzsko, hatte in der Offensive einen Traumtag erwischt. Von den insgesamt 6 Homeruns des Tages – unter anderem durch Dennis Seele, Nico Kannapinn und Andrew Oberthaler – steuerte Kryzsko allein drei Big Flies bei.

Ausblick auf die Playoffs zum Aufstieg in die 1. Bundesliga (eine gesonderte Pressemitteilung folgt in Kürze)

Die Flamingos haben die Saison mit 29 Siegen bei 30 Spielen souverän gewonnen und mehr als 500 Runs in diesen Spielen erzielt. Das sind im Durchschnitt 17 Runs pro Spiel. Wer mit einer solchen Offensive auf die Gegner losgelassen wird, hat naturgemäß immer eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen. Natürlich warten nun mit den Elmshorn Alligators (2. Bundesliga Nord) und Dortmund Wanderers (2. Bundesliga Nordwest) zwei Teams, die ebenfalls mit gutem Pitching und starker Offensive überzeugen konnten und ebenfalls den Weg in die 1. Bundesliga anstreben.

Alle Ergebnisse der regulären Saison zählen ab sofort nicht mehr in den Playoffs. Es geht bei Null los und in den nächsten vier Spielen entscheidet sich, in welcher Liga die Flamingos 2020 spielen. Am 14.09. geht es zum Auswärtsspiel nach Elmshorn und am 21.09., um 12:00 Uhr, findet der letzte Spieltag der Playoffs im Flamingo Park statt: Gegner werden dann die Dortmund Wanderers sein. Daumen drücken. Den 21.09. freihalten. Raus ins Märkische Viertel in den Flamingo Park zur Unterstützung unserer Jungs. Die Mission BL.1 geht in die entscheidende Phase.

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt