Berlin Flamingos erneut siegreich in der 1. Bundesliga

Pressemitteilung als PDF

Reinickendorfer Tornado Antriebstechnik GmbH spendet 25 Trainingsanzüge für das Bundesligateam – 350 Zuschauer sehen zwei spannende Spiele gegen die Cologne Cardinals

Die Berlin Flamingos haben mit bereits drei Siegen einen ordentlichen Start in die 1. Baseball Bundesliga hingelegt. Am vergangenen Wochenende waren die Cologne Cardinals zu Gast in der Hauptstadt. In zwei unterhaltsamen und spannenden Spielen konnte jedes Team einen Sieg verbuchen (Split). Die Zuschauerresonanz für den Baseball in der Hauptstadt ist ungebrochen groß. Über 350 Zuschauer fanden den Weg in den Flamingo Park und sahen im ersten Spiel des Doubleheader-Spieltages einen 8:3 Sieg der Berliner Hausherren. Im zweiten Spiel konnten sich die Cologne Cardinals auf ihren sehr guten Pitcher Jose Alonzo verlassen, der den Flamingos und den beiden leicht angeschlagenen Pitchern Caughey und Chiu mit einem 4:0 Erfolg den Schneid abkaufte. Mit dem Split konnten die Flamingos immerhin ihren 3. Platz in der 1. Bundesliga Nord verteidigen.

„Die Flamingos sind mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden. Die vier Siege sprechen für die Klasse des Teams. Wir werden noch für die ein oder andere Überraschung sorgen und vermeintlichen Favoriten das Leben schwer machen oder ein Bein stellen“, sagt der Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger.

Am kommenden Wochenende geht es für die Flamingos in die ehemalige Bundeshauptstadt zu den Bonn Capitals. „Ein harter Brocken“, weiß Jaeger. „Die Capitals wollen nach der Niederlage im fünften und entscheidenden Spiel um die Deutsche Meisterschaft 2017 in diesem Jahr angreifen. Sie stehen also unter Zugzwang und wollen die Serie von bisher acht Siegen aus acht Spielen in der Saison 2018 weiter ausbauen. Das werden wir ändern.“

Die Berlin Flamingos erhielten zum Saisonstart in die 1. Baseball Bundesliga eine sehr großzügige Trainingsanzugsspende des Reinickendorfer Unternehmens Tornado Antriebstechnik GmbH. Der langjährige Geschäftsführer, Norbert Mensing (vorne rechts im Bild), überreichte die nagelneuen Trainingsanzüge persönlich an das Team. Foto Markus B. Jaeger

Der Starting-Pitcher Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) war einer der Matchwinner und Garanten für den 4. Sieg der Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga. Foto: Christiane Kuhn

Andrew Oberthaler war mit 4 Runs der erfolgreichste Berliner Offensivspieler und trug damit maßgebend zum 8:3 Erfolg der Flamingos bei. Foto: Christiane Kuhn

Spiel 1 Berlin Flamingos gegen Cologne Cardinals
Die Berlin Flamingos gewannen das erste Spiel des Doubleheaders gegen die Cologne Cardinals im heimischen Flamingo Park mit 8:3. Der Aufsteiger aus der Hauptstadt siegte somit bereits zum vierten Mal in der noch jungen Saison.

Die Cardinals legten aber zunächst vor. Nach einem RBI-Double von Justin Brock und einem RBI-Single von Nicolas Eckhardt gingen die Rheinländer bereits in der oberen Hälfte des ersten Inning mit drei Runs in Führung. Die Flamingos hatten jedoch ebenfalls keine Anlaufschwierigkeiten und glichen die Partie noch in der unteren Hälfte des ersten Innings aus. Und wiederum nur ein Inning später übernahmen die Flamingos nach einem Wild Pitch von Kölns Starting Pitcher Maximilian Piontek die Führung. Riesenchance für die Berliner dann im dritten Inning den Vorsprung auszubauen. Bases loaded bei keinem Aus. Doch zunächst versuchte Tsun Wai Yung nach einem Wild Pitch die Homebase zu stehlen, was letztendlich in einem Run down endete. Im Anschluss schaffte Piontek zunächst ein Strikeout und kurz darauf beendende ein Groundout das Inning. Ein Inning später machten es die Flamingos zwischen den Bases dann besser. Nach einem Wild Pitch überquerte zunächst Andrew Oberthaler von der dritten Base aus die Homebase, dicht gefolgt von seinem Mannschaftskollegen Niklas Wägner, dem dieses Kunststück von der zweiten Base aus gelang. Ein weiterer Run wurde den Hauptstädtern im weiteren Verlauf des Inning nach einem Batter Interference gutgeschrieben. Damit war die Entscheidung zugunsten des Heimteams gefallen.

Den Win sicherte sich mit einer soliden Leistung der Flamingos Starting Pitcher Jonathan Mottay. Er ging über acht Innings und ließ dabei zehn Hits, einen Walk und drei Runs zu. Ihm gelangen starke elf Strikeouts. Die Offensive der Flamingos wurde angeführt von Andrew Oberthaler (2 Hits, 4 Runs), der damit neben Jonathan Mottay „Man of the Match“ wurde.

Spiel 2 Berlin Flamingos gegen Cologne Cardinals
Nach der 3:8-Niederlage im ersten Duell des Tages holten sich die Cologne Cardinals in der zweiten Begegnung des Doubleheaders mit einem 4:0-Shutout-Erfolg den Sieg. Matchwinner für die Gäste vom Rhein war Pitcher Jose Alonzo, der über die kompletten neun Innings ging, dabei nur zwei Hits sowie zwei Walks abgab und 14 Strikeouts erzielte. Die Cardinals holten sich im dritten Inning die 1:0-Führung und nutzten im nachfolgenden Abschnitt kleinere Fehler der Berliner konsequent zu drei weiteren Runs und der Vorentscheidung. Bei den Hausherren erhielt Starting Pitcher Kenneth Chiu für vier Hits, vier Runs, drei Strikeouts und drei Walks den Loss. Nachfolger Trevor Caughey (5 IP, 1 H, 7 K) hatte die Kölner Offensive bis zum Schluss gut im Griff. Die beiden einzigen Hits für den Aufsteiger gelangen Niklas Wägner und Maikel Azcuy. Auf Seiten der Rheinländer erzielte Kazusa Katayama zwei Hits.

Ausblick auf das nächste Heimspiel der Flamingos
Das nächste Heimspiel der Berlin Flamingos ist am Donnerstag, den 10. Mai 2018, 12.00 Uhr (Einlass 11.00 Uhr). Gegner beim Doubleheader sind die Hamburg Stealers, die mit hohen Zielen in die Saison gestartet sind, aber erst einen Saisonsieg verbuchen konnten. Mit entsprechend motivierten Gästen aus der Hansestadt wird daher zu rechnen sein.

 

Berlin Flamingos Berlin Flamingos FlaminGOSchool Baseball Bundesliga
DBV

Premium-Partner

Partner

Sponsor

RUN24
CG-Gruppe

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

Medizinische Zusammenarbeit mit

mix1

Sportliche Zusammenarbeit mit

mix1
MV bewegt