Trainingscamp in Strausberg

Das Trainingscamp der Jugend und Minis in Strausberg ist zwar schon ein paar Tage her, aber hier gibt es jetzt einen Bericht mit Fotos!

Die feucht, kalten Wetterverhältnisse konnte die von Anfang an gute Stimmung des Teams nicht beeinflussen. Die vorher angesetzten Freundschaftsspiele gegen die Sluggers und Wizards mussten zwar wegen Absage der Gegner ausfallen, aber wir sind ja flexibel. Kurzerhand organisierten wir durch die Vielzahl eigener Spieler ein Spiel gegeneinander. Treffpunkt war morgens um 8:00 Uhr vor der Post bei strömenden Regen ging die Fahrt mit einen eigens angemieteten BVG Bus los. Ich weiß nicht genau wie viel Tränen bei den Eltern geflossen sind, aber das fiel ja nicht auf. Nach den Sicherheitsanweisungen unseres Fahrers Christian Brauner ging es endlich los. Mit 6 Minis und 14 Jugendspieler quer durch die Stadt nach Straussberg. Zwischendurch erklärte uns Christian ab und zu die Sehenswürdigkeiten. Glücklicherweise hörte während der Fahrt der Regen auf und wir konnten nach dem Entladen des Busses und der vorher geklärten Zimmerfrage sofort zum Training auf dem Platz.

Trotz nicht idealen Platzverhältnissen und kalten Klimas fand auch Dank unserer Regionalspieler Florian, Jörn und Steve ein perfekter Trainingstag statt. Kurzerhand bauten wir die eigens mitgebrachte Ballmaschine auf dem Baseballplatz der Strausberger auf. Die Spieler wurden in mehreren Gruppen eingeteilt und auf die Stationen verteilt. Dabei wurden speziell Flyballs durch Stefan und das Outfield über Relaisstationen durch Florian geschult. Steve übernahm das Baserunning mit stealen und Pick off. Das Bunten übernahm Jörn, unterstützt von der Ballmaschine. Den gerade rechtzeitig einsetzende Regen nutzen wir zur Mittagspause. Das vorher angemeldete Essen gab es zwar nicht, aber das Wurstgulasch war auch in Ordnung.

Da der Regen die Plätze unbespielbar machte, mieteten wir die Traglufthalle und bauten einen Schlagcircle auf.
Die erfahrenden Regionalspieler gaben der Jugend viele wertvolle Tipps, welche sie sicher in den bevorstehenden Spielen umsetzen werden. Die Minis waren heiß auf ein Spiel und durften dann auch als erstes gegeneinander spielen, beobachtet von den Jugendspielern. Die Jugendspieler und die begleitenden Erwachsenden waren überrascht mit welcher Begeisterung die Minis ihr Spiel machten. Einige Minis wie Nico, Kieron zeigten uns Head First oder Slides zur Base. Anschließend machte die Jugend ihr Spiel. Durch die eigene Atmosphäre der Halle (Schallpegel) war dies eine ganz neue Baseballerfahrung.

Nach 3,5 Stunden war auch schon wieder Abendbrotzeit. Die Zeit verging wie im Fluge. Die schnell einsetzende Dunkelheit nutzen einige Jugendspieler für einen Spaziergang. Andere saßen am Lagerfeuer bei Stockbrot und Tee. Wieder andere spielten Tischtennis und die Minis immer mit dabei. Nach diversen Einkriege spielen, Buch Vorlesungen, in den Schlaf schaukeln, war auch der letzte Mini in den Schlaf gefallen. Draußen ging das Treiben der Jugend weiter. Schließlich sind sie ja die Großen. Einige machten einen Nachtstreifzug. Aber nach 10 Minuten waren sie schon wieder da. Die Nacht war doch zu unheimlich, feucht, kalt, stockdunkel und die unheimlichen, unbekannten Geräusche in der unbekannten Gegend trieben sie schnell wieder ins Haus. Also wurde im Haus vor dem Fernseher gesessen, mit Papierkugeln geschossen und diverser anderer Unsinn getrieben. Aber irgendwann, ich weiß nicht mehr wann, sind dann doch alle eingeschlafen. Die Mini waren wieder die Ersten beim Aufstehen. Einige hatten doch ihre Schwierigkeiten beim Aufstehen. Jetzt war Sachen packen und Zimmer aufräumen angesagt. Und ab zum Frühstück. Natürlich erst nach der Zimmerinspektion. Nach dem Frühstück holte uns pünktlich wieder der Bus diesmal mit unserem Fahrer Tom ab. Wie die Fahrt angefangen hat, so endete sie auch, nämlich mit Regen. Das viel aber keinem Spieler richtig auf. Alle erzählten von den Eindrücken des vorherigen Tages.

Es war anstrengend aber es hat uns viel Spaß gemacht und wir würden es wieder machen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Trip zum Onkel Toms Camp in München. Vergesst nicht rechtzeitig eure Anmeldungen abzugeben.

Coach Carsten

[mygal=strausberg1]

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt