Team 2 verpasst knapp den Sieg gegen Tabellenzweiten Berlin Rangers II

Nach der Auswärtsserie zu Beginn der Landesligasaison 2015 sollte die Heimserie zum Saisonende Rückenwind für Team 2 sein und zum ersten Saisonsieg und weiteren Erfolge führen. Daraus ist bislang jedoch noch nichts geworden. Der erste Sieg sollte daher am 15. August 2015 beim Spiel gegen die Berlin Rangers II im heimischen Flamingo Park eingefahren werden – keine einfache und selbstverständliche Aufgabe gegen den Tabellenzweiten. Bei heiterem Sonnenschein waren die Spieler im Team 2 der Flamingos guter Dinge und begannen das Warm-up hoch motiviert. Unterstützt von über 20 Flamingos Fans und einer Hand voll mitgereister Rangers Fans waren die Voraussetzungen für ein unterhaltsames Baseballmatch geschaffen. Dann jedoch der Schock, als Spielertrainer Matthias Werner beim Batting Practice vor dem Spiel unglücklich von einem Ball am Kopf getroffen wurde. Matze trug eine Platzwunde davon, die nach der Abholung mit dem Rettungswagen im Krankenhaus versorgt werden musste. Schnell kam aber die Entwarnung via Handy: Nichts Schlimmes passiert, Wunde wurde geklebt, alles gut. Zum Spiel konnte Matze jedoch wegen des „brummenden Schädels“ nicht mehr erscheinen. In die Rolle des Trainers schlüpfte Pitcher und T-Balltrainer Sven Podszus. Sven Podszus machte seine Sache auf dem Mound und in der Trainerrolle sehr ordentlich. Am Ende siegten die Rangers II jedoch knapp mit 19:16 und die Mannen im Flamingos Team II konnten sich gegenüber der Hinspielniederlage von 0:15 deutlich steigern.

Aus der ersten Begegnung vorgewarnt, wollten die Flamingos vieles besser machen, mussten jedoch schon im ersten Inning sehr viele Runs kassieren, die zu einem Großteil durch Walks der Rangers erzielt wurden. Zudem gelang es der Flamingos-Defensive nicht, Hits oder Steals der Rangers in das dritte Aus des Innings zu verwandeln. Das Infield wankte und das Pitching war nicht aggressiv genug. Endlich gelang das dritte Aus, doch es stand schon 10:0 für die Rangers. Mit einer beherzten Offensivleistung bei Schwächen der Rangers im Pitching und der Defensive kämpften sich die Flamingos aus Team 2 Run für Run an die Rangers heran. Nachdem die Battingorder fast zwei Mal durchgeschlagen werden konnte, war der Ausgleich zum Greifen nahe. Zum zweiten Inning hat sich Sven Podszus selbst auf den Mound eingewechselt. Auch die Defensive hat sich nach dem ersten Inning zusammengerauft und stand fortan stabiler. Trotzdem konnten einfache Aus und mögliche Double-Plays, die auf dem Silbertablett serviert wurden, nicht genutzt werden. Das Outfield hat sich im gesamten Spiel nur einen groben Schnitzer erlaubt: ein eigentlich gefangener Fly-Ball, der jedoch aus dem Handschuh fallen gelassen wurde. In der Offensive sind viele Flamingos bei durchschnittlichem Batting auf die Bases gekommen, weil sie die Ruhe bewahrt und geworfenen Balls der Rangers-Pitcher zugesehen haben. Dadurch kam die ein oder andere Bases-Loaded Situation zu Stande, wodurch jedoch das läuferische Potential einiger Spieler nicht entfaltet werden konnte und Steals kaum möglich waren. Vor allem die erfahrenen Flamingos haben beim Hitting eine gute Leistung gezeigt und den ein oder anderen Double der Partie „rausgehauen“. Das war bei einer schwächelnden Defensive des Gegners aber auch nicht schwer. Den Unterschied machte unter dem Strich aber aus, dass die Defensive der Rangers bei allem Wackeln zumindest eingespielt und routiniert aufgetreten ist. So gingen die Spiel entscheidenden Situationen an die Rangers.

Das Spiel gegen die Rangers II war das knappste Saisonspiel der Flamingos 2. Sie erzielten die meisten Runs in einer Partie und standen tatsächlich kurz davor, das erste Spiel der Saison zu gewinnen. Das hat aber leider nicht geklappt und so muss das Team 2 die neu entdeckte Kraft und das Selbstvertrauen mit in die nächste Begegnung am 23. August 2015 nehmen. Dann geht es im Flamingo Park gegen den bislang ungeschlagenen Ligaprimus, die Potsdam Porcupines.

 

#62 Lars Hünerfürst & #8 Markus B. „es wird gejaegert“ Jaeger

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt