Team 2 liefert sich Hitzeschlacht mit den Roadrunners 2

Das bisher heißeste Spiel der Saison für Team 2 fand am 4. Juli 2015 zur Mittagshitze im Flamingo Park statt. Gegner waren die Roadrunners 2 aus Weißensee. Bei praller Sonne und über 35 Grad haben es nur wenige Zuschauer zum Spiel der beiden Landesliga-Mannschaften auf der Tribüne ausgehalten. So war es nicht verwunderlich, dass während des Spiels gefühlte Hundert Liter Wasser nötig waren, um Körper, Basecaps und Trikots auf angenehme Temperaturen zu kühlen. Eine Trinkpause folgte der anderen. Aus Sicht der Flamingos blieb die Kühlung jedoch ohne zählbaren Erfolg und so mussten sich die Mannen um Spielertrainer Matthias Werner schließlich mit 9:18 geschlagen geben.

Die Flamingos-Defensive begann die Partie trotz der Temperaturen durchaus fokussiert, konnte aber
entscheidende Hits und Runs nicht verhindern. Zwar hat sich das Spiel des Teams insgesamt zusehends verbessert, was fehlt ist aber die Eingespieltheit, um die „Routine Plays“ zu verwandeln. Die geringe Anzahl von nur drei Fehlern bestätigte die positive Tendenz und den Ansatz von Coach Mathias Werner, den vielen neuen Spieler und Baseball-Anfänger zunächst mit den Basics eine sichere Grundlage zu vermitteln. Verstärkt wurde das Team wieder durch Silvano Klee und Joscha Rügen aus dem Kader von Team 1. Silvano Klee war schließlich auch Starting Pitcher der Flamingos. Unter dem Strich hat er seine Sache ordentlich gemacht, musste jedoch einige Hit by Pitches und Walks hinnehmen. Joscha Rügen kam im Rightfield zum Einsatz und war dort eine solide Unterstützung. Die folgenden Flamingos-Pitcher Andreas Peter und Sven Podszus haben schließlich tapfer versucht, dem Gegner Swings-and-Misses zu entlocken. Insgesamt war das Spiel von erstaunlich vielen Walks und Hit by Pitches gekennzeichnet, was die Zahlen eindrucksvoll belegen: elf Walks von Flamingos Pitchern und vier durch Roadrunners. Neun Hit by Pitches im gesamten Spiel, davon fünf für die Roadrunners. Die Offensive der Flamingos hat im Verhältnis zur bisherigen Saison ein stärkeres aber noch nicht konkurrenzfähiges Hitting zeigen können. Sieben Hits davon zwei Doubles haben den Score für die Flamingos jedoch höher steigen lassen, als bislang gewohnt. Dabei führte Lucas Diller den teaminternen Hit-Count von 2/3 PlateAppearances in diesem Spiel an, ihm folgten Florian Ahlgrimm und Matthias Werner mit den beiden Doubles und drei Walks.

Insgesamt jedoch wieder kein Sieg für das Team 2, das mit bislang keinem Punkt auf der Habenseite mit dem Rücken zur Wand steht. Es bedarf jetzt noch großer Anstrengungen, um den Abstieg zu vermeiden. Die nächste Chance besteht am 15. August 2015 im Flamingo Park gegen die Berlin Rangers.

#62 Lars Hünerfürst/#8 Markus B. „es wird gejaegert“ Jaeger

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt