Team 2 chancenlos gegen Berlin Sliders

Die Flamingos im Team 2 reisten am 26. April 2015 zum dritten Spiel in der Auswärtsserie nach Charlottenburg-Wilmersdorf in die Hans-Rosenthal-Sportanlage. Gegner waren die Berlin Sliders.

Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart und der umfangreichen Fehleranalyse, ging das Team 2 um Teamchef Matthias „Matze“ Werner bestens vorbereitet und hoch motiviert in das Spiel. Da sich die Männer von Team 2 allerdings keinem geringeren als dem Meister des Vorjahres stellen mussten, waren die Kräfteverhältnisse auf dem Papier sehr eindeutig. Die Sliders hatten 2014 trotz des erneuten Gewinns der Meisterschaft in der Landesliga wieder darauf verzichtet, in die Verbandsliga aufzusteigen. Den Grund dafür kennen nur sie selbst.

Die Theorie wurde schließlich auch eindrucksvoll in der Praxis bestätigt. Insgesamt ließen die Sliders den Flamingos 2 mit einem starken Pitching und einer sehr guten Leistung im Infield nicht den Hauch einer Chance. Sie gewannen das Spiel klar und deutlich mit 16:0. Die Sliders zählen für Coach Matthias Werner vor allem wegen des sehr guten Pitchers auch 2015 wieder zu den Top-Favoriten für die Meisterschaft. Der ein oder andere neutrale baseballkundige Beobachter des Spiels mag es als Farce empfunden haben, dass die starken Sliders wiederholt auf ihr Aufstiegsrecht verzichtet haben und sich nun an übermächtigen Auftritten in der Landesliga erfreuen.

Das Spiel gegen die Sliders ging aufgrund der 15-Run-Regel nur bis zum 4. Inning – zu groß war die Überlegenheit. Nach der 15-Run-Regel wird das Spiel vom Umpire für beendet erklärt, wenn ein Team mit 15 Runs nach vier Innings in Führung liegt. In den vier Innings hatte das Team 2 der Flamingos insgesamt zwölf Schlagleute in der Batter’s Box. Von denen kam lediglich Pitcher Sven Podszus mit einem ansehnlichen Hit ins Middle Rightfield auf die 1st Base. Hier war allerdings auch Endstation für ihn, da der zweite Versuch des Sliders-Pitchers, ihn zu „picken“, erfolgreich war. Hauptursache für den Untergang des Teams war die Mischung als sehr schlechtem Batting und sehr gutem Pitching der Sliders.

Die Defense war trotz anständiger Pitcher-Leistungen überfordert und konnte den Sliders auf Regionalliga-Niveau nichts entgegensetzen. Fast jeder Ball in der Strikezone wurde getroffen und das Outfield der Flamingos 2 war im Dauereinsatz. Das Infield hat während der vier Innings gar nicht ins Spiel gefunden.

Eine Randbemerkung zum Ende des Spielberichts:

Nach den drei Niederlagen in Serie trifft es sich ganz gut, dass das Team 2 der Flamingos ein spielfreies Wochenende hat und sich so zwei Wochen auf das nächste Spiel am 9. Mai 2015, Firstpitch 16.00 Uhr, gegen die Roadrunners 2 vorbereiten kann.

 

Markus B. Jaeger

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt