Team 1 mit positivem Saisonausgang

Das war dann doch noch ein erfolgreicher Saisonabschluss für Team 1! Mit 12-4 und 10-7 wurden die letzten beiden Saisonspiele gegen die Kiel Seahawks gewonnen! Hier geht es zum Spielbericht!

Ausgeglichene Flamingos fliegen zum Doppelsieg

Es war das letzte Spiel der Saison an diesem Sonntag und das Wetter spielte auch mit. So konnten die Zuschauer zwei Siege der Gastgeber sehen, die auf die ausgeglichene Mannschaftsleistung begründet waren.

Im ersten Spiel pitchte Steve Meißner. Meißner hatte sich durch gutes Training für den Start empfohlen. So kamen die Gäste aus Kiel auch über drei Innings nicht zurecht mit seinen Pitches und scorten nur einen Run. Ganz anders die Flamingos. Gewohnt schlagstark gab es gleich im ersten Inning Runs zu sehen, als Reiner Wöttke und Max Flaum durch Tillmann Posecks Double scorten. Auch im zweiten Inning punktete Wöttke durch ein Triple von Florian Dorndt, der wiederum von Flaum nach Hause geschlagen wurde. Mit einem 4-1 Vorsprung gingen die Nordberliner ins vierte Inning. Meißner wurde jetzt zusehens müder und musste durch Oli Schick auf dem Werferhügel ersetzt werden. Ein Double Play der Flamingos Defensive verhinderte Schlimmeres und so konnten die Seahawks nur auf 4-3 heran kommen. Die zwei Runs holten sich die Flamingos aber gleich zurück. Der alte Abstand war wieder hergestellt. Im fünften Inning dann die Vorentscheidung: Tillmann Poseck kommt per Hit auf Base und Carlos Avellan folgt ihm mit einem Home Run. Doch damit nicht genug; vier weitere Flamingos kommen auf Base und umrunden die Male für insgesamt sechs Runs. Oli Schick pitcht das Spiel zu Ende und muss nur noch einen Run der Gäste hinnehmen. Endstand 12-4.

Scoreboard Spiel 1:

Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7 R H E

Seahawks

0 1 0 2 0 1 0 4 7 3
Logoball 2 2 0 2 6 0 12 14 1

WP: Meißner; LP: Senkara, SV: Schick

Im zweiten Spiel gingen die Kiel Seahawks gegen Pitcher Tillmann Poseck mit 1-0 in Führung, aber schon im zweiten Inning drehten die Gastgeber auf. Zwölf Flamingos gingen dieses Inning an den Schlag und luden gleich bei keinem Aus die Bases voll. Oli Schick, Reiner Wöttke, Florian Dorndt, Max Flaum, Steve Meißner und Tillmann Poseck folgten mit Basehits oder Freiläufen in Folge! Besonders Wöttkes Double brachte gleich drei Flamingos nach Hause. Die Aufholjagd der Norddeutschen begann langsam. Während die Flamingos Offensive zwei Gänge zurück schaltete, anstatt das Spiel zu dominieren, kamen die Kieler bis ins 6. Inning auf 6-4 heran. Doch eine erneute Explosion der Flamingos am Schlag brachte vier Runs und Sicherheit zum 10-4. Einwechselpitcher Philip Thomas bekam im letzten Inning bei einem Aus Probleme, das Spiel zu beenden. Die Flamingos Defensive wurde zum ersten Mal an diesem Tag nervös und beging drei Fehler in einem Inning. Die Nordeutschen machten Druck, luden die Bases voll und erst ein langer Flyball ins Left Field wurde durch Maurice Heine zum letzten Aus gefangen. Endstand 10-7.

Scoreboard Spiel 2:

Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7 R H E

Seahawks

1 0 1 1 0 1 3 7 11 2
Logoball 0 6 0 0 0 4 10 11 5

WP: Poseck; LP: Schmidt

Zusammenfassung:
Eine verkorkste Saison hat so noch einen guten Ausklang gefunden. Die Flamingos beenden die Saison als Tabellenfünfter mit 12-18 Siegen. Man hat die hoch gesteckten Ziele nicht erreicht, aber bei Spielen wie dem heutigen sehen können, was das Team in Stande ist zu leisten. Die Flamingos werden den Winter nutzen (müssen), um wieder in die gewohnten Tabellenregionen vorstoßen zu können.

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt