Spielbericht Team 1: Flamingos kämpferisch

Die Flamingos können doch noch gewinnen! Bei bestem Baseballwetter erkämpften sich die Krummschnäbel gegen die Gäste aus Lüneburg einen Doppelsieg. Damit geht die Saisonserie gegen die Lüneburger dieses Jahr mit 4-0 an die Flamingos, die auch schon das Saisonauftaktspiel auswärts gewinnen konnten.

In Spiel eins startete Tim Wägner auf dem Werferhügel für die Flamingos. Der Youngster hatte einiges zu beweisen, nach seinen ersten zwei verlorenen Spielen, die er gepitcht hatte. Aber auch das ganze Team ging hoch motiviert in das Spiel. Zwar lag man schnell 1-3 zurück, doch im 3. und 4. Inning kam die Offensive endlich ins Rollen. Im 3. Inning wurden schnell die Bases bei keinem Aus mit Runnern besetzt und drei Runs erzielt. Justus Riehle und Maurice Heine holten mit guten Schlägen die Punkte nach Hause. Auch im vierten Inning konnten die Bases sofort „geladen“ werden. Dieses Mal holten Florian Dorndt und Jan Schneider die Runs nach Hause. Die Woodlarks aus Lüneburg hatten indes mit den gut platzierten Pitches von Wägner zu kämpfen und kamen zu keinen Runs. Die Flamingos bauten ihre Führung im 6. Inning um weitere drei Runs aus, als Dorndt mit einem Double, Schneider und Heine Läufer ins Ziel schlugen. Im letzten Inning begann die Frohnauer Defensive ein wenig zu schwanken und auch Wägners Pitches wurden jetzt für Hits ins Feld geschlagen. Doch schlußendlich war der Vorsprung zu groß, als dass eine Aufholjagd möglich war.

Scoreboard Spiel 1:

Spiel 1 1 2 3 4 5 6 7 R H E

Woodlarks

0 3 0 0 0 0 3 6 7 5
Logoball 1 0 3 3 0 3 10 7 4

WP: Wägner; LP: Grote

Spiel 2 wurde wie gewohnt von Tillmann Poseck gestartet. Der musste mit ansehen, wie seine Defensive scheinbar noch den Sieg aus Spiel 1 feierte. Gleich drei Feldspielfehler führten zur 3-0 Führung für die Gäste. Die Flamingos konnten zwar sofort ausgleichen, doch im dritten Inning übernahmen die Woodlarks wieder die Führung und scorten auch in den folgenden Innings. Im 5. Inning stand es nach einem Home Run der Gäste 7-4, als die Flamingos wie im ersten Spiel ein 3-Run-Inning spielten. Steve Meißner, Poseck und wieder Heine holten mit guten Schlägen die Flamingos auf den Bases zum Ausgleich nach Hause. Das Spiel trat nun in seine spannendste Phase: Die Flamingos legen im 6. Inning zwei Runs vor. Doch Poseck kann die Führung nicht halten. Ein Walk zu Beginn des Innings sowie zwei Basehits bringen den Ausgleich. Aber die Flamingos kommen postwendend zurück. Tim Wägner eröffnet mit einem Double und Poseck schlägt ihn bei keinem Aus auf das dritte Base – nur 28 Meter vom Game Winning Run entfernt. Schließlich schlägt Heine zum vierten Mal an diesem Tag einen Flamingo nach Hause. Der Sieg ist perfekt.

Scoreboard Spiel 2:

Spiel 2 1 2 3 4 5 6 7 R H E

Woodlarks

3 0 2 1 1 0 2 9 8 3
Logoball 3 0 1 0 3 2 1 10 9 5

WP: Poseck; LP: Bergmann, H.

Die Flamingos können in der Tabelle wieder zum Mittelfeld aufschließen und stehen nun bei 5 Siegen zu 7 Niederlagen. Gegen die Woodlarks profitierten die Flamingos von starken Innings, die sie im Spiel hielten. Die Flamingos Defensive stand dagegen gar nicht sicher.

Erst in zwei Wochen folgt das nächste Spiel gegen die Wizards aus Zehlendorf. Bis dahin müssen die Abstimmungsschwierigkeiten behoben sein.

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt