Lehrjahre des Schülerteams 1.0

Das Flamingos-Schülerteam 2018 wird wegen der vielen Abgänge keine Chance auf einen der oberen Tabellenplätze haben. Die große Masse des Teams ist erst vor einem Jahr aus dem T-Ballteam aufgestiegen und die vielen neuen Spieler aus dem Schulprojekt FlaminGOSchool werden den drei Trainern Scott Ortiz, Niels Gongoll und Kaja Kucera alles abverlangen.

Insgesamt umfasst das Schülerteam der Flamingos fast 30 Spieler. Das ist besonders vor dem Hintergrund der langfristigen Nachwuchsarbeit eine ausgezeichnete Ausgangssituation. Was also im Schülerteam 1.0 zählt, sind Grundlagenarbeit und Teamgeist. In der Saison 2020 sehen wir dann, was das Schülerteam 3.0 drauf hat.

Let’s go Schülerteam!

TEAMgeist – Impressionen gibt es hier.

 

Rückblick 2017 – Meisterschaft verpasst
Das Flamingos Schülerteam blickt mit gemischten Gefühlen auf die Saison 2017 zurück. Nachdem sich das Team im Jahr zuvor nach Platz 6 in der Liga zusehend eingespielt hatte, wurden alle Spiele der Saison 2017 gewonnen – bis auf eines. Im Saisonauftaktspiel bei sehr frischen Temperaturen musste sich das Team der beiden Coaches Enorbel Márquez Ramirez und Scott Ortiz dem späteren Meister geschlagen geben. Da ein Sieg aufgrund der Five-Run-Rule (nach fünf Runs wechseln die Team automatisch vom Angriff in die Verteidigung und umgekehrt) nicht mehr möglich gewesen ist, setzten die Trainer im Sinne der Nachwuchsförderung solche Spieler ein, die eher wenig Einsatzzeiten haben, weil sie gerade aus dem T-Ballteam hochgerückt sind. Eine vermeintlich sinnvolle Strategie, die sich aber am Ende der regulären Saison bitter rächen sollte. Die beiden besten Teams der Schülerliga hatten jeweils nur eine Niederlage auf der Malusseite, da die Flamingos das Rückspiel gewonnen hatten (auch hier wurde wegen des sicheren Sieges aufgrund der Five-Run-Rule wieder jüngeren Spielern eine Chance geboten, sich zu beweisen. So konnte der Konkurrent um die Ligakrone noch einige Runs erzielen und stand in der Endabrechnung beim direkten Vergleich nur wenige Runs vor den Flamingos. Das war gleich doppelt ärgerlich, weil die Schülerteams in zwei Divisionen aufgeteilt waren. Die Flamingos hatten alle Teams der Süd-Division geschlagen, musste sich aber in der Nord-Division nur mit Platz zwei begnügen. Somit hatte das vermeintlich beste Team der Liga keine Chance mehr auf die Meisterschaft und musste sich mit den Spielen um Platz 3 begnügen, welche beide sehr souverän und deutlich gewonnen werden konnten. Auch so spielt das Leben und so lernen auch Coaches dazu. Schade, dass eine tolle Saison in dem Fall nicht belohnt worden ist.

Besonders zu erwähnen sind die beiden Flamingos Schülerspieler 2017 John Luis Márques Ramirez und Erik Coral Ortiz, die es beide in den 20er-Kader der U12 Baseball Nationalmannschaft geschafft haben. Wie dominant die Flamingos eigentlich in der Liga gewesen sind, hat der BSVBB auch im Rahmen seiner Meisterfeier und Spielerehrungen verdeutlicht: Im Bereich Schüler haben Erik Ortiz, Jason Hosnedl und John Luis Márquez Ramirez die Plätze 1 bis 3 in der Wertung „Bast Batter“ belegt. Zudem wurde John Luis Márquez Ramirez „Best Pitcher“ und „Most Valuable Player – MVP“ (wertvollster Spieler) der Schülerliga 2017. Alle Drei wechseln mit anderen Spielern des Teams zur Saison 2018 in das Jugendteam, welches 2017 die Vizemeisterschaft erreicht hat.

 

 

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

mix1

Berlin Textil

Fleischerei Bünger

mix1

Gefördert durch

Lotto Stiftung Berlin
MV bewegt