Gut gestartet und dann leider in den Sinkflug gegangen – schade!

Die Heimspiel-Premiere unseres T-Ballteams gegen die Roadrunners aus Weissensee startete bei herrlichstem Wetter und die Flamingos Küken startete sehr gut ins Spiel. Pitcher Felix Ortiz war sehr wachsam und so kamen die Roadrunners im ersten Inning lediglich zu 3 Runs. Die Flamingos waren erfolgreicher am „T“ und erzielten die maximalen 5 Runs. Auch die Vierjährigen im Team brachten den Ball gut ins Spiel. Auch in Inning 2 und 3 konnte die Feldverteidigung der Flamingos wieder überzeugen. Die Krönung war ein „Triple-Play“ durch Felix Ortiz, der nach einem Fly-Out die ohne Tag-Up gestarteten Baserunner an der 2. und 3. Base im Alleingang ausmachte. Ein Spielzug mit absolutem Seltenheitswert im T-Ballalter.

IMG_9221

Bis zum 2. Inning lief noch alles gut für die Flamingos-Küken.

Doch am Schlag fehlte den Flamingos jetzt die Konzentration und beim Baserunning wurden Fehler gemacht. Wertvolle Runs verschenkt. So hatte die Verteidigung der Roadrunners oft leichtes Spiel. Insgesamt drei magere Runs in Inning 2, 3 und 4 waren die Ausbeute. Zu wenig, um den Spieß gegen solide Roadrunners umzudrehen. Diese wiederum durften im 5. Inning noch nachlegen – da war das Spiel jedoch schon entschieden.

Am Ende hieß es: Flamingos 8 – Roadrunners 17

Flamingos  8   –   Roadrunners  17   hieß es am Ende.

Fazit: Es waren einige gute Würfe und Schläge zu sehen – das reicht aber noch nicht, um Siege einzufahren. Vor allem beim Fangen gilt: üben, üben, üben!

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt