Großes Baseballfest zum 25. Geburtstag der Berlin Flamingos

Pressemitteilung als PDF

„Tag des offenen Flamingo Parks“ war ein großer Erfolg – Bezirksbürgermeister Frank Balzer würdigt die nachhaltige und erfolgreiche Arbeit der Flamingos – Comeback der „Flamingos-Oldies“ – Besondere Auszeichnung für Gründungsvorsitzenden Marcel Dieck

Für den Baseballverein Berlin Flamingos e.V. ist 2015 ein besonderes Jahr: Die Flamingos blicken zurück auf 25 bewegende Jahre Vereinsgeschichte. Getreu dem Motto „In Berlin ganz Oben – im Märkischen Viertel zu Hause“ haben die Flamingos daher am Sonntag, den 30. August 2015, zum „Tag des offenen Flamingo Parks“ eingeladen, um im Herzen des Märkischen Zentrums ausgiebig den 25. Geburtstag zu feiern. Ehrengast war der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer, dem die Flamingos viel zu verdanken haben. In seiner Begrüßungsrede nahm der Flamingos Vorsitzende Reiner Wöttke die über 300 Geburtstagsgäste mit auf eine ganz besondere und emotionale Baseball Zeitreise: „Lang war der Weg: Voller Steine und rotem Schotter. Trotzdem haben wir es geschafft. Gerade in den ersten zehn Jahren mit der Spielzeit in der 2. Baseballbundesliga unter dem Vorsitzenden Marcel Dieck wurde der Grundstein für die nachhaltige Arbeit der Flamingos gelegt. Auch das Damen-Softballteam mit seiner Spielzeit in der 1. Bundesliga war eine Bereicherung für den Verein. An diese Erfolge wollen wir fortan anknüpfen und den Baseball und Softball im Norden Berlins noch weiter nach oben bringen.“ Die Berlin Flamingos haben inzwischen über 150 Mitglieder und sind damit der mit Abstand größte Baseballverein im Baseball- und Softballverband Berlin/Brandenburg (BSVBB).

150830_25_Jahre_Flamingos_Balzer_Dieck_Vorstand_IMG_8029

Der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister, Frank Balzer (3.v.l.), und der geehrte Flamingos-Gründungsvorsitzende Marcel Dieck (2.v.l) mit dem Vorstand der Berlin Flamingos Martina Wägner, Reiner Wöttke, Samanta Stark und Steve Meißner (v.l.n.r.).

„Ohne Hilfe wäre dies jedoch alles nicht möglich gewesen“, stellt Wöttke fest. „Vor allem der Bezirk Reinickendorf und unser Bezirksbürgermeister Frank Balzer haben einen sehr großen Anteil daran, dass mit dem heutigen Flamingo Park eine der schönsten Baseball-Anlagen Deutschlands im Herzen des Märkischen Viertels geschaffen werden konnte. Darauf kann ganz Reinickendorf stolz sein. Auch unsere Sponsoren, wie beispielsweise die Gesobau AG und der Postservice Meißner, leisten einen wichtigen Beitrag am stetigen Wachstum unseres Vereins.“

Bezirksbürgermeister Frank Balzer war bei seinem Grußwort an die Gäste deutlich anzumerken, dass er es genoss, im Flamingo Park zu sein: „Ich freue mich immer wieder, wenn ich sehe, wie nachhaltige und harte Arbeit solch wunderbare Früchte zu Tage bringt, wie hier im Flamingo Park. Es ist beachtlich, was aus dem Schotterdome – wie die Flamingos ihren Ascheplatz früher genannt haben – heute geworden ist. Seit dem Gründungsjahr ist viel passiert. Ein ganz bedeutenden Schritt nach vorn hat der Verein im Jahr 2008 gemacht, als der Bezirk für rund eine halbe Million Euro die Umwandlung der 10.000 m² großen Schotterfläche in einen Naturrasen-Baseballplatz beschlossen hat. Diese Investition hat sich definitiv gelohnt! Das Stadion der Flamingos gehört nunmehr zu den Top 10 in ganz Deutschland. Die Berlin Flamingos mit ihren über 150 Mitgliedern können somit unter optimalen Voraussetzungen trainieren. Mit der Eröffnung des eigenen Vereinshauses im Jahr 2012, das in unermüdlicher Eigeninitiative hergerichtet wurde, haben die Flamingos ihren Standort dann vervollständigt. Nun kann sich der sportliche Erfolg einstellen und ich wünsche den Flamingos, dass der anvisierte Aufstieg in die 2. Baseballbundesliga bald geschafft wird.“

150830_25_Jahre_Flamingos_Dieck_Auszeichnung_IMG_8013

Der Flamingos Vorsitzende Reiner Wöttke (rechts) übergibt dem Gründungsvorsitzenden der Berlin Flamingos, Marcel Dieck (links), anlässlich seiner 25-jährigen Mitgliedschaft bei den Flamingos eine maßstabsgetreue 3D-Marcel-Dieck-Figur.

Eine Überraschung hatte der Flamingos-Chef Reiner Wöttke noch: Eine besondere Auszeichnung für langjährige Treue zu den Flamingos. Er und die Flamingos ehrten den Gründungsvorsitzenden Marcel Dieck mit einer „Marcel-Dieck 3D-Figur“. „Marcel Dieck, ist seit 25 Jahren ununterbrochen Mitglied bei den Flamingos. Es hat uns immer in seinem Herzen getragen und war für uns da. Das ist einzigartig“, so Wöttke. Damit war auch genug geredet und das Fest konnte beginnen. In einem mehrstündigen Softball-Match haben sich die Flamingos-Oldies mit den aktiven Spielern der Flamingos gemessen. Die zahlreichen Gäste konnten erste Baseballerfahrungen im Batting Cage machen und für die Kleinsten stand eine Hüpfburg bereit, die der TSV Wittenau dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hatte. Natürlich war auch reichlich für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Das Flamingos-Cateringteam um die Hauptverantwortliche Martina Glatzer übertraf sich wieder einmal selbst und ließ keine Wünsche offen.

150830_25_Jahre_Berlin_Flamingos_Mannschaftsbild_IMG_8244

Das sportliche Rahmenprogramm der Feierlichkeiten zum 25. Geburtstag haben die „Flamingos Oldies“ mit einem Softball-Match gegen das Team 1 der Flamingos gestaltet. Am Ende hat der Spaß gewonnen und das Team 1 erkämpfte sich eine von Coach Alexander Matuschewski als Siegprämie ausgelobte nagelneue Holzkeule

Reiner Wöttke und der Vorstand zogen ein durchweg positives Fazit: „Die vielen Besucher haben unsere Erwartungen übertroffen. Bis in die Abendstunden wurde gefeiert. Die letzten Gäste verließen den Flamingo Park erst deutlich nach Einbruch der Dunkelheit. Es freut uns sehr, dass die Flamingos ihren festen Platz im Herzen des Märkischen Viertels haben und die Bewohnerinnen und Bewohner uns dieses tolle Feedback gegeben haben.“

 

 

 

 

 

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt