Große Zuschauerresonanz beim Homeopener des Baseballvereins Berlin Flamingos

Pressemitteilung als PDF

Team 1 konnte im Flamingo Park nicht an die gute Leistung in Kiel anknüpfen

Die Berlin Flamingos feiern im Jahr 2015 ihren 25. Geburtstag und so war der Homeopener vor den eigenen Fans mit dem ersten Wurf (First Pitch) als besonderer Event angelegt. Die Grundlagen waren ausgezeichnet, die Tribünen voll und das Wetter fast anständig. Die Stimmung im Team und bei den knapp 200 Zuschauern war ausgezeichnet.

Das erste Heimspiel der Saison wird traditionell mit dem „First Pitch“ eröffnet. Der First Pitch wird immer von einer Person ausgeführt, die sich besonders um den Verein verdient gemacht hat. Die besondere Ehre des First Pitch im Jubiläumsjahr hatte das Flamingos-Urgestein Mario Wengler. Der selbstständige Graphiker Wengler ist nach einer Knieverletzung inzwischen kein aktiver Spieler mehr und zeichnet sich mit seiner Firma typ-o-grafikks für das Corporate Design der Flamingos verantwortlich.

Nach den am Vorwochenende unglücklich verlorenen beiden Spielen gegen die Kiel Seahawks wollten die Flamingos im Team 1 beim ersten Heimspiel der Saison – dem Homeopener – Wiedergutmachung betreiben. Gegner im Flamingo Park war am Sonntag, den 26. April 2015, das erfahrene Team der Berlin Roadrunners. Das Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Regionalliga Nordost war als „Double Header“ angesetzt. Die Zuschauer konnten so von 13.00 bis 19.00 Uhr gleich zwei spannende Spiele über sieben Innings verfolgen. Das Berliner Kräftemessen konnten die Roadrunners aus Weißensee am Ende für sich entschieden. Die Spiele gingen mit 1:10 und 5:6 gegen die Flamingos aus. Entsprechend enttäuscht waren die hoch motiviert in die Partie gegangenen Spieler im Team 1.

Unter dem Strich wollten die Flamingos zu viel und gingen zum Teil zu stürmisch ans Werk. So unterliefen vermeidbare Fehler und diese haben schließlich beide Partien zu Gunsten der Roadrunners entschieden. Anstatt den Gegner in der Defensive mit einfachen „Aus-Spielen“ (Easy-Outs) zu kontern, wurden die für den Fänger schwierigen Bälle geworfen. Erst im zweiten Spiel fanden die Flamingos ihre Linie in der Defensive und konzentrierten sich auf die „Easy Outs“ an der 1st Base. Zu der durchwachsenen Defensivleistung kam eine nur durchschnittliche Leistung in der Offensive mit viel zu wenigen Treffern der Schlagleute. Hier waren die gegnerischen Pitcher zu oft Gewinner im Mann-gegen-Mann Duell.

Insgesamt war dem verjüngten und neu zusammengestellten Team der Flamingos anzumerken, dass es mit dem besonderen Druck des Homeopeners nicht so Recht umgehen konnte. Es zeigte sich, dass es dringend einer deutlichen Ansprache des Headcoaches und sehr erfahrenen Spielers Enorbel Márquez Ramirez bedurft hätte. Dieser war jedoch zeitgleich im Bundesligaspiel der Solingen Alligators gebunden und musste seine herausragende Leistung als Pitcher des amtierenden Deutschen Meisters unter Beweis stellen.

Jeder Einzelspieler im Team 1 der Berlin Flamingos hat ein großes Potenzial. Das Vorzeigeteam der Flamingos ist auf dem Papier eine ausgewogene Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern. Wenn die Spieler die richtigen Anweisungen des Trainerstabes nicht umsetzen, können solche Spiele wie gegen die Roadrunners auch verloren werden. Eine der Hauptaufgabe des Trainerstabes wird in den kommenden Wochen darin bestehen, das Team weiter zu einer Einheit zu formen. Alle Verantwortlichen müssen nun konzentriert daran arbeiten, Siege einzufahren und in der Regionalliga-Tabelle Schritt für Schritt nach vorne zu kommen. Das Rezept dazu ist denkbar einfach: Weniger Fehler, mehr Treffer und auf die Trainer hören.

150426_Homeopener_Berlin_Flamingois_Mario_WenglerIMG_6225

Die Ehre des First Pitch im Jubiläumsjahr hatte das Flamingos-Urgestein Mario Wengler. Der selbstständige Graphiker Wengler ist nach einer Knieverletzung inzwischen kein aktiver Spieler mehr und zeichnet sich mit seiner Firma typ-o-grafikks für das Corporate Design der Flamingos verantwortlich.

150426_Homeopener_Berlin_Flamingos_First_Pitch_IMG_6228

Die Ehre des First Pitch im Jubiläumsjahr hatte das Flamingos-Urgestein Mario Wengler. Der selbstständige Graphiker Wengler ist nach einer Knieverletzung inzwischen kein aktiver Spieler mehr und zeichnet sich mit seiner Firma typ-o-grafikks für das Corporate Design der Flamingos verantwortlich.

150426_Homeopener_Berlin_Flamingois_Gratulation_First_Pitch_IMG_6230

Der Flamingos-Vorsitzende Reiner Wöttke und der Catcher des Team 1, Philip Thomas, gratulieren Mario Wengler zum „First Pitch“ (v.l.n.r.).

150426_Homeopener_Berlin_Flamingois_Teamaufstellung_IMG_6220

Aufstellung der Mannschaften zum Homeopener 2015. Das Team 1 der Berlin Flamingos (rechts mit Nachwuchsspielern als Einlaufkinder) empfängt das Team 1 der Berlin Roadrunners (links) im Flamingo Park. Geleitet werden die Spiele von den „Umpire“ (Mitte) des Baseball- und Softballverbandes Berlin/Brandenburg (BSVBB).

150426_Homeopener_Berlin_Flamingois_Team1_Einlaufkinder_IMG_6203

Aufstellung der Mannschaften zum Homeopener 2015. Das Team 1 der Berlin Flamingos empfängt mit Nachwuchsspielern als Einlaufkinder das Team 1 der Berlin Roadrunners im Flamingo Park.

150426_Homeopener_Berlin_Flamingoi s_T-Ballteam_unterstützt_Team1

Die Flamingos-Küken (T-Ballteam im Alter von 4 – 7 Jahren) haben sich mit ihren Trainern Jenny Schulz und Sven Podszus etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um das Team 1 für den Homeopener anzufeuern.

150426_Homeopener_Berlin_Flamingos_Thomas_IMG_6241

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt