Flamingos präsentieren Lizenztrainerkonzept zum Ausbau der Nachwuchsarbeit

Pressemitteilung als PDF.

Nachhaltige Nachwuchsarbeit soll Basis für den Aufstieg in die 1. Bundesliga sein

Der Baseball-Zweitligist Berlin Flamingos setzt seinen sportlichen Ausbau und die mehrfach ausgezeichnete Förderung der Nachwuchsarbeit konsequent fort. Neben dem kürzlich geschnürten Trainerpaket für das neue Juniorenteam steht nun der komplette Trainerstab für die Spielzeit 2017 fest. Die Flamingos werden in allen vier Nachwuchsteams von lizensierten Baseballexperten trainiert. Auch die drei Herrenteams stehen unter lizensierter Traineranleitung. Der bisher bereits hochwertige Trainerstab wird durch die Lizenztrainer Walter Sacasa und Hector Cabrera weiter verstärkt.

„Wir wollen mit den Flamingos in die 1. Baseball Bundesliga aufsteigen und die Hauptstadtregion dort langfristig etablieren. Das geht nur, indem wir die eigene Nachwuchsarbeit weiter professionalisieren und nicht auf den teuren Zukauf ausländischer Spieler setzen. Mit unserem anerkannten und inzwischen deutschlandweit bekannten Trainerstab möchten wir dem Baseballnachwuchs in der gesamten Hauptstadtregion ein reizvolles Angebot machen, sich sportlich weiterzuentwickeln und Baseball auf Spitzenniveau zu spielen“, schwärmt der Flamingos-Pressesprecher und Verantwortliche für Wirtschaftskooperationen, Markus B. Jaeger.

Der Trainerneuzugang Walter Sacasa übernimmt ab sofort die Verantwortung im T-Ballteam. Sacasa, der bereits in der vergangenen Saison für die Flamingos in der 2. Bundesliga zum Einsatz gekommen ist, hat reichhalte Erfahrungen als Nachwuchstrainer. Sein Sohn Nino spielt für die Buchbinder Legionäre Regensburg in der 1. Bundesliga. Komplettiert wird das T-Balltrainerteam durch Jenny Schulz, Kaja Kucera und Martin Lorenz.

Die Verantwortung für das Flamingos-Schülerteam übernimmt der Headcoach des Flamingos-Trainerstabes, Enorbel Márquez Ramirez, höchstpersönlich. Von ihm als beständige Größe der Nationalmannschaft und jüngst als „Bester Pitcher der Europameisterschaft 2016“ ausgezeichneten erfahrenen Spieler, können die Flamingos-Schüler noch sehr viel lernen. Ihm zur Seite stehen die gebürtigen Amerikaner Scott Ortiz und John Skibo, deren Söhne auch bei den Flamingos Baseball spielen.

Im Jugendbereich wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Trainergespann Alexander Matuschewski und Benjamin Kleiner fortgesetzt. Mit dem Jugendauswahltrainer des Baseball- und Softballverbandes Berlin/Brandenburg (BSVBB), Alexander Matuschewski, und dem Chef der Baseball School Berlin, Benjamin Kleiner, hat sich ein sehr harmonisch arbeitendes Team gefunden, dass der Flamingos-Jugend den ersten Feinschliff für die Herausforderungen in den Herrenteams gibt.

Das neu aufgebaute Juniorenteam wird von Hector Cabrera und Benjamin Kleiner trainiert. Hector Cabrera ist eine seit Jahrzehnten bekannte Persönlichkeit im Berliner Baseball. Zuletzt war er Spieler und Trainer bei einem Berliner Regionalligaverein. Hector Cabrera ist zudem langjähriger Juniorenauswahltrainer des Baseball- und Softballverbandes Berlin/Brandenburg (BSVBB). Mit den beiden erfahrenen Trainern Cabrera und Kleiner möchten die Flamingos den seit vielen Jahren ins Auge gefassten Neuaufbau des Juniorenteams nachhaltig angehen und erfolgreich ausbauen.

Im Herrenbereich in den Team 1 und 2 setzen die Flamingos auf den Headcoach Enorbel Márquez Ramirez. Auch er erhält Unterstützung, damit die Trainingseinheiten noch effektiver werden. Hector Cabrera steht den Flamingos nicht nur als Juniorentrainer zur Verfügung. Er ist ab sofort auch Spieler und Co-Trainer im Herrenbereich. Das soeben ungeschlagen aufgestiegene Team 2 wird zudem von den Flamingos-Urgesteinen Reiner Wöttke und Steve Meißner betreut. Das Team 3 der Flamingos wird schließlich von Sven Podszus und Carsten Wägner trainiert.

Zusätzlich zu den jeweiligen Teamtrainings übernimmt der Star-Pitcher Enorbel Márquez Ramirez auch noch die altersübergreifende Pitcher-Ausbildung der Flamingos. Die Schulung der Catcher liegt in der Verantwortung von Alexander Matuschewski.

Das Flamingos-Funteam kann weiter auf seinen bewährten Coach Torsten Sinning setzen, der von Martin Lorenz und Eyk Sinning unterstützt wird. Eyk Sinning trägt zudem weiter die Verantwortung für das Damen-Softballteam.

Der Flamingos-Vorsitzende, Reiner Wöttke, kommentiert das anspruchsvolle Ausbildungskonzept der Flamingos: „Mit der gestrigen Bundesliga-Vollversammlung in Frankfurt wurde offiziell, was schon seit Wochen als Gerücht durch Berlin gezogen ist: Die Hauptstadtregion ist ab dem Jahr 2017 nur noch mit zwei Vereinen im überregionalen Baseball vertreten. Das ist sehr schade, doch die Entscheidungen der Vereine sind zu respektieren. Wir nehmen seit Jahren ganz bewusst Geld in die Hand, um dem Berliner Baseballnachwuchs optimale Voraussetzungen bieten zu können. Wir wollen keine teuren Spieler kaufen, wir wollen den Nachwuchs ausbilden. Wer eine neue und sportlich ambitionierte Baseball-Heimat sucht, ist herzlich bei den Flamingos willkommen. Wir haben uns in den vergangenen Jahren entwickelt. Vieles wurde angepackt und bewegt. Wir haben unsere Vereinsstruktur im Bereich Leistungssport optimiert und den Freizeitsportbereich gestärkt. Wir setzen auch in Zukunft auf ein breites Angebot für alle Interessierten. Das war und ist unser Erfolgsrezept.“

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt