Team 2

Flamingos Partner Zahnärzte Dr. Pagel übergeben Zahnrettungsboxen – Siegerlächeln ist besser mit intakten Zähnen

Die Berlin Flamingos werden seit einigen Jahren von den beiden Zahnarztbrüdern Dr. Christian Pagel und Dr. Daniel Pagel unterstützt. Christian Pagel (#26) ist einer von den Ur-Flamingos, die den Verein vor  über 25 Jahren in Berlin Frohnau gegründet haben.

Christian und Daniel Pagel haben den Flamingos nun im Rahmen der Kooperation auch mehrere Dentosafe-Zahnrettungsboxen des Herstellers Medice für die 1. Hilfe-Koffer der Teams zur Verfügung gestellt. Durch Unachtsamkeiten der Spieler oder eine Verkettung ungünstiger Momente kann es schon mal vorkommen, dass ein geworfener oder geschlagener Ball nicht im Fanghandschuh landet. Trifft der Ball Körperweichteile, ist dies in der Regel nur schmerzhaft. An sensiblen Stellen können jedoch Knochen beschädigt werden. Treffer im Mundbereich können zu Zahnschäden führen.

Die beiden Zahnarztbrüder Dr. Daniel Pagel (links) und Dr. Christian Pagel (rechts) unterstützen die Berlin Flamingos auch in Sachen Zahngesundheit. Christian Pagel (Rückennummer 26) ist Gründungsmitglied der Berlin Flamingos. Damit Zahnschäden hoffentlich ohne Folgen bleiben haben die beiden Zahnärzte dem Teamkapitän des Flamingos-Zweitligateams, Tim Wägner (Bildmitte), Zahnrettungsboxen übergeben.

Dr. Christian Pagel: „Für mich als ehemaliger Flamingos-Baseballspieler ist es als erfahrener Zahnarzt sehr wichtig und sinnvoll, dass den Flamingos ausreichend Dentosafe-Zahnrettungsboxen zur Verfügung stehen. Siegerlächeln sehen mit intakten Zähnen übrigens auch viel schöner aus.“

Das Handling im „Fall der Fälle“ ist relativ einfach:

  1. Der ausgeschlagene Zahn sollte am Kronenanteil aufgenommen werden und in die Zahnrettungsbox eingelegt werden ohne dabei Anteile der Wurzel zu berühren. Der Zahn sollte vorher keinesfalls abgespült oder manuell gereinigt werden.
  2. Möglichst sollten Namen und Zeitpunkt des Unfalls auf dem Etikett der Boxvermerkt werden. Im Dentosafe-Zahnrettungsbox sorgt eine Nährlösung dafür, dass die Zellen auf der Wurzeloberfläche bis zu 24 Stunden vital bleiben.
  3. Wichtig ist: Nicht erschrecken, denn Wunden im Mund bluten wegen der sehr gut durchbluteten Mundschleimhaut reichlich. Einfach auf einen gerollten Mullverband oder hilfsweise auf ein sauberes Taschentuch beißen – so wird die Blutung durch Kompression gestoppt.
  4. Nun gilt es zügig eine Zahnarztpraxis aufzusuchen. Nach eingehender klinischer und radiologischer Untersuchung wird der Zahn durch den Zahnarzt unter lokaler Betäubung in das Zahnfach zurückgeschoben, also replantiert. Eine vorübergehende Schienung durch einen Titandraht fixiert den Zahn in seiner korrekten Position.
  5. Jetzt bleibt es abzuwarten, ob der Zahn durch die korrekte Behandlung langfristig erhalten bleiben kann.

Zu beachten: Die Nährlösung muss eine rötliche Farbe haben. Hat sich die Farbe verändert, kann dies auf einen Ablauf der Haltbarkeit hinweisen. Dann sollte die Lösung nicht mehr verwendet werden. Ersatz sollte beschafft werden

Die Zahnärzte Dr. Christian und Dr. Daniel Pagel wünschen den Flamingos weiterhin viel Erfolg und einen baldigen Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Und wenn es Probleme mit den Zähnen gibt:

ZAHNÄRZTE PAGEL Die Spezialisten im Norden Berlins
Oranienburger Straße 221,
13437 Berlin
E-Mail praxis@zahnaerzte-pagel.de
Telefon (030) 41 10 92 05
Internet: www.zahnaerzte-pagel.de

Flying High!

Dr. Christian Pagel, MSc. #26 und Praxisteam

aus

Berlin Flamingos und der Oakley-Shop im LP12 Mall of Berlin küren Kolja Rocek zum „Spieler des Monats BL.2 – Juni 2017“

Pressemitteilung als PDF.

Langjährige Erfahrung zahlt sich aus: Erstes 9. Inning Shutout in der Karriere von Kolja Rocek

Die Berlin Flamingos haben zur Saison 2017 eine alte Vereinstradition wiederbelebt: die Kür zum „Spieler des Monats“. Mit der Auszeichnung werden bis zum Saisonende jeden Monat verdiente Spieler der Berlin Flamingos für die sehr guten individuellen Leistungen in der 2. Bundesliga sowie die soziale Kompetenz im Team belohnt. Zum „Spieler des Monats BL.2 – Juni 2017“ wurde heute der 31-jährige Flamingos-Routinier Kolja „Kolle“ Rocek gekürt. Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Gutschein des Oakley Shops im LP12 Mall of Berlin, der auch Kooperationspartner der Berlin Flamingos ist. Vielen Dank für den Support!

Der Oakley Store-Manager im LP12 Mall of Berlin, Thorsten Bartels (links im Bild), gratuliert Kolja Rocek (rechts im Bild) zur Auszeichnung „Spieler des Monats BL.2 – Juni 2017“ und übergibt einen Einkaufsgutschein für den Oakley Shop im LP12 Mall of Berlin. (Foto: Berlin Flamingos e.V.)

Der Flamingos-Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Vereinssponsoring, Markus B. Jaeger, erläutert die Hintergründe für die Ehrung: „Die Auswahlkriterien zum Spieler des Monats bestehen aus einer harten und zwei weichen Komponenten. Neben den rein statistischen Werten, die wir für jeden unserer Spieler selbst durch das regelmäßige iScoring bei Ligaspielen ermitteln, fließen auch die soziale Kompetenz im Team und die Trainingsbeteiligung in die Wertung ein. Ein besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern, die die ehrenvollen Auszeichnungen mit einer kleinen Anerkennung für die Spieler versüßen.“

Laudatio für Kolja Rocek – Spieler des Monats Juni 2017

Kolja Rocek kann auf eine 22 Jahre lange Karriere bei den Berlin Flamingos blicken. Aufgewachsen ist Kolja im Märkischen Viertel. Zum Flamingo Park braucht der Polizist nur fünf Minuten. Im Flamingo Park, dem Sportherzen des Märkischen Viertels, nahm er mit neun Jahren zum ersten Mal einen Baseballschläger in die Hand. Seitdem er in der Jugendmannschaft spielt, hat er sich mehr und mehr auf das Pitching konzentriert und sich inzwischen zu einem erfahrenen Pitcher entwickelt. Koljas größter Traum war bis vor zwei Jahren, dass er mit den Flamingos in die 2. Bundesliga aufsteigt. Genau dieser Traum war auch Inhalt der Internetserie „Menschen im Märkischen Viertel“, deren Hauptakteur Kolja gewesen ist.

www.mein-maerkisches-viertel.de/menschen-im-viertel/scrollies/projekt-aufstieg

Schon wenige Monate nach der „Homestory“ über Kolja war es geschafft: Die Flamingos und Kolja sind in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Seither ist Kolja auch einer der Starting Pitcher der Berlin Flamingos in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Die Auszeichnung „Spieler des Monats BL.2 – Juni 2017“ hat sich Kolja Rocek mit dem – in seiner Karriere bis dahin erstmaligem – Complete Game 9 Inning Shutout gegen die Braunschweig Spot Up 89ers verdient. Er hat ein ganzes Spiel (9. Innings) als Pitcher auf dem Wurfhügel (Mound) gestanden und kein Gegner konnte einen Run (Punkt) erzielen – die Flamingos gewannen zu Null. Diesen bislang einmaligen Höhepunkt seiner Karriere hat Kolja am vergangenen Wochenende beim 18:0 Sieg der Flamingos gegen die Leipzig Wallbreakers eindrucksvoll wiederholen und sich so eine gute Ausgangsposition für die Juli-Auszeichnung zum Spieler des Monats sichern können.

Foto: Berlin Flamingos e.V.

 

aus

Flamingos.TV präsentiert die Heimspiele gegen die Leipzig Wallbreakers

Flamingos.TV in Zusammenarbeit mit Sportdeutschland.TV ist eine Neuerung zur Saison 2017. Flamingos.TV überträgt alle Heimspiele der Berlin Flamingos in der 2. Bundesliga live im Internet. Via Sportdeutschland.TV sind die Spiele auch im Nachhinein noch im Internet zu betrachten.

Die beiden Spiele des Doubleheaders am 9. Juli 2017 gegen die Leipzig Wallbreakers gibt es hier:

Spiel 1 – Sportdeutschland.TV Berlin Flamingos vs. Leipzig Wallbreakers
Spiel 2 – Sportdeutschland.TV Berlin Flamingos vs. Leipzig Wallbreakers

aus

FlamingosTV

Die Spiele gegen Leipzig werden auch wieder live im FlamingosTV übertragen.

aus

Berlin Flamingos verpflichten Don Freeman als Headcoach

Pressemitteilung als PDF.

US-Weltmeistertrainer und Coach der deutschen Nationalmannschaft soll professionelle Ausrichtung der Berlin Flamingos langfristig begleiten – Ausbildungs-Kooperation Flamingos/Challengers

Die Berlin Flamingos verpflichten mit sofortiger Wirkung den US-Trainer Don Freeman als Headcoach. Schwerpunkte von Freemans Wirken bei den Flamingos sind die Betreuung und Training des Zweitligateams sowie die Koordination der bereits sehr gut betreuten Nachwuchs- und Talentausbildung. Die Flamingos planen langfristig mit Freeman und wollen mit ihm strukturelle Großprojekte ins Rollen bringen. Nicht zuletzt steht auch der nachhaltige Aufstieg in die 1. Bundesliga auf der Flamingos-Agenda – wenn nicht 2017, dann 2018.

Für Markus B. Jaeger, den Sprecher der Berlin Flamingos, kommt Don Freeman zur richtigen Zeit in die Hauptstadt: „Wir freuen uns riesig darüber, dass es gelungen ist, Don Freeman von unserem Zukunftskonzept zu überzeugen. Er ist ein enorm erfahrener Baseball-Trainer, von dem wir noch sehr viel lernen können.“

Unter der Verantwortung von Don Freeman hat beispielsweise die U16-Baseballnationalmannschaft der USA im Jahr 2003 den Weltmeistertitel errungen. Als Mitglied im Trainerstab der Mainz Athletics hatte Freeman 2016 großen Anteil am Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

„Wir haben uns in den vergangenen Wochen in ausführlichen Gesprächen mit Don Freeman über die Ziele und Pläne der Flamingos ausgetauscht. Diese haben Freeman von Beginn an überzeugt, diverse andere Angebote aus Deutschland und dem Ausland auszuschlagen. Mit Don Freeman werden wir den Baseball in der Hauptstadt in die Bundesspitze bringen. Die nun begonnene Zusammenarbeit mit Don Freeman ist Bestandteil eines mehrjährigen Konzeptes, dass vor allem die Nachwuchsarbeit im Focus hat. Die Flamingos freuen sich auch darüber, das gleichzeitig eine Ausbildungs-Kooperation mit den SCC Berlin Challengers eingegangen werden kann. Im Rahmen der Kooperation wird Freeman einmal in der Woche den Nachwuchs der Challengers trainieren. Zudem sind ‚Flamingos-Challengers-Workshops‘ mit Freeman geplant, die für alle Interessierten offen sein werden“, so Jaeger.

 

Die Berlin Flamingos haben mit sofortiger Wirkung den US-Weltmeistertrainer und Coach der deutschen Nationalmannschaft, Don Freeman (Bildmitte), als Headcoach verpflichtet. Der Vorsitzende der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke (links im Bild) und die Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner (rechts) freuen sich über den hochwertigen Flamingos-Neuzugang. (Bildnachweis: Berlin Flamingos)

Zur Person Don Freeman:

Don Freeman ist Jahrgang 1950 und hat an der Eastern Washington University und der Michigan State University studiert. Der Pensionär war viele Jahre als Lehrer in den USA tätig und hat eine über 40 Jahre währende Erfahrung als Trainer und Baseball-Coach. Auch in Deutschland ist Freeman kein Unbekannter. Sein erster Aufenthalt in Deutschland war 2009 im Rahmen eines MLB-Austauschprogramms. Sein mehrmonatiger Auftrag: Die Entwicklung des Baseballs in Paderborn zu fördern. In den Folgejahren war Deutschland stetes Ziel seiner mehrmonatigen „Entwicklungshilfe“. Zuletzt war Don Freeman zwei Jahre in Folge Trainer beim Deutschen Meister von 2016, den Mainz Athletics. Zur Saison 2017 wechselte er zu den Haar Disciples nach München, wo Freeman – wie schon in Mainz – die sportliche Gesamtverantwortung für Teams und Baseballakademie übernahm.

Don Freeman ist seit 2014 auch für die Deutsche Baseball Nationalmannschaft als Trainer tätig. Aktuell bereitet er die Nationalmannschaft im Team von Headcoach Martin Helmig (Teammanager bei den Mannheim Tornados) auf die kommenden Titelmeisterschaften vor.

Die Erfolge, die Don Freeman in seiner langen Karriere als Trainer feiern konnte, sprechen für sich. Hier einige Highlights aus einer langen Liste: Weltmeister als verantwortlicher Headcoach der US-Baseball Nationalmannschaft (U16) 2003, Bronzemedaille als Headcoach der US-Damen Softball Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 2010, Deutsche Meisterschaft 2016 mit den Mainz Athletics.

Karriere-Highlights (Baseball) von Don Freeman

Auszeichnungen

1997 – Washington Baseball Coaches Association Hall Of Fame
2000/2003/2008 – American Baseball Coaches Association Regional Coach of the Year
2003 – United States Olympic Committee Baseball Coach of the Year
2003 – United States Olympic Committee Developmental Coach of the Year Finalist

 

Nationalteams USA/Deutschland

1995      US Olympic Committee Olympic Festival U-19 West Team Assistant Coach Gold Medal (Colorado Springs)

2000      USA Baseball U-16 Assistant Coach Pan American Games – Gold Medal (Mexico)

2002      USA Baseball U-16 Assistant Coach Pan American Games – Silver Medal (Venezuela)

2003      USA Baseball U-16 Head Coach World Championships – Gold Medal (Taiwan)

2007      USA Baseball U-16 Assistant Coach World Championships – Gold Medal (Venezuela)

2010      USA Baseball Women’s National Team Head Coach World Championships – Bronze Medal (Venezuela)

2014      Deutsche Baseball Nationalmannschaft Pitching Coach EM – Tschechische Republik (5. Platz)

2015      Deutsche Baseball Nationalmannschaft Assistant Coach All Star Game (Mannheim)

2016      Deutsche Baseball Nationalmannschaft Assistant Coach EM –Niederlande (4. Platz)

 

 

aus

427 Tage siegreich auf dem Platz – Flamingos Team 2 ist erneut auf Aufstiegskurs

Das zum Saisonbeginn 2016 neu formierte Team 2 der Berlin Flamingos ist weiterhin ohne Niederlage auf dem Baseballplatz. 427 Tage dauert die Siegesserie inzwischen an.

Am vergangenen Sonntag war das Team 1 des SSC Berlin Challengers zu Gast im Flamingo Park. Das ungleiche Duell endete frühzeitig nach dem 5. Inning für einem ungefährdeten 13:3 Sieg der Flamingos. Bereits das 1. Inning besiegelte den Spielverlauf, denn Jerome Bongé, der Pitcher der Challengers, musste sich in einem Inning neun (!) Walks und zwei Hits anrechnen lassen. Spielstand 8:0 für die Flamingos. Im zweiten Inning ließ dann die Konzentration bei den Flamingos etwas nach. Fehler in der Defense, zwei Walks und ein Double ließen die Challengers das 2. Inning mit 3:1 gewinnen. Den Lauf der Gäste beendete Pitcher Philip Thomas mit seinem 2. Strike Out im Inning. In den folgenden Innings verwalteten die Flamingos die komfortable und zu keinem Zeitpunkt gefährdete Führung. Der überzeugende Philip Thomas wurde zum 3. Inning von USA-Rückkehrer Steve Peter (Juniorenteam der Flamingos) auf dem Mound abgelöst. Peter zeigte dabei eine sehr solide Leistung – der einjährige USA-Aufenthalt hat ihm spielerisch sehr gut getan. Mit drei Runs im 5. Inning haben die Flamingos schließlich den Sack zu gemacht, so dass das Spiel mitten im Inning nach der 10-Run-Rule beendet worden ist. Gut gemacht Jungs! Weiter so! Das nächste Spiel ist am 22. Juli 2017, auswärts bei den Berlin Braves 2.

aus

Berlin Flamingos eröffnen Online-FANshop F-Style

Pressemitteilung als PDF.

BerlinTextil-Flamingos-Partnerschaft bringt exklusive „Flamingos-Kollektion“ auf den Markt

Die Berlin Flamingos eröffnen mit dem Kooperationspartner BerlinTextil den Online-FANshop F-Style. Das Besondere am F-Style FANshop ist, dass alle Artikel neben der Grundkonfiguration beliebig verändert werden können.

Der Initiator des F-Style FANshops, Markus B. Jaeger, schätzt die Zusammenarbeit mit BerlinTextil, die im Herbst 2016 mit der von den Berlin Flamingos ausgerichteten Deutschen Meisterschaft der U12-Baseballteams begonnen hat: „Wir wollen unseren Verein kontinuierlich in allen Bereichen ausbauen. Der Baseball in Berlin soll mit den Flamingos Beachtung finden. Zu einem umfassenden Angebot gehört natürlich auch ein Fan-Shop. Wir freuen uns daher sehr darüber, dass wir in Kooperation mit BerlinTextil den wunderschönen ‚F-Style FANshop‘ anbieten können. Das Besondere am F-Style Shop ist, dass alle Artikel an die jeweils speziellen Wünsche angepasst werden können. Das Sortiment des Shops wird kontinuierlich ausgebaut. Die Erlöse fließen zum Großteil in die Nachwuchsausbildung und das Projekt Aufstieg.BL1.“

Zum neuen Online-FANshop F-Style geht es hier: www.flamingos.berlintextil.de

Eine Produktauswahl:

aus

Berlin Flamingos kehren mit Doppelsieg gegen Braunschweig zurück in die Erfolgsspur

Pressemitteilung als PDF.

Weitere Bilder vom Spiel.

Pitcher Kolja Rocek beeindruckt mit einem 9 Inning Shutout – Niklas Wägner überzeugt mit einem 3-Run Homerun – Ballspende durch Zahnärzte Dr. Pagel

Die Berlin Flamingos haben im heimischen Baseballstadion Flamingo Park zwei wichtige Pflichtsiege (1:0 und 10:4) gegen die Braunschweig Spot Up 89ers eingefahren. Die über 150 Zuschauer konnten sich bei glühender Hitze über hochwertige Partien freuen, bei denen die Flamingos auch ohne den immer noch wegen Krankheit fehlenden Starting Pitcher Enorbel Márquez Ramirez überzeugen konnten. Mit den Siegen haben die Flamingos den Abstand auf die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga Nord-Ost verkürzt und sichern den 3. Platz weiter ab. Spieler des Tages waren Starting-Pitcher Kolja Rocek mit einem 9 Inning Shutout im ersten Spiel und Niklas Wägner mit einem 3-Run Homerun im zweiten Spiel. Die Patenschaft für die vorgeschriebenen zwei Dutzend fabrikneuen Spielbälle hat die Zahnarztpraxis Dr. Pagel übernommen. In der kommenden Woche geht es nach Leipzig. Mit zwei Siegen in Sachsen wäre die Tabellenspitze in greifbarer Nähe für die Flamingos.

Die beiden Zahnarztbrüder Dr. Daniel Pagel (links) und Dr. Christian Pagel (rechts) unterstützen die Berlin Flamingos auf dem Weg in die 1. Bundesliga. Christian Pagel ist Gründungsmitglied der Berlin Flamingos und so war es ihm und seinem Bruder Daniel eine besondere Freude, die Ballpatenschaft für den Doubleheader gegen die Braunschweig Spot Up 89ers zu übernehmen. Teamkapitän Tim Wägner (Bildmitte) nimmt die Ballspende kurz vor Spielbeginn stellvertretend für das Team in Empfang.

Aufgrund des erneut krankheitsbedingten Ausfalls von Enorbel Márquez Ramirez (heftige Bronchitis) stand Kolja Rocek als Starting-Pitcher des ersten Spiels auf dem Mound. In der von beiden Seiten defensiv sehr sicher geführten Partie hatten die Flamingos am Ende die Nase mit einem hochdünnen 1:0 vorne und konnten im letzten Inning auf ihr Angriffsrecht verzichten. „Mann des Spiels“ war Kolja Rocek, der seinen ersten „9 Inning Shutout“ (ein Team lässt keinen einzigen Run/Punkt der Gegner zu) warf. Mit insgesamt 112 Würfen (davon 71 Strikes) hielt er den Angriff der Spot Up 89ers kurz und erlaubte nur 5 Hits. Drei Base on Balls gegen Rocek standen 10 Strikeouts gegenüber.

Der Flamingos-Pitcher Kolja Rocek (Bildhintergrund) hat ein fantastisches 1. Spiel gegen die Braunschweig Spot Up 89ers geworfen und war beim Endstand von 1:0 für die Flamingos „Mann des Spiels“: Rocek warf seinen ersten 9 Inning Shutout (ein Team lässt keinen einzigen Run/Punkt der Gegner zu).

 

Den einzigen Run der Partei lief der Flamingos-Juniorenauswahlspieler Nico Kannapinn ein. Nachdem Kannapinn im 5. Inning einen sicheren Basehit landete, wurde er durch einen Triple-Schlag von Tim Wägner zur 1:0-Führung über die Homeplate gebracht. Für die Braunschweig Spot Up 89ers stand Sebastian Howen auf dem Mound und musste sich mit 1 Run, 7 Hits und 3 Base on Balls gegen ihn den Loss der Partie anrechnen lassen. Der Win ging an Kolja Rocek. Das Spiel in Zahlen: Flamingos 1 Run, 7 Hits, 2 Error und 8 Runner left on Base. Spot Up 89ers kein Run, 5 Hits, 9 Runner left on Base.

Im zweiten Spiel stand für die Flamingos planmäßig Anderson Morillo (110 Pitches, 68 Strikes, 4 Runs, 6 Hits, 4 Base on Balls, 8 Strike Out) als Starting- Pitcher auf dem Mound. Ein Hit by Pitch mit dem ersten Wurf, ein Walk und ein gelungener Bunt bescherten Morillo gleich zu Beginn der Partie eine Bases loaded Situation bei einem Aus nach einem Caught Stealing (Remko Ahrens, Spot Up 89ers) an der 1. Base. Den Druck offensichtlich genießend, servierte Morillo die beiden nächsten Spot Up-Angreifer mit 6 Strike-Würfen und entsprechenden 2 Strike Outs eiskalt ab und unterstrich damit seine Potenzial. Nachdem die brenzlige Situation gemeistert werden konnte, schlug sich die Flamingos-Offensive warm und so stand es nach dem 4. Inning 7:2 für die Nordberliner Hausherren im Flamingo Park. Nach dem 4. Inning nahmen die Braunschweig Spot Up 89ers ihren Starting-Pitcher Leon Mühlen vom Mound (7 Runs, 7 Hits, 3 Base ob Balls bei 7 Strike Outs) und brachten Marvin Freise auf den Mound. Mühlen war nach einem 3-Run Homerun von Niklas Wägner (bei bereits zwei Aus) sichtlich frustriert. Auch Freise konnte den Angriffsschwung der Flamingos nicht aufhalten und musste in den verbleibenden 2 Innings drei weitere Runs hinnehmen. Dank einer starken Offensivleistung gewannen die Flamingos schließlich, ohne das 7. Inning komplett auszuspielen, verdient mit 10:4.

Im April haben die Flamingos Niklas Wägner (#22) auch wegen seiner Schlagstärke noch zum BL.2-Spieler des Monats gekürt. Die Ehrung hat er gegen die Braunschweig Spot Up 89ers mit seinem Homerun, der mit Kolja Rocek (#11) und Tim Wägner (#66) insgesamt 3 Runs einbrachte, eindrucksvoll bestätigt. Endstand im 2. Spiel des Tages (Doubleheader): Flamingos 10 – Braunschweig 4.

„Mann des Spiels 2“ war Niklas Wägner (4 Runs, Batting Average – AVG .667 und 4 Runners batted in (RBI – Mitspieler über die Homeplate gebracht) mit seinem 3-Run Homerun. Auch Junior Ventura (2 Runs, AVG .500) und Tim Wägner (2 Runs, AVG .667) konnten offensiv überzeugen. Das Spiel in Zahlen: Flamingos 10 Runs, 10 Hits, kein Error, 4 Runner left on Base. Spot Up 89ers 4 Runs, 6 Hits, 3 Error, 8 Runner left on Base.

aus

Berlin Flamingos und Kfz Zulassung Nord küren Marcos Balanque zum „Spieler des Monats BL.2 – Mai 2017“

Pressemitteilung als PDF.

Marcos „The Machine“ Balanque bringt Schlagkraft und Erstligaerfahrung ins F-Team

Die Berlin Flamingos haben zur Saison 2017 eine alte Vereinstradition wiederbelebt: die Kür zum „Spieler des Monats“. Mit der Auszeichnung werden bis zum Saisonende jeden Monat verdiente Spieler der Berlin Flamingos für die sehr guten individuellen Leistungen in der 2. Bundesliga sowie die soziale Kompetenz im Team belohnt. Zum „Spieler des Monats BL.2 – Mai 2017“ wurde gestern der 29-jährige Flamingos-Neuzugang Marcos Balanque gekürt. Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Amazon-Gutschein, den die Partner der Berlin Flamingos und Verantwortlichen der Kfz-Zulassung Nord, Stephan Flöricke und Pierre Schönknecht, gestiftet haben.

Der Flamingos-Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Vereinssponsoring, Markus B. Jaeger (links), gratuliert Marcos „The Machine“ Balanque (rechts) zur Auszeichnung „Spieler des Monats BL.2 – Mai 2017“. Mit der Mai-Auszeichnung verbunden ist ein Amazon-Gutschein, der von den Verantwortlichen der Kfz-Zulassung Nord, Stephan Flöricke und Pierre Schönknecht, gestiftet worden ist. (Foto: Berlin Flamingos e.V.)

Der Flamingos-Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Vereinssponsoring, Markus B. Jaeger, erläutert die Hintergründe für die Ehrung: „Die Auswahlkriterien zum Spieler des Monats bestehen aus einer harten und zwei weichen Komponenten. Neben den rein statistischen Werten, die wir für jeden unserer Spieler selbst durch das regelmäßige iScoring bei Ligaspielen ermitteln, fließen auch die soziale Kompetenz im Team und die Trainingsbeteiligung in die Wertung ein. Ein besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern, die die ehrenvollen Auszeichnungen mit einer kleinen Anerkennung für die Spieler versüßen.“

Der Flamingos-Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Vereinssponsoring, Markus B. Jaeger (links), gratuliert Marcos „The Machine“ Balanque (rechts) zur Auszeichnung „Spieler des Monats BL.2 – Mai 2017“. Mit der Mai-Auszeichnung verbunden ist ein Amazon-Gutschein, der von den Verantwortlichen der Kfz-Zulassung Nord, Stephan Flöricke und Pierre Schönknecht, gestiftet worden ist. (Foto: Berlin Flamingos e.V.)

Laudatio für Marcos Balanque – Spieler des Monats Mai 2017

Marcos Balanque hat im Laufe seiner Baseball-Karriere schon in diversen Vereinen Erfahrung sammeln können. Unter anderem in der 1. Bundesliga. Als sehr sicherer Catcher mit blitzschnellem Reaktionsvermögen und zielgenauen Würfen auf die Bases ist Balanque eine sichere Bank in der Flamingos-Defensive. Die hohe Defensiv-Klasse unterstreicht er auch auf der Position im Centerfield. Dort hat er im Betrachtungszeitraum viele Bälle aufgrund seiner enormen Schnelligkeit erlaufen und in Flyouts verwandelt. Auch in der Offensive weiß der enorm muskulöse Balanque durch wuchtige Schläge und aggressives Baserunning zu überzeugen. Mit einem Batting-Average von .429, 5 RBI und 6 Hits – davon ein Homerun – ist Marcos Balanque zu einer festen Größe im Bundesliga-Team der Berlin Flamingos geworden.

Schließlich ist Marcos Balanque ein Gute-Laune-Faktor im Team. Er hat immer ein Lächeln im Gesicht und ist für jeden Spaß zu haben. Balanque kann aber auch anders: Wenn er im Spiel gefordert ist, läuft „The Machine“ fokussiert auf Hochtouren. Herzlichen Glückwunsch, Marcos Balanque!

aus

Hauptstadtderby: Berlin Flamingos sichern sich Doppelsieg auswärts (Sweep) beim Homeopener der Berlin Sluggers

Pressemitteilung als PDF.

Weitere Bilder.

Flamingos sind wieder auf Kurs – das Rennen um die Krone in der 2. Baseball Bundesliga Nord-Ost ist gestartet

Die Berlin Flamingos haben das 2. Hauptstadtduell der Saison 2017 auswärts gegen die Berlin Sluggers am vergangenen Sonntag mit zwei Siegen für sich entscheiden können (Sweep). Die frühsommerliche Hitzeschlacht bei Temperaturen jenseits der 30-Grad Marke endete mit 7:5 und 13:11 für die Flamingos, die damit nach einer 5:1 Serie in der aus nun drei Vereinen belegten Tabellenspitze der 2. Bundesliga Nord-Ost angekommen sind.

Starting-Pitcher der Flamingos im ersten Spiel des Doubleheaders war Enorbel Márquez Ramirez, der planmäßig sieben Innings pitchte. Ihm folgte beim Spielstand von 6:1 für die Flamingos Kolja Rocek (45 Pitches, 20 Strikes und 4 Runs bei nur einem Hit). Rocek konnte das Spiel trotz Fehler der Flamingos-Defense noch sichern und mit einem Strike Out Swinging von Manuel Cieluch beenden. Der Win ging an Márquez Ramirez, der bei 94 Würfen und 68 Strikes vier Hits und einen Run zuließ. Neun Spieler der Sluggers wurden von ihm mit einem Strike Out zurück ins Dugout geschickt. Der Loss wurde Gerrit Reger zugesprochen, der nach dem 5. Inning, 79 Pitches, 50 Strikes, 9 Strike Outs und 4 Runs gegen ihn von Parsa Bergengrün beerbt wurde. Bergengrün kassierte bei 64 Pitches (45 Strikes) 3 Runs und schickte fünf Flamingos mit einem Strike Out vom Feld.

Auffälligster Offensiv-Spieler der Partie war Niklas Wägner (Catcher, AVG .750), der mit einem Homerun und zwei Triple drei der insgesamt 7 Flamingos-Hits sowie 2 Runs und 2 RBI beisteuerte. Auffälligster Defensiv-Spieler war Kevin Pandura, der eine starke Leistung im Outfield zeigte und wuchtige Schläge der Sluggers aus der Luft fischte. Insgesamt wurden die Nerven der wieder zahlreich mitgereisten FlamingosFANtastics zum Ende der Partie vollkommen unnötig auf die Probe gestellt. In einem fast entschiedenen Spiel witterten die Sluggers durch Fehler der Flamingos Morgenluft und setzen zum Schlussspurt an. Was den Sluggers noch in Leipzig zwei Mal gelungen ist, klappte gegen die Flamingos nicht. Sieg 1 des Tages ging daher verdient an die Flamingos. In Zahlen ausgedrückt: Flamingos 7 Runs, 7 Hits, 8 Runner left on Base, 4 Error. Sluggers 5 Runs, 5 Hits, 5 Runner left on Base, 4 Error.

Die Berlin Flamingos haben das 2. Hauptstadtduell der Saison 2017 auswärts gegen die Berlin Sluggers mit zwei Siegen für sich entscheiden können (Sweep). Der Flamingos-Pitcher Yannick Wägner (Nr. 99) hat den 2. Sieg des Tages perfekt gemacht hat.

Im zweiten Spiel stand nach einer Verletzungspause wieder Anderson Morillo (87 Pitches, 47 Strikes, 2 Base on Balls, 2 Strike Out) als Starting- Pitcher für die Flamingos auf dem Mound. Offensichtlich noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte musste er in vier Innings 9 Hits und nach unnötigen Fehlern 10 Runs kassieren. Zwischenstand nach dem 4. Inning: Flamingos 10 – Sluggers 9. Dabei hatte das Spiel sehr vielversprechend für die Flamingos begonnen, denn schon nach dem 1. Inning stand es 6:0 und zwischenzeitlich 10:1 gegen die Sluggers. Nach dem 4. Inning hatte der Flamingos-Coaching Stuff ein Einsehen und der 18-jährige Yannick Wägner kam auf den Mound. Dieser sicherte sich schließlich den Win der Partie, indem er bei 3 Hits nur einen Run zuließ und die Sluggers auf Distanz halten konnte. Auf Seiten der Sluggers startete José Sanchez auf dem Mound und übergab diesen sehr glücklos nach 33 Pitches, 3 Hits und 6 Runs bereits zum 2. Inning an den ähnlich von den Flamingos unter Druck gesetzten Steven Wolburg (50 Pitches, 6 Hits und 4 Runs). Insgesamt brachten die Sluggers mit den anschließenden Andreas Viethen (7 Pitches, 1 Run), Peter Naumann (47 Pitches davon 18 Strikes, 1 Hit, 2 Runs) und dem Closer Parsa Bergengrün (38 Pitches, 22 Strikes), der sich den Loss zurechnen lassen musste, fünf Pitcher auf den Mound.

Der nach seiner Schulteroperation wieder genesene Team-Kapitän der Berlin Flamingos, Tim Wägner (links) feiert nicht nur seine Rückkehr im Zweitligateam, sondern auch seinen Cousin, Yannick Wägner (rechts), der soeben den 2. Sieg des Tages im Hauptstadt-Derby gegen die Berlin Sluggers perfekt gemacht hat.

In der Offensive konnte erneut Niklas Wägner (AVG . 667) überzeugen und bestätigte damit seine vereinsinterne Auszeichnung zum „Spieler des Monats BL.2 – April 2017“, die die Flamingos zusammen mit dem Kooperationspartner Intersport Voswinkel ausgelobt hatten. Mit zwei wuchtigen Hits an die Oberkante des Leftfield-Zauns verpasste er knapp weitere Homeruns, sicherte sich aber immerhin mit zwei Double das Vorrücken auf die 2. Base. Schade, dass bei seinem At Bat keine weiteren Flamingos-Runner auf den Bases gestanden haben. Anders sah es bei dem Triple von Marcos Balanque (Catcher, AVG .333) aus, der drei Runner nach Home beförderte und ihm somit 3 RBI einbrachte. Insgesamt konnten fast alle Flamingos-Runner scoren. Jeweils zwei Runs liefen Nico Kannapinn und Walter Sacasa (Designated Hitter) ein. Aber auch die Offense der Sluggers verdient Erwähnung, denn mit Parsa Bergengrün (AVG .750, Homerun, Double und Single, 3 RBI) und dem US-Neuzugang Matthew Buccelli (AVG .750, 2 Double und ein Single) wurde den Flamingos gehörig eingeheizt. Niklas Wägner konnte seine ausgezeichnete Leistung auch in der Defense (zum Spiel 2 vom Catcher ins Centerfield gewechselt) unterstreichen und sicherte mit 7 Flyouts den Flamingos Erfolg. Das Fazit zum zweiten Spiel ist kurz zu fassen. Fehler der Flamingos bei Bases-Loaded-Situationen und ein Homerun der Sluggers mit drei Runs haben fast entscheidende Auswirkungen auf das Spiel gehabt. Das Spiel in Zahlen: Flamingos 13 Runs, 11 Hits, 11 Runner left on Base, 4 Error. Sluggers 11 Runs, 12 Hits, 3 Error, 8 Runner left on Base.

 

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt