Pressemitteilungen

Trainer-Coup zur Vorbereitung 1. Bundesliga – Flamingos setzen auf die Berliner Christopher Goebel und Constantin Stroop

Pressemitteilung als PDF.

Etablierte US-Verstärkung Don Freeman/Quinn Heiner stößt im Frühjahr zum Team.

Die Berlin Flamingos starten im November das Wintertraining zur Vorbereitung auf die 1. Bundesliga und überraschen mit einem Trainer-Coup: Die Flamingos-Verantwortlichen vertrauen das Wintertraining des Erstligateams ab sofort den Berliner Baseballexperten Christopher „Chris“ Goebel (25 Jahre) und Constantin „Tino“ Stroop (35 Jahre) an. Mit der Verpflichtung wird das Saisonziel Klassenerhalt von Beginn an angepackt. Die Flamingos wollen den Baseball in Berlin und Brandenburg langfristig in der höchsten deutschen Spielklasse etablieren.

„Mit dem Nationalspieler Chris Goebel und dem erfahrenen Spieler und Trainer Tino Stroop konnten wir unser Wunschteam für die Vorbereitung gewinnen. Im Frühjahr stoßen die US-Erfolgstrainer Don Freeman und Quinn Heiner dazu und übernehmen die Verantwortung für die Saison. Freeman und Heiner sind bereits jetzt in die inhaltliche Planung der Wintertrainingseinheiten involviert“, so der Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger. „Es war uns enorm wichtig, dass wir unseren Ambitionen in der 1. Bundesliga mit Chris Goebel und Tino Stroop zwei vertraute Gesichter geben, die den Baseballstandort Berlin/Brandenburg repräsentieren. Damit unterstreichen wir, dass die Flamingos auch für die ganze Hauptstadtregion in der 1. Bundesliga antreten. Die Zusammenarbeit mit Goebel und Stroop soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut und verfestigt werden. Gemeinsam wollen wir Großes anpacken und erreichen.“

Der Berliner Nationalspieler Chris Goebel übernimmt das Wintertraining des Erstligaaufsteigers Berlin Flamingos und ist dort vor allem verantwortlich für die Bereiche Ausdauer, Kraft und Schlagtraining. (Fotonachweis: Thomas Schönenborn)

Der gebürtige Berliner und Nationalspieler Chris Goebel ist ein sehr erfahrener und deutschlandweit anerkannter Baseballexperte. Er soll die Flamingos im Wintertraining vor allem in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Schlagtraining an das hohe Niveau der 1. Bundesliga heranbringen. Markus B. Jaeger: „Chris Goebel ist aktuell eine feste Spielergröße bei den Bonn Capitals. Daran wird sich auch in der kommenden Saison nichts ändern. Nach der Vizemeisterschaft in diesem Jahr wollen die Capitals 2018 angreifen und den Traum von der Deutschen Meisterschaft in die Tat umsetzen. Alle aktuellen Planungen sind mit den Verantwortlichen in Bonn abgestimmt.“

Für Chris Goebel ist die Zusammenarbeit mit den Flamingos ein weiterer Baustein in seiner bislang erfolgreich verlaufenden Baseball- und Sportlerkarriere: „Ich habe mich sehr gefreut, als ich erfahren habe, dass die Berlin Flamingos in die 1. Bundesliga aufgestiegen sind. Den Flamingos Vorstand und einen Großteil des Teams kenne ich schon fast 20 Jahre und hoffe, dass ich den Jungs helfen und sie mental darauf einstellen kann, was sie im nächsten Jahr in der 1. Bundesliga erwarten wird. Der Berliner und Ostdeutsche Baseball hat ein großes Potenzial. Gerne trage ich meinen Teil dazu bei, damit die lange und sehr gute Arbeit der Flamingos weitere Früchte trägt. Ich bedanke mich für das Vertrauen des Vorstandes und des Teams, dass sie mir die Möglichkeit geben, das Team-Training zu begleiten und ich so einen Teil zur Förderung des Berliner Baseballs beitragen kann.“

Die Koordination der Trainingseinheiten wird bis zum Saisonstart bei Tino Stroop liegen. Er hatte die Flamingos bereits in der abgelaufenen Meistersaison als Spieler unterstützt. Mit Stroop kehrt ein alter Bekannter als Trainer zurück in den Flamingo Park. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Berlin Flamingos in meine Person und habe mit dem Erstligateam über den Winter viel vor. Vor allem im Bereich Schnelligkeit, Agilität und Explosivität sehe ich großes Potenzial in der Mannschaft. Die Entwicklung dieser Ressourcen kann meines Erachtens einen entscheidenden Beitrag zum Klassenerhalt leisten. Wir werden in den kommenden Monaten also richtig Schweiß in der Halle lassen“, so Tino Stroop.

Der Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger ist sich abschließend sicher, dass mit dem Trainergespann Goebel/Stroop „die beste Lösung für die Vorbereitung auf die 1. Bundesliga gefunden werden konnte. Mit Beginn des Wintertrainings ist jeder einzelne Spieler gefordert, sich jeden Tag ein kleines Stück zu verbessern. Das werden wir entsprechend auch dokumentieren, um Anreize zu setzen und Erfolgserlebnisse zu vermitteln. Das Angebot der Flamingos, in der 1. Bundesliga zu spielen, richtet sich an jeden Spieler der Hauptstadtregion. Wer sich in der höchsten deutschen Spielklasse beweisen und für weitere Karriereschritte empfehlen möchte, ist herzlich bei den Flamingos willkommen.“

 

aus

Flamingos-Nachwuchskoordinatorin Martina Wägner mit dem Berliner FreiwilligenPass ausgezeichnet

Pressemitteilung als PDF.

Regierender Bürgermeister Müller und Bezirksbürgermeister Balzer honorieren über 15 Jahre ehrenamtliches Wirken.

Die langjährige Nachwuchskoordinatorin der Berlin Flamingos, Martina Wägner, ist gestern im Roten Rathaus mit dem „Berliner FreiwilligenPass“ ausgezeichnet worden. Der Berliner FreiwilligenPass ist eine Anerkennung des Landes Berlin. Mit ihm soll zu einer Kultur der Anerkennung für ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement beigetragen werden.

Die langjährige Nachwuchskoordinatorin der Berlin Flamingos, Martina Wägner (links), wurde gestern im Roten Rathaus mit dem „Berliner FreiwilligenPass“ ausgezeichnet. Begleitet wurde sie vom Vorsitzenden der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke (rechts).

In der Begründung für die Auszeichnung gehen der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) und der Reinickendorfer Bezirksbürgermeister Frank Balzer (CDU) vor allem auf das lange Wirken von Martina Wägner bei den Berlin Flamingos ein: „Frau Martina Wägner ist als Jugendwartin seit über 15 Jahren ehrenamtlich im Baseball- und Softballverein Berlin Flamingos e.V. außerordentlich engagiert tätig. Sie hat die Jugendabteilung des Vereins maßgeblich mit aufgebaut, organisiert Schulprojekte („FlaminG0School“) sowie Veranstaltungen und kümmert sich um die Ausstattung des Baseballplatzes und der dort trainierenden Sportlerinnen und Sportler. Dass der Verein in den letzten 12 Jahren bereits diverse Auszeichnungen für die beste Jugendarbeit erhalten hat, ist ihr Verdienst. Sie war zudem maßgeblich daran beteiligt, dass der Verein bereits zweimal (2010 und 2016) die Deutschen Schülermeisterschaften in Reinickendorf ausrichten durfte.“

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger, ist die Auszeichnung von Martina Wägner ein „sehr schönes und motivierendes Signal der Berliner Politik an die vielen ehrenamtlich Tätigen bei den Flamingos. Wir freuen uns alle riesig über Martina Wägners Auszeichnung.“

aus

Küken aus dem T-Ballteam der Berlin Flamingos sind Flamingos-Paten im Zoo Berlin

Pressemitteilung als PDF.
Mehr Fotos gibt es hier.

Trauer bei kleinen Baseballern nach dem Tod von 18 Flamingos-Vögeln im Berliner Zoo durch Sturm „Xavier“.

Der Schock bei den kleinsten Baseball-Spielern im T-Ballteam (4-8 Jahre) des Erstligisten Berlin Flamingos war groß, als jüngst 18 Flamingos im Berliner Zoo durch einen herabstürzenden Ast beim Sturm „Xavier“ getötet worden sind. Die Nachricht von den toten Namensvettern aus dem Hauptstadt-Zoo verbreitete sich rasend schnell in den Team-Chats. Kurzerhand wuchs die Idee, den Berliner Zoo mit einer Tierpatenschaft bei der Neuaufzucht der Flamingos zu unterstützen. Paten sollten die Flamingos-Küken aus dem T-Ballteam werden.

Der Sprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, beschreibt die Situation wie folgt: „Aus allen Bereichen des Vereins haben sich aktive Spieler und Eltern der Nachwuchsteams eingebracht, um die Patenschaft zu unterstützen. Auch viele ehemalige Spieler und Gründungsmitglieder haben sich an der Geldsammlung für die Flamingos-Patenschaft im Zoo beteiligt, so dass die notwendige Summe schnell beisammen war. Auch wenn wir mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga derzeit alle Hände voll zu tun haben und jeden Cent sehr gut gebrauchen können: Es war uns eine Herzensangelegenheit, dem Zoo bei der Aufzucht der Flamingos unter die Arme zu greifen.“

Die Flamingos-Küken aus dem T-Ballteam der Erstligisten Berlin Flamingos haben eine Patenschaft für die Flamingos im Berliner Zoo übernommen. Sie möchten dem Zoo so bei der Aufzucht der Population unter die Arme greifen, nachdem 18 gefiederte Flamingos beim Sturm „Xavier“ durch einen herabfallenden Ast getötet worden sind.

Die Patenschaft der Flamingos-Küken für die Zoo-Flamingos wurde vor Ort im Zoo standesgemäß mit einem Besuch des T-Ballteams und der Übergabe der Patenschafts-Urkunde besiegelt. „Für unsere Küken war es ein ganz besonderes Erlebnis im Zoo, Pate der Flamingos zu werden. Die Augen der Kleinen waren riesengroß, als sie vor Ort erfuhren, dass Ingo, der älteste Flamingo des Zoos, seinen ersten beurkundeten Fußring im Jahr 1947 erhalten hat und in diesen Tagen seinen 70. Geburtstag feiert. Natürlich haben wir auch einen Abstecher zu den beiden Pandabären Meng Meng und Jiao Qing gemacht, die seit dem Sommer eine Attraktion im Berliner Zoo sind“, so Markus Jaeger.

Den Nordberliner Baseballverein und die Zoo-Flamingos eint eine inzwischen 27-jährige gemeinsame Geschichte. Die Zoo-Flamingos waren im Jahr 1990 nach intensiven Diskussionen der Gründungsmitglieder schließlich als Namensgeber der damals noch unter „Frohnau Flamingos“ antretenden Baseballer auserkoren. Für erste Vereinspublikationen verbrachten die Spieler vor 27 Jahren mehrere Stunden mit einer Kamera vor dem Gehege, um brauchbare Fotos der Flamingos zu machen. Digitale Fotographie oder Bildersuche im Internet gab es damals noch nicht.

 

aus

Erfolg bei den Berlin Flamingos reißt nicht ab: Das Team 2 steigt in die höchste regionale Spielklasse auf

Pressemitteilung als PDF.

Saisonziel zu 100 Prozent erreicht: Nach dem Aufstieg des Teams 1 in die 1. Bundesliga steigt das Team 2 in die Verbandsliga auf.

Die positiven Meldungen in der erfolgreichsten Saison der 27-jährigen Vereinsgeschichte der Berlin Flamingos reißen nicht ab: Das Team 2 wurde am vergangenen Wochenende Landesligameister Berlin/Brandenburg. Damit hat das Team 2 sein Saisonziel „Aufstieg in die höchste regionale Spielklasse“ erfüllen können. Die Ausgangssituation für das Perspektivteam der Flamingos war sehr gut, denn schon das erste Spiel der Best of Three-Serie konnte in der Vorwoche auswärts bei den NSF Berlin Roosters mit 21:2 gewonnen werden. Am vergangenen Sonntag folgte dann der wichtige zweite Sieg und damit die Meisterschaft: Im heimischen Flamingo Park siegte das von Steve Meißner und Reiner Wöttke betreute Team 2 vorzeitig im 4. Inning mit 16:1.

Das Team 2 der Berlin Flamingos ist Meister der Landesliga Berlin/Brandenburg uns steigt in die höchste regionale Spielklasse, die Verbandsliga, auf. Nach dem Aufstieg von Team 1 in die 1. Bundesliga ist das nun der zwei Meistertitel im Jahr 2017 für die Nordberliner Baseballer. (Foto: Markus B. Jaeger)

Der „von langer Hand geplante Aufstieg des Perspektivteams“ ist nach den Worten des Flamingos-Sprechers, Markus B. Jaeger, „ein wichtiger Schritt zur erfolgreichen Nachwuchsausbildung und der personellen Unterstützung des jüngst in die 1. Bundesliga aufgestiegenen Team 1.“ Die Flamingos hatten die Herren-Teamstruktur zwei Jahre zuvor im Rahmen der „Leistungsoffensive 1. Bundesliga“ neugeordnet und das Team 2 wurde zu einem klassischen „Farmteam“ nach dem Vorbild der US-amerikanischen Profiliga MLB.

Die Berlin Flamingos wachsen seit Jahren und neben den Herrenteams erleben vor allem die Nachwuchsteams einen enormen Zuwachs. So nahm die Jugend zur Saison 2017 erstmals mit zwei eigenständigen Teams am Ligabetrieb teil. Inzwischen stellen alleine die Flamingos nahezu 18 Prozent der Spielerinnen und Spieler im Baseball und Softball Verband Berlin/Brandenburg. „Wir wollen den Baseball der Hauptstadtregion langfristig in der Bundesliga etablieren und damit allen Baseball-Leistungsträgern in Berlin und Brandenburg die Möglichkeit eröffnen, bundesweit auf einem Top-Niveau zu spielen. Jeder Neuzugang ist herzlich willkommen“, so Jaeger abschließend.

aus

Planung 1. Bundesliga: Berlin Flamingos und Musik-Online-Portal mix1.de verlängern die Partnerschaft

Pressemitteilung als PDF.

Mehrfach prämiertes Online-Portal des Berliner DJs Matthias Baran begleitet die Bundesliga-Aufsteiger bereits seit mehreren Jahren

Mit der Meisterschaft in der 2. Bundesliga und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga haben die Berlin Flamingos jüngst die erfolgreichste Saison in der 27-jährigen Vereinsgeschichte verbuchen können. Aktuell laufen die Vorbereitungen für einen erfolgreichen Klassenerhalt in der höchsten deutschen Spielklasse bereits auf Hochtouren. Der Flamingos-Koordinator für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger, freut sich, dass der langjährige Partner mix1.de den Flamingos auch im Jahr 2018 zur Seite stehen wird: „Es ist großartig, dass Matthias Baran mit seinem mehrfach prämierten Musik-Online-Portal weiter auf die Hits der Flamingos setzt. Mit mix1.de haben die Flamingos einen großen Baseball-Freund gewinnen können, der bundesweite Bekanntheit genießt.“

Für den Macher von mix1.de, Matthias Baran, ist die Zusammenarbeit mit den Berlin Flamingos etwas ganz Besonderes: „Es ist mir ein besonderes Anliegen den Baseballverein Berlin Flamingos zu unterstützen. Es müssen nicht immer die Mainstream Sportarten gefördert werden. Die Berlin Flamingos sind ein enorm aufstrebender Verein und ein sehr guter Sportbotschafter für Berlin. Die Flamingos leisten eine bemerkenswerte Basisarbeit und sind jüngst mit dem Team 1 in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Dies alles verdient jede Unterstützung.“

Das mehrfach prämierte Online-Musik-Portal mix1.de des Berliner DJs Matthias Baran (rechts im Bild) unterstützt die Berlin Flamingos auch in der 1. Bundesliga.

Das Musik-Online-Portal mix1.de wurde im Jahr 2005 durch den Berliner DJ Matthias Baran ins Leben gerufen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Musikcharts, CD-Reviews, Musiknachrichten und Musikvideos. Bereits kurz nach der Gründung konnte mix.de 2006 einen Lizenzvertrag mit Media Control für die Veröffentlichung der Deutschen Charts abschließen und wuchs damit zu einem der wichtigsten Chart-Informationsportale in Deutschland. gewachsen. Auch mit dem Nachfolge-Chartermittler GfK Entertainment konnte ein bis heute gültiger Vertrag geschlossen werden. Mit der Entwicklung des „Nr1-Finder“, einem Recherche-Tool für Nummer-eins-Hits mit den Top-Platzierungen aus Deutschland, Großbritannien und den US-Charts, gelang 2007 eine Sensation, die vom Süddeutsche Zeitung Magazin im vergangenen Jahr als „Nummer-eins-Orakel“ bezeichnet worden ist. Verschiedene Rundfunkstationen nutzen das Nr1-Finder-Tool regelmäßig für Höreraktionen. Am Puls der Zeit erhielt mix1.de 2016 die Genehmigungen für die Veröffentlichung der iTunes-Charts und Google play Music-Charts. Damit konnte das Chart-Angebot vor allem im Downloadbereich erweitert werden. Aktuell führt mix1.de über 40 Chartlisten. Die Kategorien reichen von den Offiziellen Airplay-Charts, über Schlager-, Klassik-, Rock- und HipHop-Charts bis hin zu den Offiziellen Deutschen Charts. Im Mai 2017 wurde eine Kooperation mit den ADTV Tanzschulen abgeschlossen. Seitdem sind die offiziellen ADTV Tanzschul Charts über mix1.de abrufbar.

2011 wurde mix1.de mit dem „Sound Music Award“ in der Kategorie „Fachpreis für den besten Online-Auftritt“ ausgezeichnet und 2012 folgte der German DJ Award, der vom Berufsverband Discjockey (BVD e.V.) verliehen wird.

aus

Berlin Flamingos und der Oakley-Shop im LP12 Mall of Berlin küren Tim Wägner zum „Spieler des Monats BL.2 – September 2017“

Pressemitteilung als PDF.

Kapitän des Meister- und Aufsteigerteams war während der ganzen Saison Leistungsträger und spielte eine überragende Play Off-Runde zum Aufstieg in die 1. Bundesliga

Die Berlin Flamingos haben zum Abschluss der erfolgreichsten Saison in der 27-jährigen Vereinsgeschichte zum letzten Mal in diesem Jahr den „Spieler des Monats“ gekürt. Mit der Auszeichnung wurden seit dem Saisonstart 2017 jeden Monat verdiente Spieler der Berlin Flamingos für die sehr guten individuellen Leistungen in der 2. Bundesliga belohnt. Zum „Spieler des Monats BL.2 – September 2017“ wurde der Team-Kapitän und ehemalige Jugendnationalspieler, Tim Wägner, gekürt. Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Gutschein des Oakley-Shops im LP12 Mall of Berlin, der auch Kooperationspartner der Berlin Flamingos ist.

Der Team-Kapitän Tim Wägner ist „Spieler des Monats BL.2 – September 2017“. Versüßt wird die Auszeichnung mit einem Einkaufsgutschein des Oakley Shops im LP12 Mall of Berlin, der auch Kooperationspartner der Berlin Flamingos ist.

Der Flamingos-Koordinator für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger, erläutert die Hintergründe für die Ehrung: „Die Auswahlkriterien zum Spieler des Monats bestehen aus einer harten und zwei weichen Komponenten. Neben den rein statistischen Werten, die wir für jeden unserer Spieler selbst durch das regelmäßige iScoring bei Ligaspielen ermitteln, fließen auch die soziale Kompetenz im Team und die Trainingsbeteiligung in die Wertung ein. Ein besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern, die die ehrenvollen Auszeichnungen mit einer kleinen Anerkennung für die Spieler versüßen.“

Laudatio für Tim Wägner: Spieler des Monats BL.2 – September 2017

Tim Wägner (25 Jahre) zählt trotz seiner jungen Jahre bereits zu den Flamingos Urgesteinen. Viele Jahre ist der ehemalige Jugendnationalspieler ein Leistungsträger im Flaggschiff-Team. Als Kapitän führt er die junge Mannschaft sehr souverän an und war während der gesamten Saison ein ausgesprochen sicherer Rückhalt an der 1. Base. Auch in der Offensive war Tim Wägner dauerhaft Spitzenklasse. Mit insgesamt 21 Runs belegt er den 2. Rang in der Liga und führt die Wertung „On Base Percentage“ (Anteil der Erreichens der 1. Base) mit einem Wert von .583 sogar an. In der Defensive ist er der beste First Baseman der 2. Bundesliga Nordost 2017. Die konstant starke Saisonleistung hat Wägner bei den Spielen der Aufstiegs Play Off-Runde noch getoppt. So war es auch eine erfreuliche Fügung, dass er das entscheidende Out zum Aufstieg in die 1. Bundesliga gemacht hat. In der Offensive hat Tim Wägner in den statistisch gewerteten Spielen 5 Hits erzielt, wovon 4 Doubles waren, die ihn direkt auf die 2. Base gebracht haben. Mit einem Batting Average von .556, einem On Base Percentage von .636 sowie 3 Runs und 2 RBI (über die Homeplate beförderte Spieler) hat der Team-Kapitän Maßstäbe gesetzt und sich die Auszeichnung Spieler des Monats BL.2 – September 2017 mehr als verdient.

aus

Berlin Flamingos und Intersport Voswinkel küren Anderson Morillo zum „Spieler des Monats BL.2 – August 2017“

Pressemitteilung als PDF.

Der Starting-Pitcher aus der Dominikanischen Republik war ein Siegesgarant im Endspurt um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordost

Die Berlin Flamingos haben nach den ausgiebigen Feierlichkeiten zur Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordost und dem Aufstieg in die 1. Bundesliga nun auch wieder die Kür zum „Spieler des Monats“ aufgegriffen. Mit der Auszeichnung wurden seit dem Saisonstart 2017 jeden Monat verdiente Spieler der Berlin Flamingos für die sehr guten individuellen Leistungen in der 2. Bundesliga sowie die soziale Kompetenz im Team belohnt. Als „Spieler des Monats BL.2 – August 2017“ wurde Anderson Morillo gekürt. Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Gutschein des Sportfachhandelsunternehmens Intersport Voswinkel, das auch Kooperationspartner der Berlin Flamingos ist. Vielen Dank für die Unterstützung.

Der Flamingos-Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit und Vereinssponsoring, Markus B. Jaeger, erläutert die Hintergründe für die Ehrung: „Die Auswahlkriterien zum Spieler des Monats bestehen aus einer harten und zwei weichen Komponenten. Neben den rein statistischen Werten, die wir für jeden unserer Spieler selbst durch das regelmäßige iScoring bei Ligaspielen ermitteln, fließen auch die soziale Kompetenz im Team und die Trainingsbeteiligung in die Wertung ein. Ein besonderer Dank gilt unseren Kooperationspartnern, die die ehrenvollen Auszeichnungen mit einer kleinen Anerkennung für die Spieler versüßen.“

Der Starting-Pitcher Anderson Morillo ist „Spieler des Monats BL.2 – August 2017“. Versüßt wird die Auszeichnung mit einem Einkaufsgutschein des Sportfachhandelsunternehmens Intersport Voswinkel, das auch Kooperationspartner der Berlin Flamingos ist.

Laudatio für Anderson Morillo – Spieler des Monats August 2017

Der 28 Jahre alte Anderson Morillo ist zum Beginn der Saison 2017 zu den Flamingos gekommen. Als Nicht-EU-Ausländer ist der aus der Dominikanischen Republik stammende Morillo der gesetzte Starting-Pitcher der Flamingos für das 2. Spiel eines Spieltages. Anderson Morillo hat sich sehr schnell in das Team eingelebt und sehr gut integriert. Nachdem ihn eine Verletzung zur Mitte der Saison etwas ausgebremst hatte, konnte er mit seinem Können maßgebend zur Siegesserie zum Saisonende beitragen und damit die Meisterschaft sichern. Anderson Morillo ist eine feste Größe im Kader der Flamingos geworden und hat mit seinem ausdauernden Pitching im letzten Spiel des Aufstiegs-Play Offs gegen die Neunkirchen Nightmares einen großen Anteil am Aufstieg in die 1. Bundesliga.

aus

Berlin Flamingos verstärken die Vereinsführung und setzen professionelle Ausrichtung fort

Pressemitteilung als PDF.

Rebecca Herrmann (22 Jahre), Studentin des dualen Studienganges Sportwissenschaften an der Fachhochschule für Sport und Management in Potsdam, verstärkt Vereinsmanagement

Die Berlin Flamingos haben sich mit dem erstmaligen Aufstieg in die 1. Bundesliga – Saisonziel Klassenerhalt – ein sportlich anspruchsvolles Ziel gesetzt. Zudem hatten die Mitglieder jüngst mit 100 Prozent Zustimmung für die Planung einer Flamingos-Baseball-Akademie in Berlin votiert. Zur Unterstützung des bewährten Führungsteams um den Vorsitzenden Reiner Wöttke haben die Flamingos nun eine Kooperation mit der Fachhochschule für Sport und Management in Potsdam geschlossen. Die 22-jährige Studentin Rebecca Herrmann wird die Flamingos im Rahmen eines dualen Studiums ab sofort in allen Belangen des Vereinsmanagements unterstützen.

„Die Berlin Flamingos haben ambitionierte Ziele, die wir in der Vereinsführung sorgfältig planen müssen. Unser Werdegang in den vergangenen Jahren ist sehr positiv. Wir sind sehr froh und stolz darüber, so viele ehrenamtlich Tätige in unseren Reihen zu haben“, so der Flamingos-Sprecher, Markus B. Jaeger. „Die zukünftigen Herausforderungen werden riesengroß. Wir wollen auch diese nachhaltig anpacken, denn nur so werden wir erfolgreich sein. Mit Rebecca Herrmann begrüßen wir eine junge und engagierte Dame bei den Flamingos, die uns im Rahmen ihres dualen Studiums auch mit dem notwendigen Know-How unterstützen wird. Die Kooperation mit der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam ermöglicht uns ein privater Sponsor, der vom Kurs der Flamingos überzeugt ist.“

Rebecca Herrmann freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Berlin Flamingos: „Ich bin sehr froh, dass ich bei den Berlin Flamingos die Möglichkeit erhalte, mein theoretisches Fachwissen im Bereich Sportmanagement praktisch anzuwenden. Die Flamingos stehen vor gewaltigen Aufgaben und ich bin mir sicher, dass wir das gemeinsam meistern werden. Wir haben das große Potenzial für den Standort Berlin/Brandenburg Baseball-Geschichte zu schreiben.“

Die Berlin Flamingos begrüßen die Sportwissenschafts-Studentin Rebecca Herrmann (22 Jahre) in der Vereinsführung – hier im Bild mit dem Flamingos-Verantwortlichen für Medien, Politik und Wirtschaft, Markus B. Jaeger.

Die Fachhochschule für Sport und Management Potsdam (FHSMP) der Europäischen Sportakademie (ESAB) ermöglicht Sportinteressierten und Leistungssportlern  einen Studienabschluss zum Bachelor of Arts in einem sportbezogenen Umfeld. Das Konzept der FHSMP entspricht mit der dualen Ausrichtung und dem Blended-Learning-Ansatz den Anforderungen an ein modernes Studium. Durch einen konsequenten und systematischen Praxisbezug werden die gesellschaftlichen Veränderungen im Sport- und Gesundheitssektor aufgegriffen und stets aktuell im Studium thematisiert. Das geschieht über Lern- und Praxisprojekte in enger Zusammenarbeit mit Partnerbetrieben und Organisationen aus der Sport-, Gesundheits- und Freizeitbranche. Das Studienkonzept besteht aus spezifischen E-Learning-Angeboten und Präsenzphasen. Damit wird eine flexible und individuelle Gestaltung des Studiums unterstützt.

 

aus

100 Prozent für Konzeptionierung einer Flamingos-Baseball-Akademie in Berlin

Pressemitteilung als PDF.

Außerordentliche Mitgliederversammlung gibt „Grünes Licht“ für berlinweites Mega-Nachwuchskonzept und stimmt sich ein auf die 1. Bundesliga

Die Berlin Flamingos haben sich im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung auf die erste Saison der Vereinsgeschichte in der 1. Bundesliga eingestimmt. Dabei wurde der Kurs des Vorstandes bestätigt, dass die Berlin Flamingos unverändert als Verein des Breitensports mit einer Speerspitze – nun in der 1. Bundesliga – wahrgenommen werden möchten. Aufgrund der großen Herausforderung in der deutschen Top-Liga wurde das Saisonziel jedoch bewusst zurückhaltend gesetzt: „K.2018 – Klassenerhalt BL.1!“

Neben den Vorbereitungen für die 1. Bundesliga hat der Flamingos-Vorsitzende, Reiner Wöttke, auch das Mega-Zukunftsprojekt Flamingos-Baseball-Akademie vorgestellt. Gemeinsam mit einem privaten Investor wollen die Berlin Flamingos die Nachwuchsausbildung in Berlin und Brandenburg im Stile der Internatsstandorte im Westen und Süden Deutschlands professionalisieren. „Bis wir hier in Berlin so weit wie in Regensburg sind, ist noch ein sehr langer Weg. Aber irgendwann muss man auch mal den ersten Schritt machen. Das tun wir jetzt“, so Wöttke. Nach einer mehrstündigen Diskussion, bei der alle Fragen zur Zufriedenheit der Mitglieder beantwortet werden konnten, war das Votum eindeutig: Maximale Zustimmung – 100 Prozent für das Mega-Zukunftsprojekt Flamingos-Baseball-Akademie.

Für den Pressesprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, ist mit dem Aufstieg in die 1. Liga und der Konzeptionierung einer Baseball-Akademie „der Startschuss gegeben, um den Baseball in der Hauptstadt-Region langfristig zu stärken. Die Erfolge eines Vereins können nicht ausschließlich an den Ergebnissen seiner 1. Mannschaft gemessen werden. Nur mit einer ausgezeichneten Nachwuchsarbeit sichern wir nachhaltigen sportlichen Erfolg.“

Gemeinsam mit dem privaten Investor aus dem Bereich der Berliner Baseball-Familie wollen die Flamingos fortan weitere Unterstützer aus Politik und Wirtschaft für die Flamingos-Baseball-Akademie Berlin gewinnen.

„Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir den Hauptstadt-Baseball bundesweit etablieren. Hier müssen alte Scheuklappen abgelegt werden. Nur so kann das wenig erfolgreiche Klein-Klein der vergangenen Jahrzehnte hinter uns gelassen werden. Berlin und Brandenburg haben viele tolle Baseballvereine, in denen begeisterte Menschen ehrenamtlich anpacken. Jetzt ist es an der Zeit, die Kräfte zu bündeln. Die Baseball-Szene in Berlin/Brandenburg muss sich einen Ruck geben. Zu viele Talente haben Berlin in den vergangenen Jahren den Rücken gekehrt, weil sie im Westen Deutschlands bessere Ausbildungsmöglichkeiten und Erfahrungen in der 1. Bundesliga sammeln können. Diese Abwanderung wollen wir in Zukunft stoppen und im Idealfall Berliner Spieler in die Heimat zurück holen. Mit dem Rückenwind des klaren Votums unserer Mitglieder werden wir ab sofort das Konzept für die Flamingos-Baseball-Akademie angehen. Wenn wir eine optimale Lösung gefunden haben, werden wir das Konzept in die Tat umsetzen. Es gilt aber unser Grundsatz der sorgfältigen Planung. Wir wollen nachhaltig arbeiten. Übertriebene Eile wird es keine geben“, so Jaeger abschließend.

aus

Flamingos steigen in die 1. Bundesliga auf

Pressemitteilung als PDF.

Nach dem Meistertitel wird einer aufregenden Saison die Krone aufgesetzt – außerordentliche Mitgliederversammlung soll Basis für das Projekt K.2018 – Klassenerhalt BL.1“ schaffen.

Die Berlin Flamingos steigen zum ersten Mal in der 27-jährigen Vereinsgeschichte in die 1. Bundesliga auf. Das junge Flamingos-Team unter dem US-Erfolgstrainer Don Freeman und Co-Trainer Hector Cabrera hat mit einer überzeugenden Team-Leistung beim Aufstiegskonkurrenten aus dem Rheinland, den Neunkirchen Nightmares aus eigener Kraft den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse geschafft. Berlin hat damit seinen 40. Erstligisten. Im Bezirk Reinickendorf sind die Flamingos das zweite Erstliga-Team. Begleitet wurde der Zweitliga-Meister zum Auswärtsspiel bei Bonn von den Flamingos-FANtastics. Die Fanunterstützung hat die Berliner vor allem im zweiten Spiel zu einer den Aufstieg sichernden Aufholjagd gepuscht. Am Ende reichte ein 13:6 Sieg im 1. Spiel des Doubleheaders, denn die Neunkirchen Nightmares konnten mit einem 8:6 Sieg im zweiten Spiel den direkten Vergleich nicht gewinnen.

Die Flamingos stehen mit drei Siegen uneinholbar an der Spitze der Aufstiegsrunde, da sie im direkten Vergleich mit den Neunkirchen Nightmares, die theoretisch mit zwei Siegen in Bremen ebenfalls noch auf drei Siege kommen können, die Nase vorne haben. Um den 2. Platz und die Chance, über die Relegation den Weg in die 1. Bundesliga zu finden, spielen die Neunkirchen Nightmares am kommenden Wochenende bei den Bremen Dockers.

Die Berlin Flamingos gewinnen – angeführt vom Team-Kapitän Tim Wägner (Nr. 66) – die Play Off Runde zum Aufstieg in die 1. Bundesliga und machen das Jahr 2017 nach dem Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordost vor wenigen Wochen zum erfolgreichsten der Vereinsgeschichte.

„Die ganze Flamingos-Familie befindet sich im Freudentaumel“, weiß der Pressesprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, zu berichten. „Eine enorm anstrengende Saison liegt hinter unserem sehr jungen und neu zusammengestellten Team. Wir haben in den vergangenen Monaten viele Stöcke zwischen die Beine geworfen bekommen. Das alles hat uns aber nicht zum Fall gebracht. Ganz im Gegenteil! Unser Team ist unter den erfahrenen Händen des zur Saisonmitte kurzfristig engagierten US-Coaches Don Freeman zu einer Einheit gewachsen. Was folgte war eine unnachahmliche Siegesserie. Und Don Freeman ist der Vater des Erfolgs.“

Mit dem Headcoach Don Freeman haben die Berlin Flamingos nach einer beeindruckenden Siegesserie vor wenigen Tagen die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord gewonnen. Mit dem Sieg seiner Jungs in der Aufstiegs Play Offs zur 1. Bundesliga hat sich Freeman bei den Flamingos unsterblich gemacht.

Für die Flamingos ist mit dem Aufstieg in die 1. Bundesliga der Plan aufgegangen, den sie sich zunächst intern und dann später auch öffentlich gesetzt hatten. Man wollte nach ganz Oben. So sagte der langjährige Vorsitzende der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke, anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Vereinsgeburtstag Anfang 2015: „Der Erfolg eines Vereins kann nicht ausschließlich an den Ergebnissen seiner 1. Mannschaft gemessen werden. Nur mit einer ausgezeichneten Nachwuchsarbeit sichern wir nachhaltigen sportlichen Erfolg. Das wollen wir auch in Zukunft weiter ausbauen, damit der Weg nach Oben nachhaltig beschritten werden kann.“ Mit dem Aufstieg in die 2. Bundesliga im Jahr 2015 und dem Klassenerhalt 2016 erfolgte dann die offizielle Zielsetzung für 2017: „Das zielstrebige Arbeiten an der nachhaltigen Entwicklung und die zunehmend professionelle Ausrichtung des Vereins trägt Früchte und unterstreicht unser Ziel, in die 1. Bundesliga aufzusteigen“, so Wöttke damals.

Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung werden die Flamingos am kommenden Freitag die Weichen für das Projekt K.2018 – Klassenerhalt BL.1“ stellen und ein weiteres wichtiges Zukunftsprojekt ins Rollen bringen: die Nachwuchsausbildung im Stile der Internatsstandorte im Westen und Süden Deutschlands. „Wir haben alle Zielsetzungen der vergangenen drei Jahre immer unter dem Gebot der Nachhaltigkeit angepackt. Das soll auch in Zukunft so sein. Vor dem Erfolg einzelner Teams wird immer der Bestand des Gesamtvereins stehen. Die Flamingos sind und bleiben ein Verein des Breitensports mit einer Speerspitze – nun in der 1. Bundesliga. Wir wollen auch die Spielzeit in der 1. Bundesliga nachhaltig angehen, ohne die Seele des Vereins zu verkaufen. Wir wissen, wo wir her kommen. Und wir wissen, was wir können und wollen. Zwänge lassen wir uns von niemanden auferlegen – egal, wer er ist oder was er kann“, so ein ernster Markus Jaeger mit Blick auf die Zukunft der Flamingos. „Die Erfolge der Flamingos in den vergangenen Jahren wären ohne die großartige Unterstützung aus Wirtschaft, Politik und Medien nicht möglich gewesen. Die Meisterschaft und der Aufstieg in die 1. Bundesliga sind daher auch die Erfolge unserer Freunde und Förderer“, so Jaeger abschließend.

Nach der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nordost setzten sich die Flamingos mit dem Sieg der Play Offs und dem damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bundesliga die Krone auf.

Die Spielberichte für die eingefleischten Baseballfans

Spiel 1 – Die Flamingos setzten den Starting Pitcher der Neunkirchen Nightmares, Dominik Becker, gleich zu Beginn des 3. Spiels in der Aufstiegs-Play Off Runde enorm unter Druck. Nach unsicheren Pitches gingen die Flamingos nach einem 2 RBI Double von Tim Wägner mit 2:0 in Führung, die nach einem Wild Pitch von Niklas Wägner auf 3:0 ausgebaut werden konnte. Für die Flamingos stand Dominique Werner als Starter auf dem Mound. Der zweite Starting-Pitcher, Kolja Rocek, wurde nach seinem Rippenanbruch, den er sich beim Hauptstadt-Derby Mitte August zugezogen hatte, und dem dadurch verpassten Spielen gegen die Bremen Dockers zunächst noch geschont. Wie schon Becker hatte auch Werner nicht seinen besten Tag erwischt und so stand es nach drei Walks, einem Wild Pitch und zwei Fehlern der Defense ausgeglichen 3:3. Fehler durfte man sich gegen die erfahrenen und schlagkräftigen Nightmares gerade nicht erlauben.

Weiterlesen

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt