Pressemitteilungen

Berlin Flamingos werden mit dem Team 2 souveräner Berlin/Brandenburg Meister 2018

Pressemitteilung als PDF

Erfolgsmaschine Team 2: In drei Jahren von ganz unten an die Spitze des regionalen Baseballs. Über 500 Tage ohne Niederlage.

Das Team 2 der Berlin Flamingos ist die Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team um die erfahrenen Betreuer Steve Meißner und Reiner Wöttke jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018.

Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Mit dem Gewinn der höchsten regionalen Meisterschaft in der Verbandsliga Berlin/Brandenburg können die jungen Spieler aus dem Nachwuchsteam der Flamingos eine für den Gesamtverein eher traurige Saison mit einem großen Erfolg versöhnlich abschließen. In der finalen Best-of-Five Serie konnte sich der Flamingos Nachwuchs (Platz 1 nach der regulären Saison) gegen die Berlin Braves (Platz 2) am vergangenen Wochenende mit dem dritten Sieg im dritten Spiel die Meisterehre sichern.

Bildunterschrift: Erfolgsmaschine des Baseballclubs aus Berlin-Reinickendorf: Team 2. Nach zwei Aufstiegen in Serie und über 500 Tagen ohne Niederlage auf dem Spielfeld steht das Team jetzt ganz oben: Berlin/Brandenburg Meister 2018. Das Betreuerteam Reiner Wöttke (links, 1. Vorsitzender der Flamingos) und Steve Meißner (2. Vorsitzender) präsentieren stolz den Meisterpokal. (Fotonachweis: Berlin Flamingos)

Für den Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger ist der Meisterschaftsgewinn durch Team 2 ein sehr großer Erfolg und eine Bestätigung für die Nachwuchsausbildung der Flamingos: „Mit dem langfristigen Ziel, dauerhaft in der höchsten Baseball-Liga Deutschlands zu spielen, haben wir vor vier Jahren neben vielen anderen organisatorischen Maßnahmen auch die Teamstruktur im Verein geändert. Die Neustrukturierung war so vorzunehmen, dass das Bundesligateam dauerhaft auf spielstarke Spieler zurückgreifen kann, die in einer halbwegs fordernden Liga so viele Innings wie möglich spielen. Es galt aber auch, im Rahmen der nachhaltigen Nachwuchsarbeit die aus den Nachwuchsteams herauswachsenden Spieler langsam und aufbauend an das Leistungsniveau des Flaggschiff-Teams heran zu führen. Der unglückliche Abstieg aus der 1. Bundesliga mit Team 1 hat uns nicht entmutigt. Im Gegenteil: Wir haben Erfahrung gesammelt und werden diese weiter in den Aufbau eines Spitzenteams einfließen lassen. Ziel 2019 Wiederaufstieg 1. Bundesliga – mit US-Coach Don Freeman.“

aus

Berlin-Brandenburger Baseballmeisterschaft: Flamingos Team 2 startet mit zwei Siegen in die Best-of-Five Serie

Stark ersatzgeschwächt hat das Team 2 der Berlin Flamingos am gestrigen Tag der Deutschen Einheit die Berlin Braves zu den ersten beiden Spielen um die Berlin-Brandenburger Baseballmeisterschaft im Flamingo Park empfangen. Trotz der sehr dünnen Personaldecke konnte das um drei Juniorenspieler ergänzte Team von Steve Meißner und dem beruflich fehlenden Reiner Wöttke sich mit 12:6 und 1:0 gegen die Gäste aus dem Berlin Süden durchsetzen. Damit gehen die Flamingos mit einer optimalen 2:0 Führung in die Best-of-Five Serie um die Meisterschaft in der Verbandsliga Berlin-Brandenburg, welche zum Aufstieg in die 2. Baseball Bundesliga Nordost berechtigt.

Das ersatzgeschwächte Team 2 der Flamingos besiegt die Berlin Braves mit 12:6 und 1:0 in den ersten beiden Spielen der Best-of_Five Serie um die Berlin-Brandenburger Meisterschaft.

Im ersten Spiel des Tages stand das Flamingos-Nachwuchstalent Fabian Glatzer (16 Jahre) bis zum 4. Inning auf dem Mound und machte seine Sache sehr ordentlich. Mit einer Führung von 6 Runs übergab er an Steve Meißner, der das Spiel ohne weitere Runs zu kassieren für die Flamingos sicherte. Im zweiten Spiel stand Benji Kleiner auf dem Mound und ließ der Braves Offensive keine Chance, so dass die 1:0 Flamingos-Führung durch Philip Thomas an den Closer Steve Meißner übergeben werden konnte. Auch Meißner zeigte eine tadellose Leistung als vor allem im 7. Inning die Top 3 der Braves Lineup in der Box stand. Nach einem Intentional Walk für den Homerun-Hitter der Braves aus Spiel 1, Julius Mannel, konnte Meißner im Zusammenspiel mit dem 1st Baseman der Flamingos schließlich das wichtige dritte Aus selbst besorgen. Ball Game!

Besonders zu erwähnen ist die tadellose Leistung der Flamingo Junioren- und U21-Spieler David Koch, Tristan Hoffmann und Fabian Glatzer (Junioren) sowie Nico Kannapinn und Yannick Wägner (beide U21) haben eine großartige Leistung abgeliefert und großen Anteil an den beiden Siegen gehabt.

Die Flamingos gewinnen beide Auftaktspiel zur Berlin-Brandenburger Meisterschaft und haben am kommenden Sonntag, den 7. Oktober 2018, ab 13.00 Uhr, auswärts bei den Berlin Braves, auf dem Tempelhofer Feld, den ersten Matchball zur Meisterschaft zu verwandeln.

 

aus

Berlin Flamingos: Unglücksjahr 2018 endet mit Abstieg aus der 1. Bundesliga

Pressemitteilung als PDF.

Markus B. Jaeger: „Emotional dramatisches Jahr voller Erfahrungen. US-Startrainer Don Freeman kehrt zurück zu den Flamingos. Ziel 2019: Wiederaufstieg BL1.“

Die erste Saison für die Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga ist mit 4 Siegen aus 8 Spielen sehr vielversprechend gestartet. Schnell kursierte der Titel „Überraschungsteam“ in den Baseball-Kreisen Deutschlands. Selbst den in der ganzen Saison ungeschlagenen Bonn Capitals hätten die Flamingos fast ein Bein stellen können. Dann jedoch kam der 5. Mai 2018 mit dem tödlichen Autounfall auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel bei den Paderborn Untouchables. Das Auto des Flamingos-Spielers Ron Rodiguez kollidierte auf der A 2 kurz vor Magdeburg mit einem polnischen Geisterfahrer. Rodriguez kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus und lag einige Tage im Koma. Für seine hochschwangere Frau Jenny kam jede Hilfe zu spät. Sie und das ungeborene Kind verstarben noch an der Unfallstelle. Teile des Teams mussten die Bergung aus nächster Nähe miterleben und waren entsprechend traumatisiert. Was folgte war eine lange Niederlagenserie, die erst Mitte Juni mit einem Sieg bei den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, den Bremen Dockers, enden sollte.

Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger: „Es war eine unglaublich schwere Zeit für das Team und den ganzen Verein. Aber wir haben uns nach vielen Gesprächen mit dem Team dafür entschieden, die Saison zu Ende zu spielen – für Jenny und das Kind. Der sportliche Erfolg war in dieser Phase aufgrund der tragischen Situation in der Tat zweitrangig.“

Das Unglücksjahr 2018 endet für die Berlin Flamingos mit Abstieg aus der 1. Bundesliga. Anfang 2019 kehrt der US-Startrainer und Flamingos Meister-Macher, Don Freeman, zurück zu den Flamingos. Das Saisonziel 2019 lautet: Wiederaufstieg BL1. Foto: Christiane Kuhn

Gerade hatte sich das Team der Flamingos mental wieder gefangen, da verletzte sich der erfahrene US-Starting-Pitcher, Trevor Caughey, so schwer an der Schulter, dass er für den Rest der Saison ausfallen sollte. Erneut mussten die Flamingos reagieren und das Team kurzfristig auf einer Schlüssel-Position umbauen. Zum Saisonende fehlten dann auch noch die beiden Starting Pitcher für Spiel 1 Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) und Kenneth Chiu (Nationalspieler Hongkong). „Mit David Wynn 2nd haben wir schließlich einen neuen US-Starting-Pitcher für Spiel 2 verpflichten können, der zum Ende der Saison richtig aufdrehte und den Klassenerhalt für die Flamingos wieder greifbar gemacht hat“, so Jaeger. In zwei entscheidenden Spielen in der Abstiegsrunde gegen die Cologne Cardinals konnte Wynn zwei wichtige Siege (4:1 und 5:0) für die Flamingos sichern. In beiden Spielen ging er über die volle Spieldistanz von 9 Innings und warf pro Spiel sagenhafte 18 Strikeouts.

Die beiden Endspiele um den Abstieg in die 2. Bundesliga fanden schließlich am 1. September 2018 auswärts bei den Bremen Dockers statt. Die Ausgangssituation stellte sich wie folgt dar: Die Dockers hatten einen Sieg mehr auf der Habenseite, was die Flamingos jedoch mit zwei Siegen ausgleichen und überbieten konnten. Für beide Teams ging es also um die weitere Existenz in der 1. Bundesliga. Die Flamingos kamen in Bremen jedoch nur auf einen Sieg (17:5). Das andere Spiel entschieden die Bremen Dockers denkbar knapp mit 2:1 für sich, obwohl die Flamingos im Verhältnis der Hits mit 10:6 vorne lagen. Damit war der Abstieg in die 2. Bundesliga für die Hauptstädter bittere Realität.

„Die knappe 1:2 Niederlage in Bremen steht symbolisch für eine Saison, in der wir extrem viel Pech an den Hacken hatten“, so Jaeger. „In insgesamt 10 von 32 verlorenen Spielen haben die Flamingos nur mit einem oder zwei Runs das Nachsehen gehabt. Zum Teil kam die Niederlage mit einem Run erst im letzten Inning. Bei etwas mehr Glück und zwei Siegen wären die Flamingos auch im kommenden Jahr in der 1. Bundesliga.“

Markus B. Jaeger abschließend: „Ja, wir haben unser Saisonziel Klassenerhalt nicht erreicht. Für den Rest der Saison wollen wir uns mit unserem Team 2 darauf konzentrieren, die Meisterschaft in Berlin/Brandenburg zu gewinnen. Wir haben in der abgelaufenen Erstligasaison sehr viel Erfahrung gesammelt und wollen mit dem direkten Wiederaufstieg 2019 definitiv daran anknüpfen. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Meistertrainer von 2017, Don Freeman, zum Jahresbeginn zu den Flamingos zurückkehren und Verstärkung aus den USA mitbringen wird. Mit Freeman, der Anfang 2018 in die Hall of Fame der US-Baseball-Coaches aufgenommen worden ist, unseren Kooperationspartnern, die uns alle erhalten bleiben und unserem starken Kader werden wir den Aufstieg in die 1. Bundesliga anpacken und schaffen.“

 

aus

Zweijahresvertrag: Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm unterstützt die Berlin Flamingos

Pressemitteilung als PDF.

Verkaufsleiter Dirk Miehe: „Flamingos leisten wertvolle Aufbauarbeit für beliebten US-Sport.“

Die Familie der Unterstützer des Berlin Flamingos wächst weiter: Der Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm GmbH aus Berlin-Französisch Buchholz unterstützt die Berlin Flamingos bei ihren sportlichen Zielen und dem Ausbau des Baseballstandortes Berlin. Das Autohaus Kramm hat sich seit seiner Gründung 1990 auch einen Namen in Sachen US-Cars gemacht. Für Liebhaber der amerikanischen Marken Cadillac, Dodge, Chevrolet und Corvette hat das Team von Verkaufsleiter Dirk Miehe viele Schmuckstücke im Angebot.

„Mit dem Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm GmbH haben die Flamingos jetzt einen neuen Partner an ihrer Seite, der den Verein vor allem im Bereich Mobility unter die Arme greifen wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass uns das Team von Peter Kramm zur Saison 2019 unter anderem einen Mannschaftsbus für die Auswärtsspiele unseres Teams 1 zur Verfügung stellt. Zu den Heimspielen des Flamingos-Flaggschiffteams wird es zudem das ein oder andere atemberaubende US-Car im Flamingo Park zu bestaunen geben“, so der Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger.

Der auch auf US-Cars spezialisierte Opel-Vertragshändler Autohaus Kramm unterstützt die Berlin Flamingos mit einem Zweijahresvertrag. Der Vorsitzende der Berlin Flamingos, Reiner Wöttke (links im Bild) nimmt den unterschiebenen Kooperationsvertrag vom Kramm-Verkaufsleiter Dirk Miehe entgegen.

Der Kramm-Verkaufsleiter Dirk Miehe findet anerkennende Worte für das Wirken der Flamingos: „Ich bin neben meiner beruflichen Tätigkeit viele Jahre selbst in einer US-Sportart aktiv gewesen und weiß genau, wie schwierig es ist, bei der Fußball-Dominanz in Deutschland einen sportlichen Gegenpol zu setzen, der in der Öffentlichkeit und den Medien Beachtung findet. Was die Verantwortlichen der Flamingos in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt haben, ist beachtenswert. Vor allem die Liveübertragungen der Heimspiele des Flaggschiffteams mittels Flamingos.TV verdient neben dem einzigartigen Schulprojekt FlaminGOSchool alle Achtung.“

 

 

aus

Erfolgsstory „FlaminGOSchool 4.0 – Baseball an die Schulen“ ist gestartet

Pressemitteilung als PDF.

Erfolgreiches Baseball-Großprojekt der Berlin Flamingos an Berliner Grundschulen.

Der Aufsteiger in die 1. Baseball Bundesliga – Berlin Flamingos – ist mit seinem zukunftsweisenden und einzigartigen Baseball-Großprojekt „FlaminGOSchool“ in die inzwischen vierte Runde gegangen. Seit dem Projektstart im Herbst 2016 haben fast 600 Schülerinnen und Schüler aus Reinickendorf den Trendsport Baseball kennen gelernt. Die Nachwuchsteams der Flamingos füllen sich seither fast wöchentlich. Allein in den drei Altersklassen T-Ball (4-8 Jahre), Schüler (9-12 Jahre) und Jugend (13-15 Jahre) sind fast 100 Nachwuchsspielerinnen und Spieler aktiv. „Wir wollen die Flamingos langfristig in der 1. Bundesliga etablieren. Das geht nur, wenn wir erstklassige Spieler auch aus dem eigenen Nachwuchs ausbilden können“, erklärt der Flamingos-Sprecher Markus B. Jaeger.

An FlaminGOSchool 4.0 nehmen teil: Chamisso Grundschule, Borsigwalder Grundschule und Ringelnatz-Grundschule. Der Zuspruch ist wieder außerordentlich groß und bestätigt das Projekt in allen Belangen. Unterstützt wird FlaminGOSchool 4.0 von der GESOBAU AG, der Berliner Sparkasse und dem Baseball-Ausrüster www.fielders-choice.de.

Der Aufsteiger in die 1. Baseball Bundesliga – Berlin Flamingos – ist mit seinem zukunftsweisenden und einzigartigen Baseball-Großprojekt „FlaminGOSchool“ in die inzwischen vierte Runde gegangen. (Foto: Markus B. Jaeger)

Wie in den vorherigen Durchgängen sind die komplett kostenlosen Arbeitsgruppen in die Altersstufen 1.-3. Klasse und 4.-6. Klasse aufgeteilt. In jeweils 10 Schulwochen werden AGs a 90 Minuten angeboten und die Kinder bekommen Baseball-Grundlagen und Spielverständnis vermittelt. Die AGs werden immer von mindestens zwei Trainern betreut. Höhepunkt von FlaminGOSchool 4.0 wird ein abschließendes Turnier der Schulen, am 1. Juli 2018, im Sporthallenkomplex der Bettina-von-Arnim Oberschule sein.

„Baseball bei den Berlin Flamingos erlebt einen wahren Boom“, freut sich Markus B. Jaeger. „Die Nachwuchsgewinnung ist einer unserer Schwerpunkte, um den Baseball in der Hauptstadtregion weiter nach vorne zu bringen. Wir möchten unsere Position als Baseball-Leuchtturm im Osten Deutschlands weiter ausbauen.“

Die Berlin Flamingos haben inzwischen 20 Jahre umfangreiche Erfahrungen mit kostenlosen Schulprojekten gesammelt. Auch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an FlaminGOSchool 4.0 werden wieder drei komplette Baseball-Ausrüstungssätze bestehend aus Keulen, Fanghandschuhen, Trainingsgeräten und Bällen zur Verfügung gestellt. „Wir wollen den Kindern jede Hürde nehmen, an den AGs teilzunehmen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, mit FlaminGOSchool ‚Baseball für alle‘ anzubieten“, so Jaeger abschließend.

aus

Spendenaktion We.Are. #oneTEAM #27Rodriguez

 

Liebe Freunde und Unterstützer der Berlin Flamingos,
wir treten in den Hintergrund und möchten unseren vom Schicksal sehr hart getroffenen Spieler Ron Rodriguez und Familie in den alleinigen Mittelpunkt rücken. Wir danken im Namen Rons und der Familien für die vielen, vielen Beileidsbekundungen und möchten mit einer Spendenaktion bei den anstehenden Herausforderungen unter die Arme greifen. Der Erlös der Spendenaktion fließt ausschließlich unserem Spieler Ron Rodriguez zu.

Dear friends and supporters of the Berlin Flamingos,
We step into the background and want to put our fiercely hit player Ron Rodriguez and his family in the center. We thank you on behalf of Ron and the families for the many, many condolences and want to help with a fundraiser in the upcoming challenges. The proceeds of the fundraiser will go exclusively to our player Ron Rodriguez.

Zur Spendenaktion geht es hier:

GoFundMe

Wichtig: Bitte bei der Spende im Feld Gebühren „Sonstiges“ auswählen und 00,00 € angeben. Wer das sehr gute Angebot von GoFundMe unterstützen möchte, kann aber nach Lust und Laune ein „Trinkgeld“ geben.

Vielen Dank für die Unterstützung!

Thank you very much! 

 

More informations:
Official Press Release

aus

Bewegender Baseballtag bei den Berlin Flamingos

Die mentale Belastung für das Team der Berlin  Flamingos ist augenblicklich riesengroß. Zum ersten Heimspiel nach dem schrecklichen Todesfall von Jenni Rodriguez und ihrem ungeborenen Kind haben über 1.000 Besucher der ebenfalls im Flamingo Park anwesenden Familie von Jenni Beileid bekundet und dem Team den Rücken gestärkt.

Die Gedanken und stillen Gebete richteten sich vor allem auch an Jennis Ehemann und Flamingos-Spieler, Ron Rodriguez, der den Zusammenprall mit dem Geisterfahrer schwer verletzt überlebt hat.

We.Are. #oneTEAM #27Rodriguez

Jennis Vater, Udo Greiner, richtete sich mit sehr persönlichen Worten an die Zuschauer und dankte für die großartige Unterstützung in den vergangenen Tagen.

Das nebensächliche erste Spiel des Doubleheaders war bereits im ersten Inning nach einem 3-Run Homerun und einem Grandslam Homerun für die Hamburg Stealers gelaufen. Das Spiel endete mit 14:2 für ausgehungerte und angriffslustige Stealers.

Im zweiten Spiel ein ähnliches Bild mit einem 14:3 für die Gäste aus Hamburg.

Wen interessiert so was in solchen Tagen?

Mich nicht!

#8 Markus B. Jaeger

aus

Berlin Flamingos initiieren Spendenaktion – Support We.Are. #oneTEAM #27Rodriguez

Pressemitteilung als PDF.

Liebe Freunde und Unterstützer der Berlin Flamingos,

wir treten in den Hintergrund und möchten unseren vom Schicksal sehr hart getroffenen Spieler Ron Rodriguez und Familie in den alleinigen Mittelpunkt rücken. Wir danken im Namen Rons und der Familien für die vielen, vielen Beileidsbekundungen und möchten mit einer Spendenaktion bei den anstehenden Herausforderungen unter die Arme greifen. Der Erlös der mit den Familien abgesprochenen Spendenaktion fließt ausschließlich unserem Spieler Ron Rodriguez zu.

Zur Spendenaktion geht es hier:

www.gofundme.com/weare-oneteam-27rodriguez

Wichtig: Bitte bei der Spende im Feld Gebühren „Sonstiges“ auswählen und 00,00 € angeben. Dann geht die Spende zu 100% an den Empfänger.

 

aus

Berlin Flamingos trauern um werdende Mutter Jennifer Rodriguez und beten für schwer verletzten Ron Rodriguez

Pressemitteilung als PDF

We.Are. #27Rodriguez #oneTEAM

Geisterfahrer auf der A 2 tötet schwangere Spielerfrau von Ron Rodriguez #27, der mit schweren inneren Verletzungen im künstlichen Koma liegt.

Die Berlin Flamingos trauern um die geliebte Jennifer Rodriguez und ihr ungeborenes Kind. Unser aller Gedanken sind bei ihrem Ehemann und Spieler im Flamingos-Erstligateam, Ron Rodriguez, der nach dem Frontalunfall mit dem Geisterfahrer auf der A 2 mit schweren inneren Verletzungen im künstlichen Koma liegt. Unser aufrichtiges Beileid und Unterstützungsangebot richten wir an die Angehörigen, Freunde und Bekannte der jungen Familie.

Die Berlin Flamingos haben sich am vergangenen Samstag mit zwei Kleinbussen und zwei Privat-PKW auf dem Rückweg vom Erstliga-Auswärtsspiel bei den Untouchables Paderborn befunden, als sich die Tragödie gegen 22 Uhr auf der A 2 ereignete. Ron und Jennifer Rodriguez (beide 27 Jahre jung) fuhren mit ihrem Privat-PKW voraus. Ihnen folgte im kurzen Abstand einer der Teambusse. Nach inzwischen bestätigten Berichten hat ein Geisterfahrer den Unfall bei Alleringsleben (zwischen Braunschweig und Magdeburg) verursacht. Ron und Jennifer Rodriguez konnten dem entgegenkommenden Passat nicht mehr ausweichen. Die Spieler und Teamkoordinatorin im nahen Teambus mussten die Unfallbergung aus kurzer Distanz mitverfolgen und erhielten vor Ort unmittelbare Informationen durch die Rettungskräfte. Ein Präventionsteam der Polizei betreute die Gruppe an Ort und Stelle und brachte sie im Laufe der Nacht zurück in die Hauptstadt. Dort wurden sie im Vereinshaus der Flamingos von dem inzwischen komplett eingetroffenen Team 1 und der Vereinsführung in Empfang genommen. Gemeinsam wurde bis zum Tagesanbruch über das Geschehene gesprochen und gemeinsam getrauert.

Markus B. Jaeger, Sprecher der Berlin-Flamingos: „Wir alle sind am Boden zerstört und versuchen uns durch viele Gespräche gegenseitig Kraft zu geben. Der 5. Mai 2018 ist der traurigste Tag in der Vereinsgeschichte. Wir beten für Jennifer, das Kind und die Genesung von Ron. Wir stehen bereit, ihm und den betroffenen Familien eine Stütze beim harten Schicksalsschlag zu sein.“

„Wir sind alle emotional sehr angeschlagen und stehen vor der Frage, wie wir die anstehenden sportlichen Herausforderungen angehen wollen. Gerade die beiden nächsten Spieltage am Vatertag und Muttertag sind eine enorme mentale Extremsituation. Die Spieler stehen unter einer sehr hohen Belastung, haben sich im Team aber dafür ausgesprochen, die Saison regulär weiter zu spielen. Für Jennifer, das ungeborene Kind und den schwer verletzten Ron – denn Baseball war ihre gemeinsame Liebe und das Team ist sich sicher, dass dies im Willen der beiden Baseball-Liebenden wäre. Wir haben es den Spielern jedoch frei gestellt, wann sie wieder mit dem Team zum Ligabetrieb auf dem Platz stehen. Jeder soll sich die Zeit nehmen, die er persönlich braucht. In den kommenden Spielen wird daher ein personell geändertes Flamingos-Team auf dem Platz stehen“, so Jaeger weiter.

Die unter dem Titel „We.Are. #27Rodriguez #oneTEAM“ veröffentlichten Erstinformationen auf der Facebookseite der Berlin Flamingos machen derzeit weltweit die Runde. Tausende von Beileidsbekundungen, Nachrichten und spontane Unterstützungsangebote gehen seit Sonntagmittag im Minutentakt bei den Flamingos ein.

„Wir sind eine große Familie. oneTEAM – das leben wir bei unserem Sport. Und genau mit unserem gemeinsamen Sport wollen wir Ron nach seiner körperlichen Genesung auf dem Weg zurück ins Leben unterstützen und begleiten. Wir alle können nur erahnen, wie groß das Leid des trauernden Ehemannes und Vaters ist. Aber wir sind uns einig, dass wir alles Menschenmögliche für Ron und die beiden Familien unternehmen werden, um Freund und Stütze im Leben zu sein“, so der ebenfalls angeschlagene Flamingos-Sprecher abschließend.

aus

Flamingos kehren ohne Sieg aus Paderborn zurück

Außer Spesen nichts gewesen! So kann der Auswärtsspieltag der Flamingos bei den Untouchables Paderborn auf den Punkt gebracht werden. Hinzu kam noch eine schwere Handverletzung von Outfielder Andrew Oberthaler, die ihn mehrere Wochen außer Gefecht setzen wird.

Dem 2:11 im Spiel 1 folgte ein 0:3 im zweiten Spiel, das auf beiden Seiten von den Pitchern dominiert wurde. Sieben Strikeouts der Paderborner Pitcher Matthew Kemp/Benjamin Thaqi standen neun Strikeout der Flamingos-Pitcher Trevor Caughey/Kenneth Chiu gegenüber. Aber die 10 Hits der Untouchables (Flamingos 3 Hits) machten schließlich neben Flamingos Fehlern den kleinen Unterschied von drei Runs.

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

mix1

Berlin Textil

Fleischerei Bünger

mix1

Gefördert durch

Lotto Stiftung Berlin
MV bewegt