Allgemein

Lehrjahre des Schülerteams 1.0

Das Flamingos-Schülerteam 2018 wird wegen der vielen Abgänge keine Chance auf einen der oberen Tabellenplätze haben. Die große Masse des Teams ist erst vor einem Jahr aus dem T-Ballteam aufgestiegen und die vielen neuen Spieler aus dem Schulprojekt FlaminGOSchool werden den drei Trainern Scott Ortiz, Niels Gongoll und Kaja Kucera alles abverlangen.

Insgesamt umfasst das Schülerteam der Flamingos fast 30 Spieler. Das ist besonders vor dem Hintergrund der langfristigen Nachwuchsarbeit eine ausgezeichnete Ausgangssituation. Was also im Schülerteam 1.0 zählt, sind Grundlagenarbeit und Teamgeist. In der Saison 2020 sehen wir dann, was das Schülerteam 3.0 drauf hat.

Let’s go Schülerteam!

TEAMgeist – Impressionen gibt es hier.

 

Rückblick 2017 – Meisterschaft verpasst
Das Flamingos Schülerteam blickt mit gemischten Gefühlen auf die Saison 2017 zurück. Nachdem sich das Team im Jahr zuvor nach Platz 6 in der Liga zusehend eingespielt hatte, wurden alle Spiele der Saison 2017 gewonnen – bis auf eines. Im Saisonauftaktspiel bei sehr frischen Temperaturen musste sich das Team der beiden Coaches Enorbel Márquez Ramirez und Scott Ortiz dem späteren Meister geschlagen geben. Da ein Sieg aufgrund der Five-Run-Rule (nach fünf Runs wechseln die Team automatisch vom Angriff in die Verteidigung und umgekehrt) nicht mehr möglich gewesen ist, setzten die Trainer im Sinne der Nachwuchsförderung solche Spieler ein, die eher wenig Einsatzzeiten haben, weil sie gerade aus dem T-Ballteam hochgerückt sind. Eine vermeintlich sinnvolle Strategie, die sich aber am Ende der regulären Saison bitter rächen sollte. Die beiden besten Teams der Schülerliga hatten jeweils nur eine Niederlage auf der Malusseite, da die Flamingos das Rückspiel gewonnen hatten (auch hier wurde wegen des sicheren Sieges aufgrund der Five-Run-Rule wieder jüngeren Spielern eine Chance geboten, sich zu beweisen. So konnte der Konkurrent um die Ligakrone noch einige Runs erzielen und stand in der Endabrechnung beim direkten Vergleich nur wenige Runs vor den Flamingos. Das war gleich doppelt ärgerlich, weil die Schülerteams in zwei Divisionen aufgeteilt waren. Die Flamingos hatten alle Teams der Süd-Division geschlagen, musste sich aber in der Nord-Division nur mit Platz zwei begnügen. Somit hatte das vermeintlich beste Team der Liga keine Chance mehr auf die Meisterschaft und musste sich mit den Spielen um Platz 3 begnügen, welche beide sehr souverän und deutlich gewonnen werden konnten. Auch so spielt das Leben und so lernen auch Coaches dazu. Schade, dass eine tolle Saison in dem Fall nicht belohnt worden ist.

Besonders zu erwähnen sind die beiden Flamingos Schülerspieler 2017 John Luis Márques Ramirez und Erik Coral Ortiz, die es beide in den 20er-Kader der U12 Baseball Nationalmannschaft geschafft haben. Wie dominant die Flamingos eigentlich in der Liga gewesen sind, hat der BSVBB auch im Rahmen seiner Meisterfeier und Spielerehrungen verdeutlicht: Im Bereich Schüler haben Erik Ortiz, Jason Hosnedl und John Luis Márquez Ramirez die Plätze 1 bis 3 in der Wertung „Bast Batter“ belegt. Zudem wurde John Luis Márquez Ramirez „Best Pitcher“ und „Most Valuable Player – MVP“ (wertvollster Spieler) der Schülerliga 2017. Alle Drei wechseln mit anderen Spielern des Teams zur Saison 2018 in das Jugendteam, welches 2017 die Vizemeisterschaft erreicht hat.

 

 

aus

Flamingos hatten amtierenden Meister der 1. Bundesliga Nord Bonn Capitals kurz vor erster Saisonniederlage

Pressemitteilung als PDF

45-minütige Verletzungsunterbrechung bremst aufkommende Flamingos – Nationalmannschafts-Pitcher Max Schmitz (Bonn Capitals) brach sich beim Pitchen den Arm.

Die Berlin Flamingos sind am vergangenen Freitag hoch motiviert zur längsten Auswärtsreise der Saison angetreten. Gegner am darauffolgenden Samstag war kein geringerer als der Dauermeister der 1. Bundesliga Nord und amtierende Deutsche Vizemeister, die Bonn Capitals. Das Aufeinandertreffen der Erfolgs-Capitals gegen die Hauptstadt-Aufsteiger war schließlich alles andere als eine einseitige Sache – auch wenn die Flamingos beide Spiele (12:2 und 7:4) verloren haben. Nachdem der Nationalmannschafts-Pitcher und bald wieder in den USA spielende Markus Solbach den Flamingos-Schlagleuten im Spiel 1 komplett den Schneid abgekauft hatte, lagen die immer sicherer und stärker werdenden Flamingos im sechsten Inning des zweiten Spiels sogar mit 4:3 in Front. Eine mittelgroße Sensation in der 1. Bundesliga Nord gegen die bislang in allen Ligaspielen 2018 ungeschlagenen Bonner war greifbar nahe.
Der Angriffsschwung der Flamingos wurde jedoch dramatisch und spektakulär gestoppt: Der Bonner Relief-Pitcher und Nationalspieler Max Schmitz brach sich im 7. Inning bei einem Pitch den Arm. Die Partie musste deswegen für fast 45 unterbrochen werden, bis Schmitz vom herbeigerufenen Rettungswagen abtransportiert werden konnte.

„Für die Flamingos und die 20 mitgereisten Fans war der verlorene Doubleheader bei den herausragend besetzten und mit deutschen Nationalspielern gespickten Capitals keine Niederlage. Wir haben gezeigt, dass wir durchaus auch auf Augenhöhe mit den großen deutschen Baseballteams mithalten können. In unseren Gedanken sind wir aber bei Max Schmitz und wünschen ihm eine problemlose und schnelle Genesung. Wer als Spieler solch eine dramatische Verletzung live im Stadion erlebt, muss psychisch einiges wegstecken. Da waren die Bonner am Ende einfach mental routinierter. Alles Gute, Max Schmitz“, so der ebenfalls nach Bonn mitgereiste Flamingos-Sprecher, Markus B. Jaeger.

Beim Dauermeister der 1. Bundesliga Nord, den Bonn Capitals, war für die Erstliga-Aufsteiger der Berlin Flamingos mit zwei Niederlagen (12:2 und 7:4) wenig zu holen. Die 4:3 Führung im 6. Inning des zweiten Spiels konnten die Flamingos nicht ins Ziel retten. In Bonn trafen die Flamingos auch auf den Berliner Chris Goebel (weiße Spieluniform der Capitals am Schlag), der die Flamingos im Wintertraining ausgezeichnet in den Bereichen Fitness und Batting trainiert hatte. (Foto: Markus B. Jaeger)

Spiel 1 Berlin Flamingos gegen Bonn Capitals
Die Berlin Flamingos haben das erste Spiel des Doubleheaders gegen die Bonn Capitals am frühen Samstagnachmittag mit 12:2 verloren. Die Capitals gingen gegen den Starting-Pitcher Jonathan Mottay und die Flamingos schon im ersten Inning mit 1:0 in Führung und bauten diese bis zum siebten Inning kontinuierlich auf 7:2 aus. Mit fünf Runs im achten Durchgang sorgten sie zudem für das vorzeitige Spielende. Der herausragende Starting Pitcher der Capitals, Markus Solbach, ließ der Flamingos-Offense nicht den Hauch einer Chance. Der im Sommer zurück in die USA wechselnde Nationalspieler kam in seinen sechs Innings auf neun Strikeouts. Er ließ nur einen Hit und einen Walk zu. Erst der Relief-Pitcher der Bonner, Maurice Wilhelm, gab bei seinem Comeback nach Verletzungspause die beiden Runs für die Flamingos ab, die von Maikel Azcuy und Jimmy Kolawole eingelaufen wurden. Der Flamingos-Starter Jonathan Mottay hatte es gegen die sehr schlagkräftigen Bonn Capitals extrem schwer. Er musste zehn Hits, sechs Runs (4 ER) und einen Walk in sechs Innings hinnehmen. Ihm folgte zum 7. Inning Ron Rodriguez, der in 1,1 Innings drei Hits, sechs Runs (3 ER) einstecken musste. Die vier Hits für die Flamingos gelangen Andrew Oberthaler, Tim Wägner, Jimmy Kolawole und Philip Thomas.

Spiel 2 Berlin Flamingos gegen Bonn Capitals
Die deutliche 12:2 Niederlage im ersten Spiel des Tages hat die Flamingos wenig beeindruckt. Das Team kennt seine Stärke und selbst die Bonner Zuschauer waren in der Pause zwischen den Spielen voll des Lobes für das Auftreten der Hauptstädter. Die zunehmend stärker werdenden Flamingos waren zur Mitte des zweiten Duells auf der Siegerstraße und die Bonn Capitals mussten alles in die Waagschale werfen, um schließlich mit einem 7:4-Sieg den Doppelsieg (Sweep) gegen die Aufsteiger aus Berlin sicherzustellen. Die Flamingos konnten die Rheinländer sehr lange ärgern und lagen im sechsten Inning mit 4:3 in Front. Nach dem Bonner Ausgleich und der bereits erwähnten langen Verletzungsunterbrechung sorgten drei späte Runs im achten Inning sorgten für die Entscheidung. Den Sieg holte sich Sascha Koch als Relief-Pitcher (1.1 IP, 3 K). Zuvor waren Riley Barr (5.1 IP, 6 H, 3 R, 8 K, 1 BB) und der schwer verletzt ausgeschiedene Max Schmitz (2.1 IP, 1 H, 1 R, 5 K, 1 BB) auf dem Mound. Bei den Flamingos absolvierte Trevor Caughey alle acht Defensivinnings (12 H, 7 R, 6 K, 4 BB). Mit drei Hits, zwei RBI und einem Run war Maikel Azcuy der auffälligste Offensivmann der Flamingos.

Ausblick auf die nächsten Spiele der Flamingos
Am kommenden Wochenende geht es am 5. Mai 2018 zu den Paderborn Untouchables – neben den Bonn Capitals und den Solinger Alligators einer der Meisterschaftsanwärter in der 1. Bundesliga Nord sind. Die Flamingos treffen dann auch auf Daniel Hinz, einen ehemaligen Nachwuchsspieler der Flamingos, der seit einigen Jahren für Paderborn spielt. Das erste Spiel beginnt am Samstag, um 12.00 Uhr und kann mittels Gamechanger live verfolgt werden. Bitte die entsprechenden Information auf der Flamingos-Homepage beachten: www.berlin-flamingos.de

Am Vatertag, 10. Mai 2018, erwarten die Flamingos um 12.00 Uhr die Hamburg Stealers im heimischen Flamingo Park. Nachdem die mit hohen Zielen in die Saison gestarteten Stealers erst einen Sieg einfahren konnten und am Tabellenende liegen, wird mit einem entsprechend aggressiv-motivierten Team aus der Hansestadt zu rechnen sein.

aus

Flamingos 2 weiterhin ungeschlagen in der Verbandsliga – Siege gegen die Berlin Sluggers 2

Auch im zweiten Doubleheader der Saison fährt das Farmteam der Flamingos am 29. März 2018 zwei klare Siege in der Verbandsliga Berlin/Brandenburg ein. Bei bestem Baseballwetter machten die Flamingos “Boys of Summer” auswärts kurzen Prozess mit den Berlin Sluggers und gewinnen beide Spiele des Doubleheaders vorzeitig mit 21:4 bzw. 14:3.
Spiel 1:
Der japanische Starting Pitcher der Berlin Sluggers, Eiji Nishino, konnte die Partie gegen das Team 2 der Flamingos über drei Innings mit 4:1 gegen sich noch relativ kurz halten. Erst nach seiner Auswechselung brachen alle Dämme und die Flamingos-Offense schlug unnachgiebig zu. Mit Neuzugang Benjamin Kleiner und Dominique Werner, die mit jeweils 5 Hits bei 5 At Bats mehr als die Hälfte der 19 Flamingos Hits beisteuerten, präsentierten die Gäste zwei Hitter mit einem 1.000er Schlagdurchschnitt. Da ging der “Wodden Bat 2-Run-Homerun” übers tiefe Left vom Flamingos Shortstop Joel Triunfer fast ein bisschen unter und sei daher an dieser Stelle explizit erwähnt. Mit Yannik Wägner und Routinier Philip Thomas teilten sich zwei Pitcher die Aufgabe auf dem Mount, wobei Philip Thomas den Win für sich beanspruchen kann. Nach fünf Innings wurde das Spiel beim Stand von 21:4 für die Flamingos vorzeitig beendet. Die Sluggers waren wahrscheinlich froh, das Spiel endlich abhaken zu können.
Spiel 2:
Der Sluggers Starter Yaron Brauner war ob der Schlagstärke der Flamingos um seinen Job nicht unbedingt zu beneiden. Im ersten Inning musste er schnelle 4 Runs hinnehmen. Diese waren jedoch eher durch mangelnde Unterstützung seiner Defense und anfängliche Kontrollprobleme seinerseits entstanden. In dieser frühen Phase konnte die Offense der Flamingos daher noch nicht durch Hits überzeugen. Nach einem guten zweiten Inning der Sluggers blieb es zunächst beim 4:0 und die Hausherren im Berliner Süden drehten den Spieß um und stellten ihre sonst gewohnte Schlagstärke unter Beweis. Mit vier ihrer insgesamt 8 Hits nutzten sie eine kurze Schwächephase des routinierten Flamingos-Starters Kolja Rocek aus und verkürzten zum 4:2 Zwischenstand.
Aber Rocek avancierte im weiteren Verlauf des Spiels durch sein starkes Pitching (4 K, 3 BB, 8 Hits) und den eigenen Schlagdurchschnitt von .750 AVG (2 RBIs) zum „Player of the Game“. Altmeister Steve Meißner löste den ausgepowerten Rocek im 6. Inning als Pitcher ab und beendete auch das zweiten Spiel des Tages vorzeitig mit einem schnellen Groundout und zwei Strikeouts. Junior Ventura‘s LeadOff Inside the Park Homerun im 5. Inning darf beim Spielbericht natürlich nicht fehlen. Die Sluggers-Pitcher gaben im zweiten Spiel insgesamt nur 8 Hits ab. Ins Gewicht fielen allerdings 11 Walks und 5 Errors, die es den Flamingos schließlich ermöglichten, das Spiel schon nach dem 6. Inning mit 14:3 vorzeitig zu beenden.
Fazit:
Obwohl die im Team 2 eingeplanten Juniorenspieler der Flamingos wegen eigener Verpflichtungen im Juniorenteam nicht zur Verfügung standen, wurden mit Dominique Werner, Yannick Wägner und Sebastian Krüger immerhin drei U21 Spieler eingesetzt. Die Ü21-Springer  ins Erstligateam Yung Tsun Way, Junior Ventura, Leon Triunfer, Kolja Rocek und Philip Thomas) nutzten gewohnt unaufgeregt die extra Innings in der Verbandsliga. Benjamin Kleiner, Kaja Kucera und die Spielertrainer Steve Meißner sowie Reiner Wöttke bildeten die starke Basis des Teams und riefen sehr gute Leistungen ab. In dieser Form und Zusammenstellung scheinen die Berlin Flamingos 2 allem gewachsen zu sein. Gespannt darf man insbesondere auf die kommenden Gegner sein. Ein harter Brocken wartet sicherlich mit den 7 zu 1 in die Saison gestarteten Berlin Braves 1 auf die Flamingos.
#20 Reiner Wöttke
aus

Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga – gekommen, um zu bleiben! Heimspiele gegen die Hamburg Stealers

Pressemitteilung als PDF

Einladung an alle baseballinteressierten Bürger sowie Medienvertreter

Der Baseballverein Berlin Flamingos lädt alle baseballinteressierten Bürger und Medienvertreter herzlich zum nächsten Heimspiel in der 1. Baseball Bundesliga ein.

Aktuell stehen die Flamingos auf dem 3. Tabellenplatz und wollen sich mit weiteren Siegen oben in der Tabelle festsetzen. Nach den jüngsten Erfolgen stehen nun zwei schwere Auswärtsspiele bei den Bonn Capitals (28.04.2018) und den Paderborn Untouchables (05.05.2018) an. Auch die bundesweite Baseball-Presse ist voller Lob für die Berlin Flamingos. Zitate wie: „…mit einer richtig guten Leistung in die Saison gestartet…die Berlin Flamingos auf Platz 3 in der Bundesliga Nord, das ist ein perfekter Saisonstart…sie sind gekommen, um zu bleiben…sie wollen den Baseball in Berlin groß machen. Super Saisonstart für die Berliner…supercool, dass es in Berlin wieder eine Erstliga-Mannschaft gibt…“ motivieren die Aufsteiger an dem Berliner Norden zusätzlich.

Der nächste Heimspiel-Doubleheader (zwei Spiele direkt hintereinander) kündigt sich auch schon an. Er wird stattfinden am

Donnerstag, 10. Mai 2018 (Vatertag),
12.00 Uhr (Einlass ab 11.00 Uhr),
im Baseballstadion Flamingo Park,
in der Königshorster Straße 11, 13439 Berlin.

Gegner sind die Hamburg Stealers. Eine harte Nuss für das hoch motivierte Team von Headcoach Tino Stroop.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 3,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro für Kinder ab 12 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner und Schwerbehinderte. Der Eintritt für Kinder unter 12 Jahre ist frei. Im Eintrittspreis enthalten ist ein Bratwurstgutschein. Für das leibliche Wohl sorgt das Catering-Team. Jetzt heißt es: Auf in den Flamingo Park, anfeuern und Spaß haben! Die Punktejagd im Herzen des Märkischen Viertels kann weiter gehen!

++++ERGEBNISDIENST++++ERGEBNISDIENST++++ERGEBNISDIENST++++ ERGEBNISDIENST++++
Ergebnisse zu den Spielen in der 1. Bundesliga können am Spieltag unter www.berlin-flamingos.de oder www.facebook.com/berlinflamingos abgerufen werden.

Der Starting-Pitcher Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) war mit seinen 11 Strikeouts einer der Matchwinner und Garanten für den Sieg der Berlin Flamingos gegen die Cologne Cardinals in der 1. Baseball Bundesliga. (Foto: Christiane Kuhn)

aus

Zahnärzte Dr. Pagel spenden den Flamingos 24 Spielbälle für die 1. Bundesliga

Die beiden Zahnarztbrüder Dr. Daniel Pagel  und Dr. Christian Pagel unterstützen die Berlin Flamingos seit einigen Jahren auf dem Weg ins Oberhaus des Deutschen Baseballs. Auch in der 1. Bundesliga wird die Partnerschaft gepflegt und so konnten sich die Flamingos am vergangenen Wochenende beim Heimspiel gegen die Cologne Cardinals über eine Spende von 24 fabrikneuen Spielbällen freuen. Dr. Christian Pagel ist Gründungsmitglied der Berlin Flamingos und die Unterstützung der Flamingos ist ihm und seinem Bruder Daniel eine besondere Freude

Dr. Christian Pagel (2.v.l.) übergibt mit seiner Tochter Emma Pagel und dem Zahntechnikmeister Christian Däumel (rechts im Bild) 24 Erstliga-Spielbälle an Trevor Caughey (links im Bild), den Pitchingtrainer und Starter der Flamingos. Die Bälle kamen am vergangenen Wochenende beim Heimspiel der Flamingos gegen die Cologne Cardinals (8:3 und 0:4) zum Einsatz. Foto: Markus B. Jaeger

 

 

 

aus

Perfekter Saisonauftakt: Flamingos Team 3 fährt einen 24:1 Kantersieg gegen die Berlin Sluggers 4 ein

Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es für das Team 3 der Berlin Flamingos am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel bei den Berlin Sluggers 4 in den Berliner Süden. Nach der langen Winterpause und den zahlreichen Trainingseinheiten wollte die Mannschaft um Coach Marvin Sander nun endlich ihr Können auf dem Platz zeigen. Das gelang prächtig, denn das erste Saisonspiel glich einem Paukenschlag: Schon im ersten Inning konnten die Flamingos satte 9 Runs einfahren. Julian Timberlake verbuchte mit einem wuchtigen Triple bis an den Outfieldzaun seine ersten RBIs. Dies tat ihm Carsten Wägner mit einem „stand up“ Double fast gleich. Die Flamingos-Offense war insgesamt hervorragend aufgestellt und jeder Spieler überzeugte auf ganzer Linie – entweder am Schlag oder beim Baserunning. Selbst die von den gegnerischen Pitchern verursachten zahlreichen Hit by Pitch (HBP) konnten den Siegeswillen der Flamingos nicht brechen und so folgten schon im zweiten Inning auf einen Run der Sluggers weitere 11 Runs für die Nordberliner. Mit 20:1 ging es in das dritte Inning, wo die Flamingos mit sehr verhaltener Spielweise noch 4 Runs erlaufen konnten. Das Comeback der Sluggers blieb aus und so fand das Spiel frühzeitig ein Ende nach der Mercy-Rule. Der Flamingos-Pitcher Michael Burckhardt bot eine sehr solide und konstante Leistung. In 3 Innings ließ er mit seiner stabilen Defense im Rücken nur einen gegnerischen Run zu.

Das Team hat sich in seinem inzwischen dritten Jahr sehr gefestigt und ist sehr gut eingespielt, was viele gute und spannende Spiele in der Saison 2018 erwarten lässt. Die positive Form gilt es nun mit in die kommenden Spiele zu nehmen. Kaja Kucera (Team 2) , die Neuzugänge Patric Göbel und Niels Gongoll sowie der nach einer mehrmonatigen Verletzungspause ins Team zurückgekehrte Markus B. Jaeger geben Coach Marvin Sander sehr viele taktische Möglichkeiten, um auf Spielsituationen reagieren zu können.

aus

Berlin Flamingos erneut siegreich in der 1. Bundesliga

Pressemitteilung als PDF

Reinickendorfer Tornado Antriebstechnik GmbH spendet 25 Trainingsanzüge für das Bundesligateam – 350 Zuschauer sehen zwei spannende Spiele gegen die Cologne Cardinals

Die Berlin Flamingos haben mit bereits drei Siegen einen ordentlichen Start in die 1. Baseball Bundesliga hingelegt. Am vergangenen Wochenende waren die Cologne Cardinals zu Gast in der Hauptstadt. In zwei unterhaltsamen und spannenden Spielen konnte jedes Team einen Sieg verbuchen (Split). Die Zuschauerresonanz für den Baseball in der Hauptstadt ist ungebrochen groß. Über 350 Zuschauer fanden den Weg in den Flamingo Park und sahen im ersten Spiel des Doubleheader-Spieltages einen 8:3 Sieg der Berliner Hausherren. Im zweiten Spiel konnten sich die Cologne Cardinals auf ihren sehr guten Pitcher Jose Alonzo verlassen, der den Flamingos und den beiden leicht angeschlagenen Pitchern Caughey und Chiu mit einem 4:0 Erfolg den Schneid abkaufte. Mit dem Split konnten die Flamingos immerhin ihren 3. Platz in der 1. Bundesliga Nord verteidigen.

„Die Flamingos sind mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden. Die vier Siege sprechen für die Klasse des Teams. Wir werden noch für die ein oder andere Überraschung sorgen und vermeintlichen Favoriten das Leben schwer machen oder ein Bein stellen“, sagt der Sprecher der Flamingos, Markus B. Jaeger.

Am kommenden Wochenende geht es für die Flamingos in die ehemalige Bundeshauptstadt zu den Bonn Capitals. „Ein harter Brocken“, weiß Jaeger. „Die Capitals wollen nach der Niederlage im fünften und entscheidenden Spiel um die Deutsche Meisterschaft 2017 in diesem Jahr angreifen. Sie stehen also unter Zugzwang und wollen die Serie von bisher acht Siegen aus acht Spielen in der Saison 2018 weiter ausbauen. Das werden wir ändern.“

Die Berlin Flamingos erhielten zum Saisonstart in die 1. Baseball Bundesliga eine sehr großzügige Trainingsanzugsspende des Reinickendorfer Unternehmens Tornado Antriebstechnik GmbH. Der langjährige Geschäftsführer, Norbert Mensing (vorne rechts im Bild), überreichte die nagelneuen Trainingsanzüge persönlich an das Team. Foto Markus B. Jaeger

Der Starting-Pitcher Jonathan Mottay (französischer Nationalspieler) war einer der Matchwinner und Garanten für den 4. Sieg der Berlin Flamingos in der 1. Baseball Bundesliga. Foto: Christiane Kuhn

Andrew Oberthaler war mit 4 Runs der erfolgreichste Berliner Offensivspieler und trug damit maßgebend zum 8:3 Erfolg der Flamingos bei. Foto: Christiane Kuhn

Weiterlesen

aus

Team 2 der Berlin Flamingos startet erfolgreich in die Saison 2018

Am gestrigen Sonntag ist auch das Team 2 der Flamingos erfolgreich in die Saison 2018 gestartet. Nach zwei Aufstiegen in Folge ist das „Farmteam“ der Flamingos nun wie geplant in der höchsten regionalen Spielklasse angekommen, um den Spielern die bestmögliche Ausbildung zum Sprung in das Erstligateam zu ermöglichen.
 
Gegen die Potsdam Porcupines fuhr das Farmteam schließlich zwei deutliche Siege ein. Auch wenn Ergebnisse mit 18:7 (vorzeitiges Ende nach dem 5. Inning) und 16:9 sehr deutlich ausgefallen sind, konnten die die Potsdamer beide Spiele länger offen gestalten, als es die Ergebnisse vermuten lassen.
 
Die Flamingos überraschten die Berlin-Brandenburger Baseball-Community schließlich auch mit einem besonderen Angebot der „Flamingos.TV Crew“: Beide VERBANDSLIGA-Spiele wurden mit mehreren hochwertigen Kameraeinstellungen live bei Facebook gestreamt. Die weltweiten Zuschauer (u.a. USA und Hong Kong) konnten so den Hauptstadtbaseball live verfolgen und mir ihren Freunden (z.B. Kenneth Chiu und Jonathan Mottay) in Kontakt treten. Zudem waren die Moderatoren sehr unterhaltsam.

Die Aufzeichnungen der beiden Spiele Flamingos gegen die Porcupines sind auf der Facebook-Seite der Flamingos anzusehen (hier als Beispiel Spiel 1).

 
Spiel 1:
Die Coaches der Flamingos, Steve Meißner und Reiner Wöttke, setzten im ersten Spiel auf den Ausländer-Spots mit Tsun Wai Yung (CF) und Jimmy Kolawole (RF) zwei Stammspieler der Bundesliga-Mannschaft ein. Mit dem Catcher Philip Thomas und dem Starting Pitcher Yannick Wägner gesellten sich zwei weitere Spieler hinzu, die im deutschen Baseball-Oberhaus bislang wenig zum Einsatz gekommen sind. Die mit verletzungs- und urlaubsbedingten Trainingsrückständen versehenen Junior Ventura (SS) und Dominique Werner (3B) sowie Steffen Schulz (LF) feierten ihr Saisondebüt 2018. Mit Steve Meißner (1B) und dem Neuzugang Benjamin Kleiner (2B) standen somit nur zwei Spieler auf dem Feld, welche ausschließlich für Team 2 vorgesehen sind.
 
Diese außergewöhnlich stark besetzte Lineup erzielte folgerichtig auch 14 Hits gegen den Starting Pitcher der Potsdam Porcupines, Klemens Sievers. Dadurch konnte das defensiv sehr schwache 3. Inning der Flamingos egalisiert werden. Hier kamen die Porcupines mit starker Offensivleistung ihrerseits auf 7 Runs. Im 5. Inning griff die Ten-Run-Rule und der erste Sieg wurde mit 18:7 eingefahren.
 
Spiel 2:
Die Ausgangssituation für die Aufstellung im zweiten Spiel war eine komplett andere: Die vom Auswärtsspiel zurückgekehrten Juniorenspieler trafen ein und sollten im Spielverlauf zum Einsatz gebracht werden. Im Verlauf des Spiels wurden sieben U21 Spieler, davon 5 in der Juniorenmannschaft gemeldet, aufs Feld geschickt. Obwohl die Potsdamer ihrerseits mit immerhin neun Runs erheblichen Anteil am Offensivspektakel hatten, erzielten die jungen Flamingos noch mehr Runs und konnten das Spiel nach sieben Innings mit 16:9 für sich entscheiden.
 
Der Potsdamer Spielertrainer Curt Freyhofer, der im ersten Spiel noch eher unauffällig agierte, hatte einen Sahnetag und erzielte einen RBI Double, zwei heftige Homeruns mit 6 RBI’s (davon einen Grand Slam Homerun) und einen weiteren tiefen Schlag der jedoch kurz vor dem LF Zaun abgefangen werden konnte. Hut ab für diese Leistung, Curt!
 
Freyhofer lobte nach dem Spiel jedoch seine jungen Gegner: „Ihr habt uns heute mit 15-jährigen Talenten besiegt! Tolle Leistung. Darum kann man Euch nur beneiden!“ Und tatsächlich überzeugten besonders die Talente im zweiten Spiel. Mit David Koch setzte der erfahrene Catcher und Spielertrainer Reiner Wöttke einen Newcomer erfolgreich als Catcher ein. Zudem durfte mit Fabian Glatzer ein Jugendauswahlspieler mehr als drei Innings pitchen und den erfahrenen Kolja Rocek zur Mitte des Spiels ablösen. Fabian Glatzer ließ keine Runs zu. Mit Sebastian Krüger und Rick Newalda starteten zwei weitere Junioren im zweiten Spiel. Rick zeigte hierbei unglaubliche Defense Plays als 3rd Baseman. Sein Zwillingsbruder Nick Newalda spielte 6 Innings und erzielte in 4 At Bats stolze drei Hits und landete somit bei einem Schlagdurchschnitt von AVG.750.
 
Fazit:
Die zwischen Vorstand und Trainerstab abgesprochene „virtuelle Spielerpoolbildung“ und Installation eines Farmteams funktioniert. Logistisch bleibt es allerdings eine kleine Herausforderung, aber zur Nachwuchsförderung ist es der richtige Weg: Ergänzungsspieler des Erstligateams gewinnen Spielpraxis, um sich näher an die Stamm-Mannschaft heran zu kämpfen. Die U21 und U18 Spieler schnuppern in den Männerbereich hinein. So passt das!
 
Am Sonntag, den 29.04.2018, tritt das Farmteam auswärts bei den Berlin Sluggers an.
aus

Bundesliga Baseball mit den Berlin Flamingos als Main-Event bei den Star FM-Sportnachrichten

Die Berlin Flamingos leisten weiter mediale Aufbauarbeit für die Wahrnehmung des Baseballs in der Hauptstadt. Bei unserem Kooperationspartner Star FM sind wir inzwischen zu einem Main-Event bei den Sportnachrichten geworden. Im Fokus steht natürlich das nächste Heimspiel (Doubleheader) am morgigen Samstag gegen die Cologne Cardinals. Aber auch der sehr gute Saisonstart mit schon drei Siegen und der Körperbau des Flamingos-Sprechers stehen im Mittelpunkt des Berichts…

 

 

 

aus

Liveübertragung der Heimspiele gegen Köln

Das nächste Heimspiel im Flamingo Park steht an. Am Sonnabend geht es gegen die Cologne Cardinals im Doubleheader der 1. Baseball Bundesliga Nord. Wer nicht persönlich vorbeikommen kann, um das Spiel zu erleben, kann das Livescoring im Gamechanger verfolgen:

20.04.2018 Cologne Cardinals bei Flamingos 1 (Spiel 1 Heimspiel im Flamingo Park)

20.04.2018 Cologne Cardinals bei Flamingos 1 (Spiel 2 Heimspiel im Flamingo Park)

Auch dieses Event wird im Rahmen von Flamingo.TV live im Stream zu sehen sein:

Flamingo.TV: Doppelheader gegen Cologne Cardinals

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor

RUN24

Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner

TypOGrafikks

Dekra

mix1

Berlin Textil

Fleischerei Bünger

mix1

Gefördert durch

Lotto Stiftung Berlin
MV bewegt