Berlin Flamingos: Doppelt verhagelter Homeopener 2017

Pressemitteilung als PDF.

Über 250 Zuschauer trotzen Hagelstürmen und sehen zwei anspruchsvolle Partien im Hauptstadt-Derby

Die Berlin Flamingos sind am 23. April 2017 bei extremen Wetterbedingungen und Hagelstürmen mit dem Homeopener in die Zweitligasaison 2017 gestartet. Gleich zu Beginn des Baseballjahres gab es beim Hauptstadt-Derby ein Kräftemessen mit den Berlin Sluggers aus Neukölln – dem vermeintlich stärksten Gegner in der 2. Bundesliga Nordost.

Nach verhageltem Beginn folgte auch ein verhageltes Ende des Homeopeners 2017: Am „Grünen Tisch“ wurde aus dem ursprünglichen Split mit einem 8:1 Sieg der Flamingos und einem 6:3 Sieg der Sluggers ein Sweep. Die Berlin Sluggers bekommen die Siege in beiden Spielen (9:0 und 7:0) zugesprochen, weil die Flamingos zu viele „Springer“ (in niedrigeren Ligen gemeldete Spieler) eingesetzt haben.

Offiziell teilte der DBV mit, dass in beiden Partien des Doubleheaders gegen die Berlin Sluggers in der 2. Baseball-Bundesliga Nordost gegen die Springerregelung verstoßen worden sei. In Spiel eins seien im 9. Inning fünf statt der gleichzeitig erlaubten drei Springer eingesetzt worden. In Spiel zwei standen ab dem 7. Inning vier statt der gleichzeitig erlaubten drei Springer auf dem Platz. „Aufgrund des Verstoß gegen BuSpO 9.3.01 Springerregelung in beiden Spielen des Doubleheaders in der 2. Baseball-Bundesliga Nordost zwischen den Berlin Flamingos und Berlin Sluggers durch die Flamingos werden die Partien gemäß BuSpO 9.1.05 mit 0:9 und 0:7 gegen die Flamingos gewertet.“

Der Pressesprecher der Berlin Flamingos, Markus B. Jaeger, versucht, die Fassungslosigkeit bei den Verantwortlichen und im Team in Worte zu fassen: „Es ist sehr bedauerlich, dass am Ende nicht der Sport im Vordergrund gestanden hat, sondern ein Regelwerk des DBV und dessen Nichteinhaltung. Der Start in die Saison 2017, für die wir uns sehr viel vorgenommen haben, ist total verhagelt. Das müssen wir alleine auf unsere Kappe nehmen.“

Wie Jaeger weiter ausführt, hätte er lieber darüber berichtet, dass sich die Flamingos und die Sluggers ein packendes und spannendes Duell geliefert haben. So konnten die Flamingos das erste Spiel mit dem Starting Pitcher Enorbel Márquez Ramirez und dem Closer Kolja Rocek mit 8:1 für sich entscheiden. Márquez Ramirez knüpfte zum Saisonstart bei sehr kalten Temperaturen an seine ausgezeichnete Leistung aus dem Vorjahr an und erzielte in 8.33 Innings bei 31 Batters faced 15 Strikeouts. Im zweiten Spiel hatten die Sluggers mit dem amerikanischem Kurzzeit-Neuzugang Housten Hibbert, der bis 2014 für die Universität San Francisco Division 1 gepitcht hat, in einer bis ins letzte Inning offenen Partie mit 6:3 die Nase vorne. In dem ausgeglichenen Spiel, bei dem Anderson Morillo für die Flamingos erstmals als Starter auf dem Mound gestanden hat, haben vermeidbare Fehler der Flamingos Defense das Spiel schließlich entschieden.

„Alle sportliche Leistung ist Makulatur. Wir starten mit zwei Niederlagen in die Saison. Das Strafurteil des DBV ist vor allem beim ersten Spiel sehr hart für uns, denn die falsche Einwechslung erfolgte im letzten Inning beim Spielstand von 8:1 für die Flamingos und einem Aus der Sluggers. Die Mannschaft darf sich durch diese Einwechselfehler jetzt aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben einen starken Kader mit erfahrenen Spielern. Das wird schon wieder“, so Jaeger abschließend.

Die sportliche Wiedergutmachung kann gleich am kommenden Wochenende erfolgen. Da kommt mit den Hannover Regents ein starker Erstliga-Absteiger aus dem Vorjahr in den Flamingo Park. First Pitch des Doubleheaders ist um 13.00 Uhr.

 

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt