Archiv Juni 2016

Baseball Sommercamp 2016 der Berlin Flamingos

Auch in diesem Jahr veranstalten die Berlin Flamingos  das traditionelle Baseball Sommercamp im Baseballstadion Flamingo Park. Teilnehmen können Nachwuchsspieler/innen im Alter von 4-15 Jahren.

Hoch motivierte und erfahrene Trainer wie zum Beispiel Enorbel Márquez Ramirez, Benjamin Kleiner und Scott Ortiz sorgen für erstklassiges Baseballtraining und natürlich auch den notwendigen Spaß. Für die Mittagessen, Snacks und Getränke ist selbstverständlich gesorgt.

Das Sommercamp 2016 findet statt vom 20. bis 22. Juli 2016. Die Campzeiten sind: 

Mittwoch, von 13.00-16.00 Uhr
Donnerstag und Freitag, von 09.00–16.00 Uhr

Im Teilnahmebetrag von 59,00 Euro sind enthalten:

  • Betreuung und Training im oben genannten Zeitraum.
  • Mittagessen, Getränke, Snacks.
  • Training bei erfahrenen Trainern.
  • Camp T-Shirt.

Aller Interessierten können sich hier online anmelden oder laden das Anmeldeformular herunter.

Anmeldeschluss ist der 12. Juli 2016. 

aus

Langersehnter erster Sieg für die T-Baller!

Es war ein gutes Wochenende für die Flamingos-Küken. Endlich gab es auch mal einen Grund zum Jubeln für unsere T-Baller. Gegen die Spielgemeinschaft der Ravens und Sluggers gelang am vergangenen Sonntag, den 26. Juni 2016, zu früher Morgenstunde ein 24:17 Triumph.

Der Grundstein für den Sieg wurde bereits im 1. Inning gelegt. Der Flamingos-Feldverteidigung gelangen 3 Out, ohne einen gegnerischen Run zuzulassen. Ein Double-Play von Pitcher Justus Jaeger in Zusammenarbeit mit 1st Baseman Nils von Waldowski brachte den guten Einstand. Die Offensive der Flamingos kam zu 4 Runs.

In den folgenden Innings zeigte sich deutlich, wo die Stärke der Flamingos liegt. Die Kids können die Bälle gut schlagen und zudem war das Baserunning gegenüber den bisherigen Partien deutlich verbessert. Natürlich gehört auch manchmal etwas Glück dazu, um ein Base sicher zu erreichen. Bei Ben Rudolph, einem der Kleinsten, siegte am schlag Technik über Kraft und Größe. Wer mit vier Jahren solche Treffer landet, dem sollten irgendwann einmal Homeruns gelingen. In den Inning 2-5 verbuchten unsere Kids immer die maximalen 5 Runs. Trotz vieler Positionswechsel gelangen auch beim Verteidigen noch einige gute Aktionen, aber auch die Gäste konnten im 2.-4. Inning voll punkten. Erst im 5. Inning lief es wieder besser und es gelangen wieder 3 Out bei lediglich 2 Runs.

Am kommenden Samstag (02.07.) folgt das Auswärtsspiel bei den Roadrunners. Eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Aber alles ist möglich. Zahlreiche Unterstützung kann da hilfreich sein. Also packt Eure Tröten und Trommeln ein und auf geht es zur Rennbahnstraße nach Weißensee!

IMG_20160626_111316 (640x480)

Die Flamingos-Küken und Coaches freuen sich über den ersten Saisonsieg.

 

nvw

aus

Flamingos Schüler Lose Three Hard Games Over Two Weeks

The Flamingos Schüler Team lost three games over eleven days. The Flamingos were set to face the three games without one of the senior players. And in two of the games even another experienced player was unavailable. Then, in the third game, an illness left the Flamingos without yet another dominant player. It was as expected a difficult test for the team. But despite the losses the team continued to develop and many younger and beginning players gained valuable experience.


Flamingos vs. Rams
Four days after the dominate win on the road at the Eagles, the Flamingos were set to face the Rams at home on Wednesday the 15th of June. Cedric Clicqué was the starting pitcher for the Flamingos und he completed his maximum allowed two innings facing nine batters. He had one strike out and one walk and fielded a comebacker to record the third out of the first inning. Three runs scored over the two innings but they were all unearned runs. Erik Ortiz played shortstop and had two assists to Noah Skibo at first base and he also caught a fly ball. Noah had an unassisted out in the second inning.

The Flamingos scored two runs in the first inning. Cedric got on base with a walk and later scored. Erik was safe at first due to a fielder’s choice. Jason Hosnedl had a base hit and a fielding error on the play allowed Erik to score and Jason to advance to third.

The Rams were able to pull away in the third inning. Erik moved to pitcher and was facing the top of the lineup. The Rams were ready to hit and it appeared the Flamingos were ready for a mid-week nap. The first two batters got on base with hits but advanced on passed balls and errors. Erik had one strike out in the inning, one walk, and one wild pitch. The Rams got on base on errors and passed balls and scored the five runs as the Flamingos failed to capitalize on the opportunities to make the outs.

John Luis Márquez-Ramirez and Erik started off the bottom of the third inning with walks. John Luis would later score on wild pitches but that was the last of the runs that the Flamingos would score. John Luis pitched the fourth and fifth innings with storm clouds on the horizon. He gave up only one run and had two walks and three strike outs. In the second inning, Jason caught a runner trying to steal home on a passed ball for the third out. Cedric, at third base, threw out a runner at first to end the top of the fifth inning.

The Flamingos went three up and three down to end the game just before the downpour started with the score 9 to 3 for the Rams. Liam Horn, Joel Bloch, Colin Keegan, John Herbst, Lennart Budzynski, and Celina Hajduk completed the roster.

#  #  #  #

Flamingos vs. Mahlow Eagles
Three days later, on Saturday the 18th,  the Flamingos hosted the Mahlow Eagles. Erik Ortiz pitched the first two innings and faced nine batters. He gave up two runs on three hits with one walk and four strike outs. Jason Hosnedl, playing third base, threw to Noah Skibo at first base to get the first batter out. The starting catcher, John Luis Márquez-Ramirez, caught a runner trying to steal third to end the top of the first inning.

The Flamingos started off strong scoring four runs in the first inning and sending eight batters to the plate. Cedric Clicqué and John Luis got on base with a single and a double. Cedric scored on a passed ball. Noah and Erik were walked. Jason then hit a two RBI single. Colin Keegan drew a walk and Erik scored on a wild pitch. Jason was caught stealing to end the inning. In the second inning, Celina Hajduk and Noah drew walks and Cedric was on base with a fielder’s choice but the Flamingos failed to score.

With the score 4 to 2, Cedric was on the mound at the top of the third. The Eagles were at the top of the lineup and started the inning strong. The leadoff batter drew a walk, the second hit a double, and the third hit a triple. John Luis came in to pitch the remainder of the inning. He gave up one run due to an infield error and two walks and recorded one strike out. Erik threw out a runner from shortstop to first base and John Luis fielded a comebacker and threw to Noah at first base for the out.

Starting at the top of the lineup again for the fourth inning, the Flamingos gave up two more runs. John Luis had one walk and two strike outs and one batter grounded out to the shortstop. In the bottom of the fourth inning, Lennart Budzynski, John Luis, and Noah drew walks. With the bases loaded Erik hit a hard shot to left center field that was ruled a ground rule double which scored two runs. The ball was close to remaining a live ball which likely would have allowed for the tying run to score but the game ended with the Eagles up 8 to 6. Colin Keegan, Joel Bloch, John Herbst, and Felix Ortiz completed the roster.

# # # #

Flamingos vs. Sluggers
The Flamingos had a whole week to prepare for the league leading Sluggers but the Flamingos had to plan a lineup without two of their more experienced players. The temperature was climbing into the unbearable realm already in the early morning of the 25th of June when the news arrived that yet another of our key players would miss the game due to illness.

But the game goes on and in the afternoon heat Erik Ortiz took the mound for the Flamingos. Nineteen pitches later Erik had three strike outs and one walk. The second inning was more difficult. The first batter got a base hit. The second arrived at first safe with a fielder’s choice. The third batter drew a walk. Erik struck out the eighth and ninth batter in the lineup but wild pitches allowed the runners to score. The leadoff batter then hit a pop fly back to the pitcher to end the inning.

With a depleted roster and strong pitching from the Sluggers the Flamingos had a difficult challenge at the plate. Cedric Clicqué started off with a walk. The next batter grounded out. The third and fourth struck out. The second inning was similar. Felix Ortiz and John Herbst drew walks but three strike outs left the Flamingos scoreless.

The heat was powering some strong thunderstorms in the area as Cedric took the mound to start the third inning. It would be a difficult inning for Cedric as he gave up five walks and hit one batter. One batter was out due to an infield fly rule. Liam Horn relieved Cedric and gave up two walks and got one strike out. The inning ended when the fifth run scored.

The Flamingos had two outs in the third inning and the score was 7 to 0 for the Sluggers when the storm arrived and ended the game. Noah Skibo, Colin Keegan, Joel Bloch, and Celina Hajduk completed the roster.

Thank YOU, Scott Ortiz for your notes!

aus

Jugend gewinnt drittes Spiel in Folge

Die Jugendmannschaft der Berlin Flamingos spielte am Samstag den 18.6.2016  stark ersatzgeschwächt gegen die Mahlow Eagles. Es wurde wieder – wie die gesamte Saison – ein Auf und Ab. Am Mound begann Ferris W. Im ersten Inning kassierten die Flamingos drei Runs konnten aber umgehend durch einige Walks sowie Base Hits ihrerseits vier Runs verbuchen.

Im zweiten und dritten Inning pitchte Ferris W. sehr gut und die Defensive machte ihrerseits keine Fehler, so dass nach einem weiteren Run der Flamingos im dritten Inning die Heimmannschaft mit 5 : 3 führte.

Im vierten Inning durfte Leonard K. auf dem Mound sein Debüt geben. Er machte es gut, nach zwei Outs, einem kassierten Run sowie drei Walks (volle Bases) wurde er gegen Robert B. am Mound gewechselt. Nun machte sich das Fehlen von drei Stammspieler bemerkbar. Wir hatten zwar einen guten Pitcher, aber leider keinen Catcher mit Spielpraxis. Was folgte waren ein ½ Wild Pitch sowie ein Base Hit mit welchem die Eagles schnell fünf Punkte in diesem Inning machten. Nachdem die Flamingos diesmal nicht gegenhalten konnten, lag man plötzlich mit 5 : 8 in Rückstand.

Im fünften und letzten Inning setzte Trainer Alex M. dann auf den Schüler Catcher John-Louis M. und mit Robert B. am Mound war es an diesem Tag die perfekte Kombination – kein weiterer Run wurde zugelassen. Tja, was soll ich sagen, wieder konnten die Flamingos im letzten ½ Inning nach einigen Walks sowie einem  Base Hit das Spiel ausgleichen und Robert B. konnte nach einem Wild Pitch des Catchers auf die dritten Base sogar den Winning Run nach Hause bringen. Mit 9 : 8  siegte man wieder mal nach einem Rückstand. Mit sieben Siegen und zwei Niederlagen liegt man nun in der Tabelle auf dem nicht für möglich gehaltenen dritten Platz.

Folgende Spieler erzielten Base Hits: Ferris W., Tristan H., Leonard K.

K911

aus

„Englische Woche“ für das T-Ballteam

Abendspiel war sehr anstrengend für die Kleinsten

Nach dem Samstags-Spiel gegen die Mahlow Eagles waren heute, am Mittwoch, den 22. Juni 2016, die JFK Rams zu Gast zum Abendspiel im Flamingo Park. Erfreulicherweise waren dieses Mal elf Flamingos-Küken am Start und somit konnte auch mal ausgewechselt werden. Das war vor allem wegen des späten Spielbeginns um 18.00 Uhr und der zunehmenden Müdigkeit der Kleinst-Flamingos sehr gut. Zu seinem ersten Einsatz kam auch Felix Blesing, der Jüngste im Team.

Die Flamingos Defense zeigte sich gegen die Rams, den Dauermeister der BSVBB-Kinderliga, stark verbessert und es gelangen in den ersten drei Innings jeweils zwei Out-Spiele. Die erwartet starken und sicheren Rams punkteten dennoch mit den maximal möglichen 5 Runs pro Inning. Erst im 4. Inning gelangen endlich drei Outs bei nur einem Run für die Gäste. Gut gemacht. Nils, Felix und Justus hatten auf der 1st Base, 2nd Base und Pitcherposition einige erfolgreiche Verteidigungsaktionen. Auf der anderen Seite zeigte sich die Defense der Rams gewohnt stark. Besonders das Middle Infield konnte überzeugen und erzielte (leider) wichtige und frühe Outs gegen die Flamingos Runner. Im 1. Inning gelangen unseren Kids 2 Runs, volle 5 Runs im 2., leider keinen Run im 3. Inning, 3 Runs im 4. Inning und 4 Runs im 5. Inning. Der Spielstand am Ende:  Flamingos 14 – Rams 21.

Insgesamt kann jedoch ein positives Fazit gezogen werden, denn man erkennt, dass das Spielverständnis auch bei den jüngeren Spielern wächst. Wenn jetzt noch das etwas verschlafene Baserunning besser wird – vielleicht lag es aber auch an den heißen Temperaturen und der fortgeschrittenen Tageszeit nach einem erlebnisreichen Tag im Kindergarten, der Schule bzw. Hort – können die Trainer guten Mutes in die Zukunft blicken.

Am kommenden Sonntag, den 26. Juni 2016, geht es dann schon weiter im Flamingo Park in der Königshorster Straße. Zu Gast ist dann die Spielgemeinschaft aus Ravens und Sluggers. Wenn alle mit anfeuern und die Kids einen guten Tag erwischen, sollte ein Sieg möglich sein.

Auf geht’s – flying high, Flamingos!

 

NvW

aus

Flamingos kämpfen Berlin Sluggers im Hauptstadt-Derby nieder

Pressemitteilung als PDF.

Hauptstadtsport.TV hat einen Filmbeitrag zum Spiel erstellt. Vielen Dank Hauptstadtsport.TV!
Der tolle Beitrag kann hier angeschaut werden.

 

Zweiter Doppelsieg in Folge: Berlin Flamingos überzeugen mit geschlossener Teamleistung – eine Werbung für den Baseball in der Hauptstadt

Der Baseball-Zweitligist Berlin Flamingos hat einen guten Lauf. Nach dem Doppelsieg in der Vorwoche gegen die Hamburg Knights, konnten auch die Berlin Sluggers gleich zwei Mal als Verlierer vom Platz geschickt werden. Auswärtsspiele bei den Sluggers sind traditionell von sehr hohem Stellenwert – Prestige-Duelle, Stadtderby-Time! Nachdem die Sluggers einen Fehlstart in die Saison hingelegt und auch in den vergangenen Spielen viele Punkte liegen gelassen haben, standen die selbsternannten Titelaspiranten unter einem besonderen Druck. Ein Druck, der sich am Ende als zu groß erwiesen hat. Die beiden an Dramatik nicht zu übertreffenden Spiele waren allerbeste Werbung für den Baseball-Sport in Berlin und hatten mit 10:7 und 8:7 nur einen Sieger: Die Berlin Flamingos. Die den Sluggers-Anhängern zahlenmäßig und stimmlich deutlich überlegenen Flamingos FANtastics fuhren nach langem Zittern am frühen Abend in Jubelstimmung zurück in den Berliner Norden.

Im Spiel 1 wähnten sich die Sluggers lange als Gewinner und führten nach dem 8. Inning mit 7:2. Dann kam jedoch die Stunde der Flamingos Offense mit acht Runs im letzten und entscheidenden Inning. Die Nordberliner führten aus dem Nichts mit 10:7. Die spürbar geschockten Sluggers hatten allerdings noch eine Chance zum Kontern. Nachdem die Flamingos aber Enorbel Márquez Ramirez als Closer auf den Mound brachten, fiel die Sluggers Offense mit zwei Strikeouts und einem Out an der ersten Base wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Sieg! Die Berlin Flamingos schlagen die Berlin Sluggers mit 10:7.

160619_Berlin_Flamingos_Doppelsieg_Sluggers_02_IMG_9658

Ein hartes Stück Arbeit ist vollbracht: Die Berlin Flamingos siegen im Prestige-Duell gegen die Berlin Sluggers. Dank einer geschlossenen Teamleistung waren die Siege im Hauptstadt-Derby hoch verdient.

160619_Berlin_Flamingos_Doppelsieg_Sluggers_02_IMG_9661

Ein hartes Stück Arbeit ist vollbracht: Die Berlin Flamingos siegen im Prestige-Duell gegen die Berlin Sluggers. Dank einer geschlossenen Teamleistung waren die Siege im Hauptstadt-Derby hoch verdient. Flamingos Urgestein und Jugendtrainer Alexander „Matu“ Matuschewski (Mitte) zählt zu den ersten Gratulanten. Enorbel Márquez Ramirez (links) und Tim Wägner (rechts) nehmen die Gratulation gerne in Empfang.

Im zweiten Spiel konnten sich die Flamingos bis zum regulär letzten 7. Inning eine knappe 5:2 Führung erarbeiten. Diese wurde jedoch bei bereits zwei Out der Sluggers durch einen Error verspielt. Ausgleich! Flamingos 5 Sluggers 5. Es folgten unglaubliche fünf „Extra-Innings der Emotionen“. Die Entscheidung fiel schließlich im 12. Inning. Der Closing-Pitcher der Berlin Flamingos, Niklas Wägner, der zum 10. Inning Enorbel Márquez ersetzt hatte, führte sein Team im 12. Inning zum Sieg. Das entscheidende Out machte – welche Genugtuung – ausgerechnet der Spieler, der durch seinen Error die Verlängerungsschlacht gebracht hatte. Endstand 8:7 für die Flamingos – 2. Sieg!

160619_Berlin_Flamingos_Doppelsieg_Sluggers_02_IMG_5143

Ein hartes Stück Arbeit ist vollbracht: Die Berlin Flamingos siegen im Prestige-Duell gegen die Berlin Sluggers. Dank einer geschlossenen Teamleistung waren die Siege im Hauptstadt-Derby hoch verdient.

Die Siegesfreude bei den Flamingos war riesengroß und so ist Markus B. Jaeger auch voll des Lobes für das junge Zweitliga-Aufsteigerteam: „Unsere Jungs haben heute als Team überzeugt. Sie haben allen Kritikern und Neidern bewiesen, dass sie auch ohne Enorbel Márquez Ramirez auf dem Mound überzeugen können. Was die Jungs abgeliefert haben, war Werbung vom Feinsten für den Baseballsport. Hut ab!“ Spiele der Flamingos gegen die Sluggers sind immer von einer ganz besonderen Rivalität geprägt und so waren sehr viele Flamingos FANtastics mit dem Team in den Berliner Süden nach Neukölln gereist. „Es war eine grandiose Atmosphäre und die Anhänger der Flamingos waren fast mehr als doppelt so stark vertreten wie die Sluggers-Anhängerschaft. Auch mit den lautstarken Fans an der Seite hat unser Team Kräfte freigesetzt, die sie schließlich zu zwei Siegen gepusht haben“, so ein überglücklicher Markus B. Jaeger.

Fazit:

Mit den beiden Prestige-Siegen haben die Berlin Flamingos im Hauptstadt-Derby gegen die Berlin Sluggers ihre aufsteigende Form unterstrichen und sich als harmonisches Team präsentiert. Im Mittelfeld der 2. Bundesliga Nord angekommen fehlt nur ein Sieg zu Platz 3. Auch ohne Enorbel Márquez Ramirez können viele Runs erzielt und Spiele gedreht werden. Mit der Sicherheit des Routiniers Márquez Ramirez ist das Team dann perfekt und bereit für die Herausforderung.BL2.

Ausblick

Die Berlin Flamingos haben jetzt 14 Tage Pause, um am 2. Juli 2016 zum Vorjahres-Meister der Regionalliga Nordost und Mitaufsteiger, die Kiel Seahawks, zu reisen. Nachdem die Flamingos im vergangenen Jahr die dreizehn Spiele währende Siegesserie der Seahawks beendet hatten, werden die Kieler entsprechend motiviert in die Spiele gegen die Hauptstädter gehen.

Weiterlesen

aus

T-Ballteam: Flamingos gegen Brandenburger Adler

Nach dem Hinspiel bei den Mahlow Eagles in den Weiten Brandenburgs hatte sich das T-Ballteam etwas vorgenommen: Beim direkten Rückspiel gegen die Mahlow Eagles wollten sie beweisen, dass sie auch in der Defense Fortschritte gemacht haben. Dies funktionierte im 1. Inning auch ganz ordentlich. Tom Rohr, diesmal Starting Pitcher,  gelangen zwei rechtzeitige Würfe zum First Baseman Nils von Waldowski. Ein weiteres Out an der 3. Base bedeutete nur 3 Runs für die Eagles. Die Flamingos hingegen konnten die maximalen 5 Runs erzielen. Gut gemacht Jungs und Mädchen! In Abschnitt 2 drehten die Eagles den Spieß aber um und so stand es nach zwei Innings 8:8. Im 3. Inning folgte die Vorentscheidung zugunsten der Eagles. Ihnen gelangen drei schnelle Out (davon zwei Force-Out an der 2. Base), ohne Runs für die Flamingos, nachdem die Brandenburger Adler ihrerseits 5 Runs verbuchen konnten. Die Flamingos konnten den Rückstand nicht mehr aufholen – trotz einiger gelungener Spielzüge.  15:21 war der Endstand aus Sicht der Flamingos.

Erfreulich war zumindest noch, dass durch Justus Jaeger und Nils von Waldowski Hits im Outfield platziert werden konnten. Es muss also nicht immer im Infield Schluss sein. Schön ist, dass auch die Jüngsten immer schneller werden.

Weiter so! Irgendwann feiert Ihr Euren ersten Sieg. Die nächste Chance gibt es bereits am Mittwoch gegen die Dauermeister der BSVBB-Kinderliga JFK Rams. Daumen drücken!!!

NvW

aus

Team 2 fliegt zum Tempelhofer Feld

Heute wird Team 2 den Weg hoch in die Landesliga versuchen fortzusetzen. Auf dem Tempelhofer Feld treten die Berlin Flamingos 2 gegen die Berlin Braves 3 an. Wer es nicht zum Tempelhofer Feld schafft ist ab 15.00 Uhr eingeladen das Spiel live per iScore zu verfolgen:

6/18/16 Berlin Flamingos 2 at Berlin Braves 3

aus

Flamingos fahren Doppelsieg gegen Hamburg Knights ein

Pressemitteilung als PDF.

Kolja Rocek feiert seinen ersten „Win“ in der 2. Bundesliga
Enorbel Márquez Ramirez überzeugt mit 10 Strikeouts
Die Berlin Flamingos haben den Anschluss an das Mittelfeld der 2. Bundesliga Nord hergestellt!

Der Baseball-Zweitligist Berlin Flamingos hat den ersten Doppelsieg der Saison 2016 eingefahren. Bei launischem Wetter und mit der Unterstützung der wieder zahlreich erschienenen Fans ging es im heimischen Flamingo Park gegen die Hamburg Knights. Trotz verschiedener kurzfristiger Ausfälle präsentierte sich das Team um den Spielertrainer Enorbel Márquez Ramirez von an Beginn an konzentriert und war hellwach. Mit 15:6 und 11:3 freuten sich die Flamingos und ihre Fans über den ersten Doppelsieg der Saison.

Spiel 1

Starting-Pitcher im 1. Spiel des Tages war – wie schon eine Woche zuvor beim Auswärts-Split in Hamburg – Kolja Rocek. Anders als noch in Hamburg fanden die Schlagleute der Knights aber nur wenige Mittel gegen die variablen Würfe Roceks. Auch wegen der sehr sicheren Flamingos-Defense konnten die Hamburg Knights in den ersten 5 Innings keinen Run erzielen. Erst im 6. Inning punkteten die Gäste aus der Hansestadt. Aber selbst der wuchtige Homerun des Hamburgers Pedro Carela Reyes haben den routinierten Flamingos-Pitcher nicht aus der Ruhe gebracht. Kurz vor dem Ende des 7. Innings war dann Feierabend für den Starting-Pitcher Rocek. Unter sehr großem Applaus der Zuschauer ging er vom Platz und übergab an den Youngster Yannick Wägner, der das Spiel als Closer beendete. Ähnlich souverän wie die Defense hat auch die Offense der Flamingos am Schlag alles abgerufen und mit 12 Hits 15 Runs erzielt. Fulminant war gleich der Spielbeginn: Der 3rd Baseman Niklas Wägner brachte die Flamingos mit einem 3-Run Homerun im ersten Inning mit 3:0 in Führung. Die Aufsteiger punkteten insgesamt in 7 von 8 Innings und bauten die Führung kontinuierlich aus. Die Flamingos siegen im ersten Spiel des Tages verdient und ungefährdet mit 15:6. Besonders groß war die Freude bei Kolja Rocek über seinen ersten „Win“ in der 2. Bundesliga. „Es war immer mein Traum, mit den Flamingos in der 2. Bundesliga zu spielen. Ich bin überglücklich, dass dieser jetzt mit meinem ersten Win weiter geht. Die Saison ist noch nicht vorüber und wir werden alle weiter hart trainieren und unser Bestes geben“, so ein überglücklicher und zufriedener Kolja Rocek.

IMG_9415_02

Den ersten Bundesliga-Win in seiner Karriere konnte der Starting-Pitcher der Berlin Flamingos, Kolja Rocek (3.v.r.) einfahren. Sichtlich zufrieden erlöste ihn der Spielertrainer der Flamingos, Enorbel Márquez Ramirez (rechts) und schickte den Closer Yannick Wägner auf den Mound. US-Catcher, Eddy O’Neill (4.v.r.) und 1st Baseman Tim Wägner (2.v.r.) sind die ersten Gratulanten.

Weiterlesen

aus

Funteam gastiert beim 7. Northern Slowpitch Cup der Lüttjensee Lakers

Funteam Lüttjensee 2016

Das Funteam der Berlin Flamingos hat auch in diesem Jahr beim traditionellen Northern Slowpitch Cup (NSC) der Lüttjensee Lakers teilgenommen. Der NSC fand bereits zum siebten Mal statt. War die Personaldecke des Funteams im vergangenen Jahr noch recht übersichtlich, reiste man 2016 mit einem beachtlichen Kader von 24 Leuten an. Angefeuert wurde das Funteam von den beiden Fans „Mr. Magic“ und „Wolle“, denen zum Dank für die langjährige Treue und Unterstützung ein kleines Präsent überreicht worden ist.

Auch wenn das Endergebnis es anders vermuten lässt, konnte das Funteam durchaus überzeugen und zeigte wenige Errors, kaum Strike Outs und zum Teil sehenswerte Spielzüge. Alle Spiele des Funteams waren äußerst knappe Sachen und der Sieger stand lange offen. Am Ende fehlte dem Funteam einfach die notwendige Portion Glück zum Sieg und so sprang nur ein Unentschieden für das Team heraus. Alle anderen Spiele wurden knapp verloren und so reichte es unter dem Strich nur zum 7. und letzten Platz. Turniersieger wurden erneut verdient die BeBe Kids.

Als positives Fazit ist festzuhalten, dass sich die neuen Spielerinnen und Spielen ausgezeichnet in das Funteam integriert und ihr Können unter Beweis gestellt haben. So zeigte Sergej, der sein erstes Turnier absolvierte, eine klasse Leistung im Outfield und wurde vom Team daher zum „Funteam-Spieler“ des Turniers gekürt.

Die Lüttjensee Lakers aber erneut ein tolles Turnier organisiert und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten viel Spaß.

Vielen Dank dafür!

Das Funteam freut sich schon auf den 8. NSC im Jahr 2017.

aus

Premium Partner

Partner

Sponsor





Intersport Voswinkel

Oakley

Werbepartner



Radcompany

Dekra

philaces

mix1

Fleischerei Bünger

mix1
MV bewegt